Beiträge von Kakashi211

    Mich ärgert nicht diese Tatsache, mich ärgert viel mehr, dass man selbst gegen einen mittelmäßigen Gegner (und mehr war Pool gestern streng genommen nicht, die spielten nicht bei 100%) kaum eine Chance hatte.

    Machen wir uns nichts vor, Viertelfinale wäre ein reiner Blender gewesen, egal gegen wen.

    Stimmt.


    Ich würde auch sagen, dass Liverpool nicht weiter gekommen ist weil sie zu stark waren sondern weil Bayern einfach eine zu schwache Leistung dargeboten hat. Aber wenn man, auch als Bayernfan, ehrlich mit sich selbst ist, musste man schon am Saisonanfang damit rechnen das dieses Jahr keine CL Finale oder gar CL Titel drin ist. Neuer '' unerfahrener '' Trainer und auch ein zu schwacher Kader. Es wird m.M.n. stark darauf ankommen, was Bayern im nächsten Transferfenster alles macht.


    Jetzt heisst es Fokus auf die BL und den DFB Pokal, dass Double holen und dann nächste Saison wieder in CL angreiffen.

    Naja, wenn man bedenkt, dass es im Grunde keine Werbekampagne gab, ist es letztendlich ja egal, ob EA das Geld nun in Werbespots, Plakate usw. steckt oder es dort investiert, wo die Chance am Größten ist, tatsächlich die gewünschte Zielgruppe anzusprechen. Dass Publisher die Streamer dafür bezahlen, ihre Spiele zu spielen, ist nichts neues und Ninja ist eben ein Extremfall.

    Natürlich ist das nix neues, doch die Summe empfinde ich dennoch als '' krank ''. 1. Million dafür, dass Ninja einen Tweet zum Spiel veröffentlicht und es am 4. Februar streamt. Finde das schon absurd.


    Aber vielleicht sollte niemand mehr '' normal '' arbeiten und wir alle werden Streamer lol

    2x User und 2x unterschiedliche Meinung, bis dahin alles ok.


    Piccolo fällt aber, wie schon X mal in anderen Bereichen, mit einer provanten / trollartigen Schreibweise auf und kein Mod schiebt den ganzen mal einen Riegel vor. Im Gegenteil, seine Art wird teilweise noch bestätigt. Für mich völlig unverständlich.


    Bin kein Fan davon, dass User permanent mit Bann etc. gedroht oder Diskussionen immer abgemahnt werden, aber wenn ein Forenmitglied so häufig und so eindeutig negativ auffällt und selbst nach etlichen freundlichen Belehrungen seine Art und Weise nicht ändert, muss m.M.n. mal ein Mod einschreiten.

    Bin der Meinung, dass man bei Quellen immer die Glaubwürdigkeit und die Seriosität zumindest ansatzweise checken sollte. Neben dem Click Bait Bullshit, wird halt auch von der EU-Diktatur schwadroniert und das ist reinster Populismus. Hier funktioniert pars pro toto nicht.

    Wie ja bereits geschrieben, über den Inhalt des Videos kann man natürlich anderer Meinung sein.


    Doch aufgrund von Click Bait z.B.. jemanden die Glaubwürdigkeit abzusprechen, geht mir persönlich zu weit. Will den Typen nicht verteidigen, doch der Grundsatz deckt sich halt nicht mit meiner Meinung. Wäre aus meiner Sicht so als würde ich jeden AFD Wähler, jegliche Kompetenz, auch in anderen Gebieten, aufgrund sein Wahlpartei absprechen.

    Ich bin mal gespannt, ob sich Boateng und Hummels nochmal öffentlich äußern werden.

    Sie haben sich ja schon geäussert (Müller und Boateng zumindestens). Ich würde es clever finden, wenn sie jetzt kein größeres Tam Tam als '' Ich trete zurücK '' machen und abwarten. Spätestens wenn bei den nächsten Spielen die Abwehr wackelt oder die Ergebnisse nicht stimmen, wird Löw an den Pranger gestellt. Glaube kaum, dass Löw das nächste Turnier übersteht.

    Nicht böse gemeint, aber das ist schon sehr starkes Schubladen denken m.M.n.


    Mir persönlich ging es um den Inhalt im Video, wo ja einige Punkte treffend kritisiert werden. Um den Youtuber selbst habe ich mich nicht gekümmert bzw. sein Background habe ich nicht abgecheckt, da ich eher zufällig auf das Video gestossen bin (Youtube Sartseite).


    Das er mit eher unseriösen Videos bei Youtube Klicks / Geld verdient, ändert aber m.M.n. nix daran, dass sein Video Punkte aufzeigt die in der EU falsch laufen.

    Krasser Schnitt, wie ich finde.


    Das schlechte Abschneiden bei der WM hat für mich mehr an Löws taktische Ausrichtung gelegen und weniger an '' den alten ''. Aber nun gut, bin echt gespannt ob er sich damit nicht ins eigene Bein schiesst. Den Umbruch / die Verjunüngung einzuleiten ist das eine, doch nachgewiesene Top Spieler so zu rasieren ist m.M.n. schon hart.


    Wir werden ja sehen, wie toll die nächsten Spiele ohne die besagten 3 werden.

    Klognom


    Dir ist wohl leider entgangen das ich dir nix unterstelle möchte, sondern lediglich schildere wie deine Posts rüberkommen. Es ist schon ein Unterschied, ob jemand sagt '' du bist ein Bonze '' oder '' deine Aussagen könnten man als bonzig verstehen oder wirken, als würde ein Bonze sie verfassen ''. Ich habe eigentlich bewusst versucht, weder dich noch deinen Post direkt als blöd / scheisse zu betiteln. Da man, auch in einem anonymen Forum, m.M.n. vernünftig und ohne Anfeidungen miteinander umgehen sollte.


    Niemand verlangt doch, dass ein Kassierer dasselbe wie ein Arzt verdient. Es wird immer einer mehr verdienen als ein anderer, aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum das man so für seine Arbeit entlohnt werden sollte, dass man '' gut / vernünftig '' leben kann. Und das kann man in Deutschland eben nicht wirklich mit 1.000€ Netto im Monat. Man bräuchte da m.M.n. mind. ca. 600 - 700€ mehr im Monat. Das sollte eigentlich das mind. sein, was ein Vollzeitbeschäftigter jeden Monat auf den Konto haben sollte. Ist aber in DE nicht so. Wir haben einen riesigen Niedriglohnsektor, mit Zeitarbeiter etc. Viele Berufe wie Friseur, Kassierer und Co. kommen so zwischen 1.200€ - 1.400€ '' vielleicht '' raus.


    Wir sind ein wohlhabenens Wirtschaftsland, wo Alters und Kinderarmut keine Seltenheit ist. Wer da nicht merkt, dass hier was falsch läuft den kann man leider nicht helfen.


    Das Internet macht es eigentlich möglich, an viele richtige und wichtige Infornationen schnell zu gelangen. Man muss natürlich differenzieren können. Artikel 13 bezüglich des Uploadfiltergesetzes, zeigt doch aktuell sehr deutlich wie manipulativ Politik und Medien sind.


    Bezüglich der Flaschensammler Story, fällt es schwer noch was sachliches dazu zu schreiben. Aber ich sage es mal so, die Wahrscheinlichkeit das deine These richtig ist liegt vielleicht bei 5%. In den Raum zu stellen, dass nur wenige Flaschensammler das Geld nötig haben und in ihren S Klassen davon fahren, ist schon ein hartes Stück.

    Viele deiner Aussagen könnten auch von einem Bonze stammen, der alles nur aus seiner 500€ teuren Markenbrille betrachtet. Will dich damit nicht in eine Schublade stecken, sondern dir nur aufzeigen wie deine Aussagen, für mich, rüberkommen.


    Es gibt in Deutschland leider immer mehr Leute, die einen Job machen der schlecht bezahlt wird und man trotz Vollzeit nicht '' vernünftig / gut '' leben kann. Aktuell liest man z.B. immer öfter, wir haben einen Fachkräftemangel im Handwerk. Woher kommt das wohl ? Anstrengende Arbeit mit vergleichsweise wenig Ertrag. Da gehen viele lieber zu einer Krankenversicherung z.B. AOK und bekommen in der Ausbildung schon nen 1000er pro Monat.


    Von den Pflegekräften will ich gar nicht erst anfangen. Die sind superwichtig, machen einen richtig harten Job und werden mit am schlechtesten bezahlt. Sorry fair sieht anders aus. Und da diese Beispiele leider zu häufig zutreffen, sind deine geschätzen 10% schon sehr niedrig angesetzt.


    Das Thema ist halt auch sehr komplex und es gehören viele Dinge dazu. Wie z.B. auch, dass wir uns vieles selbst erschweren bzw. uns von den Medien und Politik manipulieren lassen. Es ist eben nicht jede '' Sklavenarbeit '' besser als keine Arbeit ! Auch wenn sicherlich einige das anders sehen, finde ich diese Einstellung eher hinderlich als vorbildlich. Wenn wir Arbeit XY immer häufiger für weniger Geld machen, spucken wir uns doch nur selber in die Suppe und helfen maximal der Wirtschaft und deren Firmenbosse.


    Zum Thema Flaschensammler:


    Keine Ahnung ob du dich wieder eher falsch ausgedrückt hast oder du wirklich so eine Sicht auf die Dinge hast. Ja es gibt natürlich auch Leute, die gewisse Dinge in Anspruch nehmen / ausnutzen, obwohl sie es eher nicht nötig haben. Auch ich habe schon ne Becherfrau gesehen, die nach vollbrachter Arbeit in einen 7er gestiegen und abgedonnert ist. Kann ich jetzt beurteilen, dass der Fahrer ihr Mann war und sie nicht von jemand anderen ausgebeutet wird ? Nein kann ich nicht. Und Bechertanten, Bettler, Flaschensammler etc die wirklich darauf angewiesen sind,. als Ausnahme zu bezeichnen wirkt leider wieder sehr bonzig.

    Dito. Naja jetzt für März wurde ja er Seasonpass angekündigt, ich hoffe dann kommt auch endlich der Solomodus.

    Mehrere Modi wären echt angebracht, wobei es für meinen Geschmack nicht einmal ein Solo Modus sein müsste. Das Spiel ist schon sehr Teamlastig und benötigt m.M.n. kein Solo Modus. Würde da 4er und 6er Modus wesentlich interessanter finden.


    Ansonsten würde ich es gut finden, wenn sie die Spieleranzahl erhöhen (mehr Action) und wenn zeitnah mehr Helden kommen. Bestenlisten / Stats wären auch so langsam mal angebracht.


    Auf den Seasonpass bin ich auch gespannt, wie gut oder schlecht sie diesen umsetzen.

    So langsam habe ich den Dreh bei Apex raus und es macht mehr und mehr Spaß.


    Ich liebe einfach die Hemlok, einer meiner Lieblingswaffen im Game. Einzig was stört, wofür das Game aber recht wenig kann, dass trotz einfachen Ping System die Randoms oftmals komplett Lost sind und gar nix checken.

    Wenn wir simpel beim Wählen ein Kästchen hinzufügen ala '' sind sie mit den Programmen aller Partei unzufrieden und möchten ihre Stimme als unzufriedener Wähler abgebene, dann bitte hier ankreuzen '' wären viele von dir erwähnten Punkte obsolet. Bei Punkte wie Urlaub, umgezogen etc. gilt dasselbe wie es auch jetzt schon ist, mann muss sich halt vorher drum kümmern. Wir können ja nicht autom. alle, die aus welchen Gründen auch immer, nicht wählen, als unzufriedene Bürger bezeichnen.


    Ich finde es gut, dass dich das Thema auch interessiert. Bisher habe ich allerdings hauptsächlich Dinge von dir gelesen, die deiner Meinung nach aufzeigen das mein Vorschlag nix bzw. wenig bringt. Da du dir ja anscheinend auch eine Menge Gedanken zu den Thema machst, hast du doch sicherlich auch eine Idee / Vorschlag oder ?


    Bitte nicht falsch verstehen, doch Ideen / Vorschläge anderer zu kritisieren ist immer einfacher als selbst Vorschläge zur Verbesserung beizutragen.

    Es ist schön zu sehen, wenn sich jemand um die Demokratie sorgen macht. Da war ich im Ton zu pampig, sorry dafür. Gleichzeitig muss ich aber sagen, dass du es dir mit deinen Überlegungen viel zu einfach machst. Die Frage um Politikverdrossenheit, Determinanten welche Partei aus welchen Gründen gewählt wird und die Wahlbeteiligunggenerell sind alles sehr komplexe Gefüge. Und du sprichst sehr viele dieser Themenkomplexe an in der Hoffnung, die "Probleme" mit einer simplen Lösung zu lösen. Sowas klappt erfahrungsgemäss nicht.


    Es wäre aber besser, wenn das in einem separaten Thread diskutiert wird finde ich. Vielleicht kann ein Mod da was verschieben?

    Wäre auch dafür, wenn ein Mod die Posts in einem passenden Thread verschieben könnte.


    Gebe dir Recht, dass alles aufgezählte komplexe Themen sind. Aber die Lösung muss halt nicht immer komplex sein, oftmals ist das naheliegendste / einfachste auch einer der besten Lösungen (was nicht heissen soll, dass mein Vorschlag das beste oder die super Lösung ist).


    Aber m.M.n. muss man irgendwo anfangen und da wäre es aus meiner Sicht schon mal gut, Nichtwähler / Unzufriedene eine zählbare Stimme bei den Wahlen zu verschaffen. Dann würden z.B. Punkte wie '' die AFD hat viele Stimmen von Protestwählern bekommen '' wegfallen bzw. halten dann nicht mehr als Alibi her. Und man würde auch schnell sehen, wie unzufrieden oder zufrieden die Bürger sind. Ein Wahlergebnis, wo sich, rein theoretisch, 30% als unzufriedene Wähler entpuppen, hätte schon eine gewisse Wirkung.


    Dann müsste man auch die Regeln für Programme und Koalitionsverträge verschärfen. Was Partein versprechen und vertraglich festhalten '' muss '' eingehalten werden. Aktuell kommt das ganze nämlich eher so rüber, wie versprechen den Leuten was sie hören wollen und machen nach den Wahlen was wir wollen.


    Aber wie wir beide ja bereits festgestellt haben, sind das sehr Komplexe Themen und es gibt zahlreiche Punkte woran gearbeitet werden muss.


    Für mich ist Politik und sind Politiker offizielle Betrüger, die mit Mafia ähnlichen Methoden und Strukturen das Land regieren.

    Basierend auf deinem "Vorschlag" ist aber genau das die Konsequenz... Oh halt Nein, natürlich nicht, ich lag da falsch! Weil die Wahlbeteiligung in Deutschland bei Bundestagswahlen seit 1949 IMMER über 70% lag. Geile Sache, wie lebt es sich denn so in einem Staat der nicht nur für die oberen 10% Politik macht?

    Keine Ahnung warum es mit dir so schwierig ist, eine normale Unterredung zu führen. Kannst du doch auch angemessene normale Posts verfassen oder geht es bei dir nur mit einem Unterton in mit Richtung Konflikt ?


    Du stellst es als Konsequenz da, es muss aber nicht zwangsweise dazu kommen das es, bei meinem Vorschlag, keine Regierung gibt (das habe ich aber schon im letzten Post aufgezeigt).


    Zur Wahbeteiligung, bitte den folgendes nochmal ordentlich lesen '' Ich persönlich gehe nämlich davon aus, da es bei mir auch so ist, dass viele Leute einfach eine Partei wählen, um nicht ihre Stimme an irgendwelche Randpartein zu verlieren. Selbst wenn man mit den Parteiprogramm nicht wirklich / nur in gewisse Punkte einverstanden ist, wählt man eher nachdem Motto '' ich gebe meine Stimme, den m.M.n. kleinsten Übel ''.


    Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umhöre, triffst dieser Punkt auf recht viele zu. Da man ja indirekt gezwungen wird, irgendetwas zu wählen.


    Im allgemeinen kann man die Zahlen zur Wahlbeteiligung m.M.n. auch kritisch hinterfragen. Jeder der öfter wählen war, ist sicherlich schon aufgefallen das dies nicht gerade auf dem höchsten technischen /sichersten Niveau passiert. Zettel ankreuzen, in eine Tonne werfen und das oftmals sogar ohne den Ausweis vorzuzeigen. Aber das auch nur am Rande.


    Aber da du ja schön fleissig meinen Vorschlag kritisierst, würde mich mal interessieren wie du das ganze siehst. Findest du alles toll und super, was die jetzige Regierung und die jeweiligen davor so verzapfen oder gibt es auch Punkte die deiner Meinung nach verbessert werden müssten und wie würdest du das den tun ?