Beiträge von Feindlich

    Ich freu mich auf später. Sind auf jeden Fall zwei spannende Spiele dabei, die ich mir anschauen werde. Da ich bei der Arbeit bin, kann ich ohnehin nicht mit Ton schauen. Die Idee der Gladbacher finde ich sehr gut und ich würde mir wünschen, dass das auch viele andere Vereine machen würden. 20 Euro für eine Figur finde ich auch ziemlich ok als Spende.

    Vodafone war nicht früher Unitymedia, Unitymedia gehört jetzt zu Vodafone bzw wurde von denen aufgekauft.

    Bin froh von Unitymedia weg zu sein, seitdem Vodafone die Finger da mit drin hat kann man den Laden vergessen (mehrstündige Wartungsarbeiten Sonntagmittags und solche Späße). Und bei Vodafone selbst siehts scheinbar nicht besser aus.

    Ach ne, Sherlock. So war das auch gemeint... Unitymedia existiert nicht mehr als Anbieter, weil Vodafone den Konzern übernommen hat. Ich hatte nie Probleme mit UM. Auch jetzt bei VF nicht.

    Oha. Ich ziehe bald von Köln nach Wuppertal und da hat Unitymedia kein Kabel mehr, daher muss ich über Vodafone DSL rein. Hoffe dass ich nicht ähnliche Erfahrungen machen muss. :(

    Ich bin bei Vodafone (ist ja ehemals Unitymedia). Es gab hier in den letzten zwei Wochen zwei große Störungen, ansonsten bisher noch nichts an Problemen. Habe allerdings auch einen Kabelanschluss.

    Ich glaube, bei Scarni redet man dahingehend gegen eine Wand. Viele Gedankengänge sind schlüssig, nachvollziehbar und plausibel, aber bei dem Punkt der publizierten Ansteckungsdaten ist er so verfestigt, dass es keinen Spielraum mehr für Überzeugung gibt. Die einen sehen es so, die anderen so. Ich persönlich halte es für wichtig, zu wissen, wie viele bestätigte Infizierte es in meinem Umkreis gibt, um mein Verhalten in der Öffentlichkeit dementsprechend anzupassen, damit ich nicht zur Gefahr für Menschen werde, die mir u.A. sehr wichtig sind und vor allem möchte ich mich solidarisch und respektvoll älteren Menschen gegenüber verhalten, die sich dieser Gefahr aussetzen müssen und gar keine Wahl haben. Man möge sich mal gedanklich in die Lage eines 70+ Pärchens begeben, welches keine Nachkommen hat, die für einen einkaufen gehen könnten o.Ä.


    Jetzt komm aber bitte nicht mit dem Argument, dass man das auch ohne Corona macht. Ja, das ist so, aber in der aktuellen Lage verschärft man seine Sinne in die Richtung nochmal um ein vielfaches.

    Drecks Vodafone, Flächendeckend raum nrw internet totalausfall seit früh morgens, kommst abends nachhause funktioniert immer noch nichts .


    Und das beste ist, es gibt keine Meldung was nun los ist . Nur probleme mit diesen idioten von Vodafone.

    Jap, hier auch. Gott sei Dank gibt's StreamOn. :D Ich hab alles über Kabel... Telefon, Internet und TV.

    Scarni Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass der Patient ohne Symptome eine Gefahr für andere ist. Er trägt das Virus womöglich ungeahnt weiter. Zu den Eltern, Oma und Opa oder sonst wohin. Bei denen wird es dann mit größerer Wahrscheinlichkeit weniger glimpflich ablaufen.

    Man nennt die Zahl der Infizierten, weil die es ist, die interessiert. Man will und muss die Ansteckungsrate der Krankheit im Auge behalten und der Öffentlichkeit mitteilen, damit diese sensibilisiert wird.

    Nur die Zahl der intensivmedizinisch betreuten Patienten, die erkrankt sind, zu nennen, macht in keinerlei Hinsicht Sinn. Man kann nicht anfangen und anhand der schwere der Symptome plötzlich Unterschiede in der Zählweise machen und nur die Fälle zählen, bei denen Symptom X auftritt. Vor allem weiß man vorher ja nicht, wie die Krankheit bei einem selbst verlaufen wird. Würden wir so zählen, hätten wir binnen Wochen hunderttausende Infizierte, weil die anderen ohne Symptome aus der Statistik fallen. Dann ist das Virus außer Kontrolle und die Krankenhäuser laufen über. In Deutschland leben über 30 Millionen Menschen über 60. Viel Spaß mit den Herden, die dann nicht betreut werden können. Das Problem ist, dass bei einem solchen Status dann auch zig tausende sterben werden, die bei vernünftiger Versorgung vermutlich ohne weitere Komplikationen die Krankheit überstanden hätten.

    Eigtl ist das mit dem Motorrad schlimmer weil du weit weniger geschützt bist, wenn dich n Autofahrer übersieht oder ähnliches bist du instant rip

    Es ging um den Vergleich zwischen posenden Auto und Motorradfahrern, die laut xSonix angeblich in der Öffentlichkeit verschieden wahrgenommen werden.

    Die Maske dient m.M.n. mehr als Symbol und soll uns daran erinnern, dass Corona noch nicht vorbei ist. Den eine Maskenpflicht allein, wird Corona nicht aufhalten / eindämmen.

    Eine Maskenpflicht wird Corona vielleicht weder aufhalten, noch eindämmen, allerdings wird sie die Ausbreitung signifikant zugunsten des Gesundheitssystems beeinflussen. Das Virus wird sich deutlich langsamer als vorher ausbreiten.


    Interessant ist meiner Meinung nach die Situation, wenn nur noch wenige tausend Menschen in einem Land infiziert sind. Ich bin sehr gespannt, wie man dann das Virus auslöschen bzw. die Bevölkerung immunisieren will. Denn eine Pflichtimpfung wird es nicht geben und gleichzeitig kann man auch keine 83 Millionen Menschen impfen.

    Ich beteilige mich blöderweise immer ganz rege an Diskussionen unter Facebook-Beiträgen bzgl. Impfungen, Corona etc. Ich bereure es zu 90%, weil nur wenige Leute meiner Meinung sind. Fast alle von denen, die kommentieren, sind gegen Impfungen und glauben, Bill Gates habe in Indien Kinder getötet (was gar nicht stimmt), oder die Regierung wolle mit Absicht die Bevölkerung in ihrer Freiheit einschränken, um sich daraus irgendeinen Nutzen zu ziehen.

    Meine Arbeitskollegen haben mich in der Vergangenheit ab und zu mal auf die Wahl meiner Schuhe angesprochen (ganz normale Sneakers) und ich wusste es stets besser. Heute war es dann so weit und mir ist ein schweres Paket auf den Fuß gedonnert und mein großer Zeh hat sich gefreut. Mal gucken, was der Arzt morgen sagt, falls ich dann noch in irgendeinen Schuh reinkomme.


    Dann werde ich mir wohl Sicherheitsschuhe bestellen... Hinterher ist man doch schlauer.

    Damit musst du ins Krankenhaus, weil es ein Arbeitsunfall ist. Mit der Erklärung wird dich dein Hausarzt gar nicht erst in die Praxis rufen. Hoffentlich ist es gemeldet worden!

    Holy Moly, die letzte Folge BCS... Jetzt wieder X Jahre warten.. Auch wegen Corona. :( Scheiße, was für ein Cliffhanger.


    Gleiches gilt für Ozark. :D Jetzt sitze ich wieder auf dem Trockenen.

    Mir sind es zu viele. Aber war bei CoD ja nicht anders zu erwarten. Auch den Respawn seh ich kritisch. Hätte gerne einen Modus mit weniger Leuten und ohne Revive über den Gulag. 100 Leute ohne Gulag.

    Ich erkenne da nichts verwerfliches. Natürlich will man als schlechter Spieler auch mal ein Erfolgserlebnis feiern dürfen. Alles andere wäre demotivierend. Ich bin auch nicht der beste und wenn ich mit Freunden spiele, die viel besser sind, werde ich gnadenlos abgeschlachtet und spiele meistens nur zwei Runden mit, bevor ich gefrustet aufhöre.

    Viele Leute haben jedoch Spaß als Profi ein paar Noobs wegzuklatschen und freuen sich dann über den 1. Platz mehr, als wenn sie 1. gegen gleichwertige Gegner mit nur die Hälfte der Kills geworden sind. ;)


    Ich kann mir vorstellen, dass ein Ranking-System mit dermaßen vielen Spielern pro Spiel extrem schwierig wird.