Beiträge von Artemis

    Habe keine Probleme mit der Netduma. Du kannst leider nur deinen Suchradius einstellen, wer mit wem innerhalb dieses Radius spielt kannst du nicht bestimmen. Ein neuer Meilenstein kommt aber bald. ;)


    Ich habe allerdings überhaupt keine Probleme mit der Verbindung, auch Abends nicht. :)

    Bin auch ziemlich angefressen, wie die Abstimmung heute verlaufen ist. Wenigstens die Streichung von Artikel 13 hab ich eigentlich inzwischen für ziemlich wahrscheinlich gehalten. Aber dass man nicht mal Änderungen zugelassen hat und die Zwischenrufe bei der Rede von Julia Reda, waren schon unter aller Sau.

    Es scheint auch, dass Abgeordnete verwirrt waren und falsch abgestimmt haben. Dies hatte Tiemo Wölken gestern via Twitter erwähnt. Hier: https://twitter.com/woelken/status/1110657088177487877

    Aber ein paar Lichtblicke gibts wenigstens noch und selbst wenn die scheitern, sind ja bald Wahlen.

    Genau. Der Rat kann etwas ändern, auch kann man die Klage beim EuGH einreichen, da bahnt sich derzeit etwas ab.

    Durch die ganze Geschichte wurden eine Menge neuer Wähler generiert. Ich bin mal gespannt, wie sich das auswirken wird.



    Hier kommt übrigens der nächste Zug der CSU: https://www.sueddeutsche.de/po…essengerdienste-1.4383957

    und auf wie vielen warst du? :xD:

    Am Samstag in Berlin. Davor zwei mal in Köln. :)

    Jeder will Influenzer und Youtubestar werden und benutzt auf seinen Kanälen Dinge die ihm nicht gehören um sich zu promoten und um Geld zu verdienen. Das dann irgendwann mal der Gegenschlag kommt war klar.

    Die Frage die man sich stellen muss ist, ob irgendwelche Künstler hiervon Schaden genommen haben. Die jetzige Reform wird Urheber nicht stärken, sondern ganz im Gegenteil. Ich kann dir da Videos von Christian Solmecke empfehlen. Er ist Rechtsanwalt und Experte in dem Gebiet, er hat die Reform durchgelesen und wie viele andere erkannt, dass diese den Urhebern nichts bringt. Die Verwertungsgesellschaften gehen hier als die größten Gewinner aus, während kleinere Künstler es enorm schwer haben.


    Wichtig: Wir sind übrigens nicht gegen ein modernes Urheberrecht, aber die Umsetzung, die Art der Kommunikation, die Art wie mit uns Bürgern während der Debatte umgegangen wurde, ist einfach nicht Demokratie freundlich.


    Übrigens: Die Sache ist noch nicht ganz vom Tisch. Der EU-Rat muss der Reform noch zustimmen! Zwar ist dies nur eine formelle Angelegenheit, aber mit weiterem Druck könnten wir noch die ein oder andere Sache zum kippen bringen. Auch der EuGH wird eventuell nochmal auf die Sache schauen.

    "Ich nutze es kaum, also ist es mir egal" Kling genauso klug wie: "Ich bin kein Rentner, also juckt mich eine Grundrente (noch) nicht."


    Hier geht es um Dinge wie: Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit und Kunstfreiheit. Die Reform greift zu sehr in diese Dinge ein. Verwalter kriegen mehr Geld und zahlen genauso viel aus. Man könnte da nun lange Texte zu schreiben...


    Glücklicherweise finden Demos statt.

    Echt Respekt! Nicht einmal wirklich 24 Stunden Zeit gehabt zu planen,
    aber dennoch etwas erreicht:


    twitter.com/ChangeGER/status/1102981122147958785


    twitter.com/DissidentDer/status/1102981102921306112



    twitter.com/michael_gropper/status/1102981300779171840



    twitter.com/HerrNewstime/status/1102979173059096576

    Und es wird immer schlimmer und schlimmer...


    https://twitter.com/woelken/status/1102898153056026624


    Ja und gleichzeitig macht uns so ein Witz von Mensch wie herrnewstime und anderen youtubern am ende einer Demo komplett lächerlich und zeigt das wir eben doch nur "kindisch" und "bockig" sind..

    Man kann von den Leuten halten was man will, aber die Medien haben darüber recht gut berichtet und viele Abgeordnete haben anschließend feuchte Hosen bekommen. Natürlich ist solch eine Art nicht korrekt und bei der nächsten Demo in Berlin wird man die Kritik umsetzen, aber es hat zumindest gereicht, um auf sich aufmerksam zu machen.

    Wichtige Neuigkeiten:

    Julia Reda (Piraten) veröffentlichte vor einigen Stunden die Information, dass Manfred Weber (CUD) die Abstimmung über die Urheberrechtsreform auf NÄCHSTE Woche verlegen lassen will!


    Hier genauere Infos von Julia Reda:
    twitter.com/Senficon/status/1102560646124720129


    Spontandemos sind bereits bestätigt:


    Frankfurt am Main (Hauptwache) am 05.03.2019 um 18 Uhr!

    CDU-Zentrale, Konrad-Adenauer-Haus in Berlin am 05.03.2019 um 18 Uhr!


    Demokratie sieht anders aus!!!


    Was mich an dieser ganzen Debatte nur extrem nervt ist, dass man ständig mit Beleidigungen und Falschaussagen um sich wirft. Erst sind die Leute gegen Artikel13 Bots, dann, als sie auf die Straße gegangen sind und tatsächlich doch echte Menschen waren, wurden sie auf ein mal von den großen Konzernen aus den USA manipuliert.

    Das EU Parlament hat uns auch als "Mob" bezeichnet.


    Beim Handelsblatt sagte Axel Voss: "Wir führen keine verpflichtenden Upload-Filter ein. Wir wollen, dass die Plattformen mehr lizenzieren, also Rechte für Werke einkaufen und die Verwendung erlauben. Ich kann nicht dafür garantieren, dass die Maßnahmen, die Plattformen ergreifen um ihrer Haftung gerecht zu werden, hundertprozentig arbeiten und deshalb die Meinungsfreiheit auch mal eingegrenzt wird. Aber natürlich soll nichts geblockt werden, was rechtmäßig ist." orange.handelsblatt.com/artikel/56303


    Hat jemand die Sache noch aufm Schirm? Die letzte Abstimmung war gestern und nun wird Ende März nochmal von allen abgestimmt. Hier alle Infos und was man noch tun kann: (Bitte die Beschreibung lesen!!!)


    Was zur Hölle?! Ist das eigentlich deren Ernst? Ich dachte, viel schlimmer kann es nicht mehr werden, mit diesem Trailer wurde das Gegenteil bewiesen. Die haben doch wirklich einen an der Waffel. Mir fällt dazu nichts mehr ein.

    CoD ist nun offiziell ein "Kinderspiel", um es mal ganz blöd auszudrücken. Die Inszinierung ist einfach keineswegs eines CoD würdig.

    Den letzten Posts von Vonderhaar nachbzu urteilen sind die auch nicht besonders glücklich. Wir können alle immer nur Vermutungen anstellen, aber im Grunde tut den Entwicklern ATIV offensichtlich nicht gut.

    TA wird es wohl genauso ergehen wie Bungie mit Destiny. Der Publisher will halt Zahlen haben. TA dürfte ohne ATVI kein CoD entwickeln, TA liebt aber CoD. Ein Teufelskreis. Ein Spieleentwickler will natürlich auch Geld verdienen, aber die Ambition in der Branche zu arbeiten ist ja eine ganz andere. Ich glaube nicht, dass irgendein Spieleentwickler nichts tolles erschaffen will, oftmals scheitert es an der Umsetzung oder am Zeitdruck. Natürlich gibt es auch Ausnahmen.

    Gerade jetzt durch Apex Legends. Da sieht man, dass es auch anders geht und vor allem besser geht.

    Ich war nie ein Freund von EA, die Firmenphilosophie war nie wirklich ansprechend. Aber nach der Star Wars Battlefront 2 Klatsche hat EA echt die Kurve bekommen und geht enorm auf die Spieler zu. Anthem hat mega viel Spaß gemacht und viele Neuerungen wurden schon angekündigt, wurde sogar auch schon vorbestellt. Mit Apex Legends zeigen sie auch, wie man die Dinge angehen kann. EA bessert sich Schritt für Schritt!

    Keine Maps, keine Waffen, zu wenig Herausforderungen.

    Waffen kommen wohl mit jeder neuen Operation. Beim Rest gebe ich dir natürlich recht.

    Letzten Endes frage ich mich, ob die Entwickler in einer Blase leben.

    Eher nicht. Ich glaube, dass die Entwickler in einer Zwickmühle sitzen. Man kann davon ausgehen, dass TA bereits am nächsten CoD arbeitet, zumindest ein kleines Team tut dies. Ich glaube die Erwartungen von ATVI sind einfach viel zu hoch und unrealistisch. Die Entwickler müssen coole Maps, coole Charaktere, einen coolen Zombiemodus, Zusatzinhalte uvm. entwickeln, um die Spieler bei Laune zu halten. Dann muss man sich auch noch Gedanken machen, wie das Mikrotransaktionssystem durchgesetzt und gestaltet wird. Dann braucht man für dieses wieder neue Inhalte. Die Studios müssen mehr Arbeit leistet, sind aber von der Größe selbst nicht wirklich stark gestiegen. Ich wette mit dir, dass jedes Studio ein geiles CoD entwickeln würde, wenn man ihnen mehr Zeit gibt, eine Beta 8-12 Monate vor Release startet und danach die Kritik der Spieler berücksichtigt. In einer Beta dürfte auch ruhig das Mikrotransaktionssystem funktionieren, allerdings erspielt man sich während der Beta die Währung. So bekommt man Einblicke in die Sache. Leider können wir davon nur träumen.