Beiträge von snow

    Was ich allerdings schade finde ist, dass man keine anderen Bücher außerhalb von Amazon draufladen darf!


    Das ist falsch. Bücher aus anderen Quellen gehen problemlos ebenfalls drauf. Ich hatte vor dem Paperwhite einen Reader der Firma iriver, die Teile haben nur epub unterstützt, also habe ich z.B. im Telekom eBook Shop eingekauft. Auf den Paperwhite habe ich das alles dank "calibre" bekommen, da kann man die eBooks konvertieren (.mobi ist das Zielformat) und dann lässt sich das auch auf dem Kindle lesen. Da gibt es auch keine Anzeige, Amazon bietet die Übertragung nämlich auch direkt an, einfach eine Mail mit der .mobi an kindlename@kindle.com schicken und das ganze ist auf dem Kindle innerhalb weniger Minuten drauf.


    @Camper: Amazon ist halt Amazon, da bekommst du so ziemlich jedes Buch. Wie es bei Kobo aussieht, weiß ich nicht, da musst du mal schauen, wer Partnershop für die eBooks ist.
    Zum Display: Ich nutze nur niedrige Helligkeitsstufen, aber die Beleuchtung ist da vollkommen in Ordnung. Bei der höchsten Stufe ist auf dem unteren Drittel eine Unregelmäßigkeit zu sehen (dank der LED), aber die lenkt nicht ab, wenn man dann mal im Lesefluss ist. :)

    Achtung, das Kindle Fire nutzt LCD und kein eInk als Display-Technologie, dementsprechend ist das Ding kein Reader, sondern ein Tablet! Der Akku ist schnell leer und lesen macht damit auch keinen Spaß!


    Wenn du etwas willst, womit sie wenig Gewicht, lange Akkulaufzeit und eine gute Lesbarkeit im Dunkeln hat, läuft es auf den Kindle Paperwhite (ich hab ihn seit 6 Wochen und das Teil lohnt sich wie noch was, die Displaybeleuchtung ist der Hammer!) oder den Kobo Glo hinaus, alles andere genügt den Ansprüchen nicht. Welcher der beiden es sein soll, musst du / muss sie wissen, ich persönlich bevorzuge Amazon & deren System (Store etc.).


    Wenn sie auf die gute Lesbarkeit im Dunkeln (also keine Beleuchtung) verzichten kann, würde ich den normalen Kindle empfehlen, da kann man aber eigentlich jeden Reader nehmen, solange es nicht so ein billiges Teil von Weltbild etc. ist.


    tl;dr: Kindle Fire (HD) ist ein Tablet und nichts, womit man Bücher liest. Kindle Paperwhite oder Kobo Glo, wenn Beleuchtung dabei sein soll, ansonsten Kindle oder sonstige Reader.

    Für mich zum Beispiel ist es auch ziemlich ziemlich wichtig die K/D und die PPM oben zu halten. Aber wenn man oft hintereinander getötet wird kann man nichts dagegen machen. Jedenfalls nicht ich. Dann denke ich mir: "Ich starte das Spiel mit dem Gedanken meine K/D etc. aufzubessern und wenn ich die Playsi ausmache, ist sie noch schlechter." Das kann ich einfach nicht akzeptieren.


    Tut mir leid, das zu sagen, aber dann hast du ein Problem.


    Seefor : Das letzte mal richtig aufgeregt beim Zocken habe ich mich mit ca. 12 beim TrackMania spielen. Mir ist das viel zu blöd, wenn ich mich ärgere, kann ich doch auch einfach aus der Lobby gehen? ?(
    evtl. brauchen manche ja ne Rechtfertigung, um ihren Frust rauslassen zu können. Was dagegen hilft? In der Schule aufpassen und weniger CoD spielen. :chinese:

    Momentan bin ich bei 30% vom 9. Band (Das Lied von Eis und Feuer).


    Die Bücher sind so unglaublich. :love:
    Der 7. und 8. Band waren gewöhnungsbedürftig, ja, aber ich fand es gut, da es noch einmal einen anderen Blickwinkel auf die Personen gegeben hat.


    Auch krass finde ich, wie verworren das ganze Spiel der Throne eigentlich ist / wird, wenn man bedenkt, dass


    Ein bisschen nervt aber die Aufteilung von Band 4 und 5, so weiß man ja schon vorab, was dann im 5. Band passiert. :dos:


    Empfehlungen, was ich nach der Reihe lesen sollte? Fast alles ist willkommen, außer so Rosamunde-Pilcher-Zeugs.

    warum entwickeln sich solche Threads immer zu nem Glaubenskrieg? Seht ihr in diesen Dingern mehr als Hadware?


    Um darauf kurz einzugehen: Ja. Mein iPhone ist das wohl von mir am häufigsten genutzte elektronische Gerät im Haushalt. Wenn man mal überlegt, ist es nicht unerheblich, ob das neue Gerät jetzt für Verwendungszweck xy optimiert ist oder nicht. Ich kaufe mir meine Hardware selbst, was heißt, dass ich nicht Lust habe, jedes Jahr Geld rauszuhauen, dementsprechend muss so ein Teil halt 2 Jahre und länger halten. Wenn ich da den jetzigen Markt und dessen Entwicklung anschaue, erkenne ich da, dass das iPad momentan das nonplusultra ist - Updates kommen zeitgleich raus (erzähl mir nichts vom Flashen des neuen CM oder was weiß ich, ich will eine Stock FW vom Hersteller) und die Apps sind eher auf dem iPad als auf einem Android Tablet verfügbar. Abgesehen von anderen Faktoren wie der Sicherheit (Ich habe schon "Trojaner" für Banking Apps geschrieben. Bei iOS musst du dafür das Gerät modifizieren, bei Android kannst du das einfach so installieren…).


    Nichtsdestotrotz ist das Nexus 7 momentan ein gutes Gerät - nur langfristig wird man da keinen Spaß haben, wenn Android 4.5 oder 5.0 da ist und man es nicht installieren kann.. Wer weiß, evtl. ist Google in einem Jahr mit Android 5.0 ja auch der Spitzenreiter, aber das nutzt dem TE nichts, wenn er jetzt was aktuelles und gutes haben muss. :)


    Zur Programmierung: Ich hab bisher keine Erfahrung mit der Programmierung unter Android. Wie läuft da das Resizen für die Auflösung statt? Wie unter iOS automatisch oder muss das manuell für verschiedene Auflösungen programmieren? Oh, und: Ruckelt das Nexus 10 bei eigenen Animationen etc.? :dos:

    Ein Android-Tablet.. LOL
    Wer Lust hat, ca. 100 fürs Tablet angepasste Apps vorzufinden - nur zu. Wer Lust hat, nahezu jede App fürs iPad angepasst vorzufinden - iPad.


    Und wer im Dezember Termine eintragen will, sollte auch nicht zu Android greifen. :ex1tus:


    Wenn du das iPad überall mit dir rumschleppen willst: Nimm das iPad Mini. Ein Freund hat es und durch das geringere Gewicht und die Display-Größe ist es ideal für unterwegs. Wenn du das iPad nur zuhause nutzen willst, nimm das iPad 4.


    Wenn du immer noch unentschlossen bist: Schau dir beide Modelle im Laden an.

    Mein TicTacToe funktioniert jetzt immerhin halbwegs und ich kann für heute (gestern) Feierabend machen. :)


    In welcher Sprache geschrieben? Mit KI? :)


    Endlich mal wieder was in C geschrieben - http://d.pr/i/K1P9 :hihi: (4776 = 0x12a8 -> http://d.pr/i/wdBN)


    Teddy gerade anwesend? Java ist immer noch doof :wasp: (auch wenn meine Fähigkeiten langsam besser werden: http://d.pr/i/n9eH)


    Wieso hat man eigentlich immer nachts, bevor man schlafen gehen will, die besten Einfälle? :arghs:

    Danke euch allen :love:


    Feiern ist heute nicht groß drinnen, da Geburtstage bei Scheidungskindern zeitlich immer relativ eng strukturiert sind, aber zum Glück gibt es so nette Menschen wie red und Hobbit, die das für mich übernehmen. hopsi

    das heißt 6Tage die Woche wovon 3 1/2 Uni und 3 1/2 Arbeit sind.


    Der Duale Student schafft 7 Tage in 6 Tagen. :ugly:


    Welchen Studiengang hast du denn? Normal sollte man doch, sofern man nicht BWL macht, mit den Personalern nicht so viel zu tun haben, oder?
    Ich würde das nächste Woche beim Gespräch mal anschneiden, wenn der Betriebsleiter dabei ist, da kommt sie dann wahrscheinlich erstmal in Erklärungsnot..


    Probier auf jeden Fall, das Ding durchzuziehen, was sind denn schon 3 Jahre verglichen mit dem Rest deines Lebens? Evtl. hast du ja nach dem Studium den Job deiner Personalerin? :D
    Und wenn es dein Traumstudium ist und du Spaß im Betrieb hast, würde ich mir das nicht von so ner ollen verkacken lassen, wer weiß, ob du nochmal so eine Chance bekommst? Ich z.B. habe auch so ein Glückslos gezogen und andere aus der Hochschule haben ne miese Stimmung im Betrieb..


    Warte jetzt auf jeden Fall erst das Gespräch ab!


    Ach ja: In welchem Bundesland studierst du? Bist du an einer BA? Das System mit den 3 Tagen arbeiten / 3 Tage studieren haben wir hier in BaWü so gar nicht, hier sind es immer schön 3 Monate Theorie und 3 Monate Praxis getrennt.. :hmm:

    Hey,


    erstmal stellt sich die Frage, wie viel du bereit bist, auszugeben. Für 200€ bekommst du mit Sicherheit ein Smartphone, mit dem du telefonieren und ins Internet kannst, aber du wirst auch kein Wunderwerk der Technik bekommen.


    Was ist denn dein preisliches Limit? Wie groß sollte das Display sein?


    Beide Handys haben einen relativ schwachen Prozessor - das merkst du dann vor allem beim Surfen (Scrollen!), Starten von Apps, Spielen - nicht unbedingt angenehm.
    Das Sony Xperia läuft noch mit einer veralteten Version von Android (2.3.x), inzwischen gibt es schon 4.2. Musst du für dich selbst entscheiden, ob du das willst, aber generell ist es wohl keine gute Idee, ein veraltetes Handy ohne Updates zu kaufen (Android-Fanboys: Ja, eure Custom-ROMs sind viel toller und voll einfach zu flashen und bla, aber der TE will nunmal ein Handy, das er einfach benutzen kann, ohne erst Zeugs zu installieren).


    Wenn du unter den 200€ bleiben musst: Ich würde am ehesten bei HTC was kaufen, evtl. auch das Samsung Galaxy Ace, aber kein Sony Xperia. Wenn du noch nach anderen Handys schaust: Achte bitte darauf, dass eine möglichst aktuelle Android-Version verbaut ist, da die meisten Handys keine Updates / nicht sehr lange Updates erhalten - das Galaxy S3, Samsungs Referenz, hat auch 4 Monate oder so nach Release immer noch kein Android 4.1 in Deutschland.


    Persönlicher Tipp: Wenn es ein Android-Phone sein soll: Das neue Google Nexus 4:
    https://play.google.com/store/devices/details?id=nexus_4_8gb
    Das ist relativ günstig, dürfte wenigstens ein paar Updates erhalten, da es direkt von Google kommt, ist ziemlich schnell, hat allerdings ein relativ großes Display - musst du entscheiden, ob du mit 4,7" klar kommst.


    Wenn es etwas anderes als ein Android-Phone sein darf: Schau mal bei Windows Phone 7 rein oder warte auf die ersten günstigen Windows Phone 8 Handys - das OS ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber sobald man es kapiert, ist es ein cooles Konzept. Mein Vater hat ein HTC Mozart (das kostet nicht so viel, < 200€), das ist relativ schnell und die Bedienung ist cool.


    Zum Prepaid-Tarif: Congstar, Fonic, blau.de, Fyve, schlagmichtot haben allesamt Basistarife, wo du 9ct / Minute bzw. SMS zahlst und dann monatlich für z.B. 13€ 1GB Datenvolumen dazu buchen kannst. Da würde ich eher zu congstar raten, die haben das Telekom-Netz und damit hatte ich bisher im Gegensatz zu Vodafone und o2 überall Netz.

    Jaja, ihr seid alle viel reifer gewesen als die Kiddies in den Lobbies und das Spiel hat euch nicht geschadet. Trotzdem seid ihr keine Nobelpreisträger und habt euch anfangs garantiert genauso kacke verhalten wie die "heutigen" Kinder und natürlich hat es euch nicht beeinflusst. Trotzdem brüllen hier 80% im TS oder am Schreibtisch auch so rum und regen sich wegen nem verkackten Killstreak oder so auf. :)


    Also ich bin mit Videospielen aufgewachsen(Hatten die ersten Heimcomputer die es gab)


    Du bist 16 und hast die Anfänge der Heimcomputer miterlebt? Bist du am 29.2. geboren oder setzt der Heimcomputer bei dir erst mit dem Pentium II ein? :D


    Ich hatte sogar mal nen Popel in Dreiecksform, ich glaube, da haben die Illuminaten zu mir gesprochen, die wollen mich nämlich zum Anführer machen. :ugly:


    Was ist an Java nicht "richtig"? Find Java ne klasse Sprache. C++ und COBOL sind zwar auch schön, aber bin da noch nicht fit drin...


    Ich hab mit Java noch nicht viel gearbeitet, aber um meine Kollegen, die 3 Jahre Java in der Schule hatten, zu zitieren: "Java ist eigentlich Pseudocode auf englisch übersetzt und ein bisschen angepasst", dazu fühlen sich Java-Applications irgendwie - komisch - an, evtl. wegen der JavaVM, in der das läuft, oder wie auch immer das funktioniert. In 2 Wochen darf ich "Mensch ärger dich nicht" in Java programmieren, mal sehen, ob sich meine Meinung noch ändert :arghs:


    C(++) finde ich ja wesentlich cooler, das hatte ich jetzt 2 Wochen, war halt ein harter Einstieg, als es direkt mit Pointern los ging. :)


    COBOL ist doch diese uralte Sprache für irgendwelche Wirtschafts-Anwendungen oder so? Zumindest darf ein Freund, der Wirtschaftsinformatik macht, lernen & er meinte, es wäre der letzte Scheiß. :D