Beiträge von OpTicScarphy

    Der Modus "Suchen&Zerstören" gehörte einst zu meinen Favoriten, um einfach ein paar ganz entspannte Runden zu zocken. Aber in dem Modus rennen alle nur mit Nahkampfwaffen rum, es macht einfach 0 Bock mehr. Das war in BO3 schon so und in BO4 geht es grad weiter. Ich war gerade in einer Lobby - 2 Leute haben mit einer Schusswaffe gezockt und 8 Leute mit Messer. Hab die Lobby gewechselt, sind wieder 5 mit einem Messer rumgerannt. Treyarch könnte den Modus langsam aber sicher "Suchen&Abstechen / Verhauen" nennen. Schade.

    Ihr macht euch echt um Sachen Gedanken, da wäre mir die Zeit zu schade. Bei solchen Gedankengängen und Thesen wundert es mich nicht, wieso ihr kein Spaß an dem Spiel habt. Ihr sucht ja förmlich nach Dingen, die das Spiel ins negative Stellen.


    Typisches neuzeitliches Denken der Menschheit. Nur negativ, negativ, negativ - die Medien machen es einem ja vor. Und wer denkt, nur ACTI sind die bösen, die einem Geld aus den Taschen ziehen wollen, sollte sein Tunnelblick mal erweitern. So ziemlich jedes Unternehmen ist an der Maximierung des Gewinns interessiert. Und niemand, wirklich niemand von euch ist gezwungen, mehr zu kaufen als der Grundpreis des eigentlichen Spiels. Also was regt ihr euch auf? Wenn ihr euch gezwungen fühlt, irgendwas zu kaufen, vor allem weil es sich gefühlt stärker anfühlt, wenn man es aufhebt, dann kann man euch auch nicht mehr helfen.


    Vielleicht ein Tipp für euch, um das Wachstum von grauen Haaren ein paar Jahre hinauszuzögern:

    1) Setzt euch hin, zockt das Spiel, habt Spaß - zockt weiter.

    2) Setzt euch hin, zockt das Spiel, regt euch sowieso nur über alles auf - legt das Spiel beiseite.

    Hier muss ich Piccolo zustimmen. Klar ist es jedem selber überlassen, wer hier liest und sich am Gespräch beteiligt. Wenn man allerdings permanent zu etwas nur mit negativem zugeschrieben wird, fängt man irgendwann unbewusst auch schon an, das Eigentliche nicht mehr richtig zu mögen, obwohl man eigentlich dahinter stand.


    Ich hab mich bewusst von Foren bzgl. Spielen ferngehalten, genau aus diesem Grund. Ab und an, eher selten halt hier als Gast ein bisschen gelesen. Hab mich dann vor einem halben Jahr ungefähr doch entschlossen, mich hier anzumelden und zu BO4 an den Diskussionen teilzunehmen. Aber durch überschlagen 95% nur negativer Beiträge zum Spiel, die man sich durchliest, raubt es einem tatsächlich selber irgendwann unbewusst die Freude am Spiel.


    Es gibt einige Dinge, die in BO4 nicht optimal gelöst sind, aber das war meiner Meinung nach in jedem COD Teil so. Nur um ein paar Beispiele aufzuzeigen: AW hatte eine absolut beschissene Waffenbalance (ASM, BAL, Mors - mehr war eigentlich nicht zu gebrauchen), BO3 ein absolut furchtbarer und unfairer Schwarzmarkt (mit 3 Jahren Spielzeit haben mir immer noch 4 Waffen aus den Kisten gefehlt). Das waren Kleinigkeiten, die mir allerdings das Spiel nicht kaputt gemacht und mir die Freude nicht genommen haben, obwohl es mich genervt hat. Ich wurde allerdings auch nicht von außen mit der Menge an negativem bombardiert.


    IW und WW2 fand ich einfach so viel schlecht, dass ich diese erst gar nicht gezockt hatte und bei BO3 blieb. Da frage ich mich, wenn es hier so viele gibt, die an BO4 so viel schlecht bzw. teilweilse ja gefühlt alles schlecht finden, wieso tut ihr euch das dann an? Ich wäre nie auf die Idee gekommen, WW2 ein Jahr lang zu spielen - wo ist der Sinn, ein Spiel zu starten, sich kontinuierlich darüber zu ärgern, das Spiel zu beenden und dann seinen Frust in einem Forum auszulassen? Versteht mich nicht falsch, jeder soll und darf Kritik äußern, aber bei manchen hier wundere ich mich wirklich, warum tun die sich BO4 überhaupt an.

    Was ich auch ganz geil finden würde in Bezug zu Hijacked, wenn das Schiff an der Küste relativ flott entlang fahren würde und dann random und jede Runde immer anders irgendwo an der Küste halten würde, so dass man aufs Festland vom Schiff aus kommt. Weil zu Beginn dauert es ja relativ lange, bis die Zone kommt.

    Wie kann ich denn eine Waffenvariante benutzen? habe das Einhorn freigeschaltet für die GKS.

    Also was so eine Waffenvariante mit einem Einhorn in COD zu suchen hat, ist für mich fraglich. Für mich hat sowas absolut nichts mehr mit COD zu tun. Also mir ist auch vieles egal, der Vogel wurde damals schon in AW mit dem Clown-Exo-Anzug und komisch pink punktierten und animierten Exos abgeschossen. Und jetzt in BO4 mit so einem dummen Einhorn als Waffe?! Was zur Hölle läuft nur falsch bei den Entwicklern. Ich frag mich bei sowas einfach, was denken sich die Entwickler eigentlich dabei, wenn jemand auf die Idee kommt und sowas ins Spiel integrieren will?


    "Hey coole Idee mit dem Einhorn. Als DLC-Waffe bringen wir dann noch eine Waffenvariante von der Swordfish in Form eines Schwanzes und nennen diese Swordcock. Für das erweitere Magazin hängen dann zwei unrasierte Eier runter, welche die gegnerischen Spieler dann ordentlich rasieren können, damit die Aussage - ich rasiere gerade die Gegner - eine ganz neue Bedeutung bekommt."

    Hab die letzte Zeit zwischendurch immer wieder mal Blackout gestartet und man merkt, dass viel Fokus auf diesen Bereich gelegt wurde bzw. auch immer noch gelegt wird. Liegt im Grunde nahe, wenn man den riesen Hype um Fortnite die letzten Monate beobachtet hat. Ein Entwickler von Spielen ist wie jedes andere Unternehmen - man muss die Entwicklung am Markt beobachten und bedienen, das klassische Prinzip von Angebot und Nachfrage. Und BR war bzw. ist nach wie vor die letzten Monate sehr gefragt. Die Entwickler sind quasi gezwungen, auf diesen Zug aufzuspringen und den Markt somit zu bedienen.


    Der Modus "Zombies" kann man kurz fassen: wie man es von Treyarch gewohnt ist, meiner Meinung nach ein ausgereifter Modus. Ein paar Runden für zwischendurch absolut super und spaßig.


    Multiplayer ist meiner Meinung nach soweit gelungen, es macht definitiv Spaß, an BO3 kommt dieser allerdings nicht ran. Der Schwarzmarkt ist überhaupt nicht durchdacht, so dass ich diesem auch 0 Aufmerksamkeit schenke. DM interessiert mich eigentlich gar nicht mehr, da die Balance der Waffen so mies ist, dass es mit manchen Waffen einfach keinen Spaß macht zu spielen, es ist teilweise sogar eher frustrierend. In BO3 hatte ich nach der Zeit die DM fertig, in BO4 noch nicht mal die Hälfte und ich hab auch keine Lust mehr darauf - abgesehen davon finde ich die DM in BO4 auch nicht so überragend gut gemacht, dass ich mir das unbedingt antun muss.


    Es gibt noch in gewissen Bereichen definitiv Baustellen und hier kann man sicherlich darüber diskutieren, ob dies gerechtfertigt ist nach nun 2 Monaten Release.

    Wenn es dein Hobby ist, dich jeden Tag um 16 Uhr vor den Fernseher zu setzen um Mitten im Leben zu sehen - obwohl du die Sendung hasst - nur um dir danach das Maul darüber zu zerreißen, gute Nacht. Nichts anderes ist das Genöle über Youtuber.

    Ach herrje, sorry aber genau mit dem Satz zeigst du, dass du überhaupt gar nichts verstanden hast. Aber wirklich gar nichts. Für dich erkläre ich dir zumindest meine Ansicht nochmal:


    Ich habe früher nahezu jedes Video von Monte angeschaut. Mit früher meine ich vor ca. 3-4 Jahren. Seit nun einem Jahr schaue ich ihn auf Youtube eigentlich gar nicht mehr, außer mir ist grad langweilig, wie dem auch sei - mir gefällt einfach sein Content nicht mehr, den er auf Youtube bringt. Fing eigentlich alles mit Fortnite an, hat mich nicht interessiert. Die ganze Casionscheiße und "Vorbildfunktion" für seine sowieso junge Generation mal außen vor jetzt... Was ich davon halte, erwähne ich jetzt nicht.


    Aber dann ist es doch in Ordnung, wenn man sich darüber in einem Forum austauscht, WARUM man ihn nicht mehr schaut, obwohl früher nahezu fast alle Videos geschaut wurden - vor allem dazu noch in der Plauderecke.


    Wie du siehst, würde dein Satz Sinn machen, wenn ich ihn permanent schauen würde, dann würde ich dir sogar noch zustimmen. Tu ich aber nicht, sprich dein an den Haaren herbeigezogenes Beispiel hättest dir sparen können. ;)


    Und Youtuber sind einfach in der Öffentlichkeit tätig. Meine Güte, über sonstige Stars, Schauspieler und Promis aller Art wird permanent geredet, diskutiert usw. Aber offensichtlich sind hier ein paar extreme Fanboys unterwegs, die ihn und andere Youtuber bis aufs letzte Hemd verteidigen würden - für diejenigen einfach ein "Tut mir leid" vorab, wenn das euch so verletzt.

    Jo, aggro-sunday. Erstens muss ich als Mod die Threads lesen, zweitens lies den Post vor deinem Post. Darin begründe ich meinen Kommentar.

    Du beschwerst dich über diesen Thread hier aber der Spamthread, in welchem Links von Furzvideos gepostet werden etc. ist ok? Diese Logik schon wieder. Da fragt sich eher, wer hier einen Aggro-Sunday hat :D Made my day, danke dir hierfür.


    Man kann gerade so gut sagen, wenn einem BO4 nicht gefällt, wieso steckt dann jemand Zeit und Aufmerksamkeit ins Spiel und hier ins Forum und schreibt seine teilweise seitenlangen Posts? (siehe BO4-Allgemeine Diskussion und Rage-Thread) ;) Es ist nichts anderes - die Leute beschweren sich seitenlang über Spezialisten - Fakt ist: sie werden in BO4 Bestandteil bleiben, auch wenn sie noch 6 Monate darüber "rumheulen" und diskutieren, wieso also Zeit damit investieren darüber hier im Forum zu diskutieren und sich auszutauschen? Wenn jeder so denken würde, wäre es hier in diesem Forum sehr ruhig. Wenn dies das Ziel der Mods ist, dann bitte.


    In diesem Sinne noch einen schönen aggrohaltigen Sonntag allen :sarcastic:

    Sry, irgendwie verstehe ich diesen Thread nicht. Wenn ein Youtuber zu Gewalt gegen Schwächere oder Intoleranz aufruft, wenn er versucht Einfluss auf seine Viewer zu nehmen, der ihnen schadet — ok, da macht so ein Thread Sinn.

    Wenn es nur darum geht, dass einem der Stil oder der Typ nicht taugt, dann schaue ich mir es nicht an und setze mich nicht mit denen auseinander.

    Und ich verstehe dein Problem nicht. Wem der Thread nicht passt, muss hier weder lesen noch schreiben. Ein Forum ist schließlich da, um zu diskutieren und sich auszutauschen. Ansonsten nehmt das Forum vom Netz und gut ist.

    Früher habe ich regelmäßig die Videos von Monte geschaut. Gerade Alltag in call of duty oder seine rage ops Videos waren richtig unterhaltsam. Ich erinnere mich an ein Video, in welchem er total ausrastet in BO3 und nach hinten fiel mit seinem Stuhl und dieser dabei zu Bruch ging, tränen gelacht. Aber das war einmal, er hat sich total verändert. Bricht heute Youtube/Twitch zusammen, der bekommt sein Leben ja überhaupt nicht mehr auf die Reihe.


    Wie auch Corpse schon geschrieben hat, finde ich manches noch ganz witzig, wenn er gerade zu Scooter´s move your ass und ähnliches total abgeht und dabei fast auf die Schnauze fällt usw.


    Aber allgemein finde ich die deutschen Youtuber im Bereich COD zwischenzeitlich schlecht. Haptic ist eigentlich noch der einzige, den ich regelmäßig anschaue - informativ und witzig, perfekte Mischung - die restlichen noch wie ich grad Zeit und Lust habe. Ansonsten schau ich viel Amis wie Scump, Karma usw.

    Darüber kann man sicher diskutieren, aber im Endeffekt gibt er entweder nichts auf Manieren oder hat es nicht anders gelernt. Beides hat aber nicht unbedingt etwas mit geistiger Reife zutun, genau so wie seine Sprüche. Mangelnde geistige Reife würde ich eher deinen Nach-Postern unterstellen, die ihn und seine Fans pauschal als dumm bezeichnen, weil sie sich anders verhalten und andere Dinge lustig finden.


    Mein Humor ist's nicht und ich schaue mir seine Streams oder Videos auch nicht an, aber halte mich im Gegensatz zu manch Anderem hier nicht für etwas Besseres. Ich sage ja nicht, dass man ihn und seinen Content mögen muss, aber wenn man ihn schon kritisiert, bitte richtig. Die Diskussion hier ist das perfekte Sinnbild der Ironie. Ihr regt euch über die Dummheit und das Verhalten anderer auf eine Art und Weise auf, die euch mindestens genau so dumm wirken lässt.


    Aussagen wie „so ein Müll[...] kleine Kiddies[...] Vollpfosten[...] alle dumm“ kommen nur von oben herab und sowas sollte man als Erwachsener und Mensch mit geistiger Reife eigentlich nicht nötig haben. Bevor man so unreflektiert vom Leder zieht, sollte man lieber mal einen Moment inne halten und sich fragen, was man da eigentlich macht. Sich über etwas aufregen, kann man nämlich auch mit Niveau und das habt ihr ja schließlich, wenn ich eure Beiträge nicht falsch gedeutet habe... Aber wedelt euch ruhig weiter gegenseitig einen von der Palme.;)

    Puh, dein Post - Bruder, darauf muss ich jetzt aber wirklich aaaaaaaaaabsolut los :xD:

    Auf den Schock zieh ich mir jetzt erstmal furzende Frauen bei Youtube rein.


    Spaß beiseite. Eigentlich wollte ich gar keine Diskussion lostreten sondern nur als kleiner Zwischenpost reinhauen, dass ich keinen Zusammenhang zwischen Black Ops 4 und "Bruder muss los" finden kann. Dachte mir gestern bei dem Video - "49:3 - Bruder muss los" oder sowas in der Richtung einfach: was zur Hölle ist eigentlich los mit den Leuten - nicht mehr und nicht weniger. In diesem Sinne - (Bruder) muss los :WW:

    Lasst die Leute doch so sprechen wie sie wollen. Sind im Endeffekt nur lustig gemeinte Phrasen und Internet-Slang der gerade im Trend ist, das geht auch vorüber. Wüsste nicht inwiefern das was mit dumm sein zutun hat. So kleinkariert zu sein und andere als dumm zu bezeichnen, nur weil einem deren Art nicht in den Kram passt, zeugt meines Erachtens eher von Dummheit. Zum Glück macht ihr das in eurem Alter nicht mehr.:whistling:

    Es zeugt ja von großer Reife der einzelnen Personen, wenn sie einem auf Twitch im Unterhemd furzend und rülpsenden Gamer beim zocken zuschauen, der irgendeinen Müll in die Welt setzt und auf einmal jeder diesen Müll nachplappert.


    Ich heiß sicherlich auch nicht alles schlecht, was so grad die Trendaussagen sind, manches fand/find ich auch ganz witzig oder ist mir total egal, aber was macht es für einen Sinn: "Hey ich steh 49:3 - Bruder muss los" "Boah ich bin 3 vor Nuke - Bruder muss los" "Ey mein Kampheli haut grad richtig rein - Bruder muss los" :patsch: Vielleicht bin ich auch einfach zu alt dafür, den Zusammenhang zwischen Black Ops 4 und der aktuellen Trendaussage "Bruder muss los" mit der KD beispielsweise zu verstehen. Aber wenn´s den kleinen Kids so Freude bereitet, warum nicht.