Beiträge von Rastla

    Fand die Ubisoft eigentlich nach Nintendo die beste PKs der diesjährigen E3.

    Dann vermultich Microsoft und der Rest war ein Schnarchkonzert

    Kakashi211 Der maximal mögliche Unterschied zwischen 60 und 120 FPS mit optimalen Timing (also am besten ein 144Hz oder 240Hz Monitor), dann siehst du das nächste bild 8,3 ms früher.


    Rechne dazu mal den Input lag von ~40ms von CoD auf aktuellen Konsolen...


    Am PC gibt's einen Channel der den Input Lag vom Klicken bis zum tatsächlichen registrieren des Schusses und zurücksenden messt und dieser beträgt bei BO4 beispielsweise ~105 ms.


    Ich weiß nicht ob diese 8ms da so sehr ins Gewicht fallen wie du denkst, vorallem, da der Server vermutlich maximal auf 60Hz rennen wird und daher sowieso nur alle 17ms ein Tick passiert, wodurch rein in der Theorie der Vorteil der 8ms komplett vernichtet wird.

    Ein PC Spieler hat die Möglichkeit eine höhere Bildrate zu bekommen als wir Konsoleros. Ist diese dann für PC Spieler bei 60 FPS gestoppt oder können die auch 120 FPS erreichen und haben dann einen Vorteil ?

    Es gibt ja auch PC Spieler mit weniger als 120 FPS, sollen diese dann gegen Konsolenspieler gematcht werden um fairere Matches zu haben? So groß ist der FPS Vorteil nun auch nicht, es geht dabei mehr um ein besseres Spielerlebnis und Schonen der Augen.

    Kann ich das Matchmaking per Eingabegerät austricksen ? Sprich ich starte das Spiel mit einem Controller, finde ne Lobby und wechsle dann im Ladebildschirm zur M/T ?

    Auf diese Art und Weise nur wenn sie das sehr schlecht umsetzen.


    Theoretisch könnte man das aber mit Tools wie z.B. Xpadder umgehen.

    ich hab das gefühl, dass die neue engine nur für den singleplayer benutzt wird und noch die alte engine für den multiplayer, um das original cod feeling zu bewahren, woran man sich über die jahre gewöhnt hat und weil die aktuellen konsolen bestimmt zu schwach sind um 60fps zu halten.

    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Man investiert nicht übermäßig viel Zeit um eine neue Engine zu entwickeln, die dann nur für einen unrentablen Single Player verwendet wird.

    Habe es seit dem Release jetzt wieder mal gespielt und es fühlt sich ziemlich gut an wie ich finde.

    Die Spielerzahlen gehen auch wieder aufwärts seit das Spiel "fertig" ist.


    C1dco79.png

    Also 10€/Monat für den XBox Game Pass als PC Spieler klingt schon etwas verlockend.

    Vorallem da anscheinend BL3 drinnen sein dürfte, wenn ich das richtig interpretiert habe.


    Nur hab ich da schon ein etwas mulmiges Gefühl Spiele nur Auszuleihen... bin ich als PC Spieler einfach nicht gewohnt, dass ich ein Spiel für das ich Geld bezahle nicht ewig behalte.

    Würde mich nur interessieren, was für dich genau an LoL Pay2Win atm ist

    Bestimmte Champions sind Konter zu anderen Champions, so weit sind wir uns ja einig. Es gibt natürlich auch mehr als 1 Champion der Champion XYZ kontert, wodurch man natürlich nicht umbeding Champion A dafür benötigt, sondern auch mit Champion B speilen könnte. Jetzt ist es aber trotzdem so, dass Champion A besser dafür geeignet wäre, ich den allerdings nicht habe und daher mit Champion B spielen müsste.

    Oftmals ist eine Begründung, dass man mehr Auswahl hat an Champs, und so counterpicken kann.

    Die Sache ist aber der Vorteil ist nicht mehr Auswahl zu haben, sondern einfach das "danach picken". Jemand der 35 Toplane Champions hat und zuerst picken muss, wird trotzdem gecounterpicked, auch wenn der andere nur 8 Top Champions hat, weil das danach picken alleine so "op" ist (besonders jetzt da wie gesagt fast alles überall gespielt werden kann)


    Ja richtig. Counter Picken ist mächtig. Mehr Auswahl heißt natürlich man hat einen Vorteil, auch wenn der je nach Situation marginal ist.

    Was allerdings noch viel größer ist wenn ich das jetzt mit Dota vergleiche.


    Angenommen ich spiele gegen Hero XYZ und bekomme ständig auf die Fresse, ich habe keine Ahnung was ich machen kann um ihn aufzuhalten. Also geh ich einfach her und spiele den Hero in meinen nächsten 3-5 Matches und werde vermutlich verlieren, da ich nicht weiß wie man diesen Hero spielt, allerdings weiß ich jetzt was seine Schwachstellen sind und kann das nächste Mal beser gegen ihn spielen. Das ist halt ein Aspekt der weg fällt wenn man den Hero vorher kaufen müsste.

    Zudem ist es statistisch bewiesen, dass es besser ist wenige Champions zu spielen als viele, damit ist Geld für viele Champs auszugeben auch Pay 2 Lose quasi :D

    Die Statistik würd ich gerne sehen, bezweifle ich nämlich stark^^


    Einerseits kostet das Freischalten von Waffen und Ausrüstung in BF nicht "unverhältnismäßig viel Zeit",

    Ja das ist eben der springende Punkt. Kostet es unverhältnismäßig viel Zeit? Wie viele Stunden Grinding sind okay? Ist man ein schlechter Spieler dauert das ganze um ein vielfaches länger. In irgendeinem BF (ich glaube 4) wars ja auch so dass man für bestimmte Sachen bestimmte Challenges machen musste wie z.B. 50 Headshots oder was weiß ich. Diese dann freizuschalten kann ja unter Umständen einen 2 wöchigen Grind umgehen.

    andererseits kann man auch ohne die shortcut packs problemlos gewinnen

    Klar kann man das. Ein CSGO Pro kann auch mit der Glock gegen einen Noob mit einer AWP gewinnen. Darum geht's allerdings nicht. Es geht ja nicht darum ob es möglich oder unmöglich ist zu gewinnen, sondern dass man einen Vor oder Nachteil hat.

    und hat dadurch auch keine Nachteile, weil man damit ja eben nichts bekommt, was man nicht auch durchs spielen freischalten kann

    Inwiefern habe ich zu diesem Zeitpunkt keinen Nachteil?

    Der fett markierte Teil ist doch der springende Punkt: wer ein shortcut pack in Battlefield kauft, zahlt dafür, dass er gerade nicht so viel spielen muss wie andere, die alles auf normalem Wege freischalten. Man bekommt aber nichts, was man nicht auch so freischalten könnte.

    Ja, ist richtig.


    Wenn du willst können wir es "Pay to Win Light" nennen, da man ja eh alles trotzdem freischalten kann.

    Ich behaupte ja nicht, dass sie der schlimmste P2W Verbrecher sind, allerdings sind eben die Ansätze vorhanden und es ist etwas das mir sauer aufstößt.


    Hat er nicht, weil er nicht weiss, inwiefern er die Informationen korrekt zu interpretieren hat resp. durch fehlende mechanische Fähigkeiten die korrekten Plays gar nicht ausführen kann. Glaube mir, hier spricht ein schlechter Spieler^^

    Ja gut, der Vorteil ist natürlich kleiner da er nicht weiß wieso er Slark gegen Bristleback picken sollte oder wie genau er spielen sollte, denn wenn er sich blöd anstellt dann ist er halt einfach hin.

    Wenn man den Gedanken mal weiter führt und du dir beispielsweise ein neues Battlefield am Releasetag für 60€ kaufst und ich warte, bis es 50€ kostet, war das für dich dann auch P2W, weil du schon Level 100 bist und alle Waffen freigeschaltet hast, wenn ich bei Level 0 anfange? Das ist schon seeehr weit hergeholt.

    Natürlich nicht. Es geht darum, dass 2 Spieler die gleiche Zeit in ein Spiel investiert haben, das exakt gleiche Skill Level haben, aber einer der beiden einen Vorteil hat und dadurch mehr gewinnt. Durch mehr Gewinne wird das ganze natürlich noch weiter angetrieben sofern er noch nicht alles freigekauft hat.


    Wenn nicht das, was ist dann für dich Pay 2 Win?


    Laut Wikipedia:

    Zitat

    In Spielerkreisen werden Free-to-play-Spiele oft mit der spöttischen Bezeichnung „Pay-to-win“ (engl. „zahle, um zu gewinnen“) versehen. Viele Spiele sind zwar ohne zusätzlichen Einsatz echten Geldes spielbar, kosten aber unverhältnismäßig viel Zeit, sind mit kostenlosen Mitteln schwerer zu gewinnen oder bieten Nachteile im Wettkamp



    Für mich als LoL Spieler ist auch Dota Pay2Win. Ranked Role Queue, Death Summary, Live Time Game Analysis, Map Skins hinter einer monatlichen Paywall zu halten, schon ziemlich dreist und ziemlich unfair für nicht zahlende Spieler :P

    Eh, na ja... Es ist ziemlich grenzwertig.

    Nimmt man 2 schlechte Spieler her und gibt 1 davon dieses Feature, hat dieser einen Vorteil. Ganz klar.

    Nimmt man 2 gute Spieler her und gibt 1 davon dieses Feature, wird dieser das Feature garnicht nutzen.


    Es ist definitiv eine Starthilfe für neue Spieler, also ähnlich wie das Starter-Pack aus BF, allerdings mit dem Unterschied dass der Spieler nicht ingame Vorteile durch stärkere Waffen oder Charaktere erhält, sondern dem Spieler das Spiel erklärt wird. Quasi ein AI Coach.


    Was daran schlimm sein soll Map Skins zu verkaufen versteh ich allerdings nicht. Dadurch hat man doch keine Vor oder Nachteile? syndereN (ein Dota 2 Pro) hat in einem Podcast mit Sunsfan (andere Dota Persönlichkeit) neulich darüber gesprochen und gemeint dass die meisten Pros mit dem Standard Terrain spielen weil die anderen meistens nur für Ablenkung sorgen.

    Pay 2 Lose quasi

    Was haben die starter packs mit P2W zu tun? Man zahlt nur dafür, das Aufleveln zu überspringen und bekommt nichts, was man nicht einfach durchs spielen freischalten könnte. Im Grunde ist es nichts anderes als in BO4 die tiers zu kaufen.

    Man erschafft sich temporär einen Vorteil gegenüber anderen Spielern.

    Keine Ahnung was man in BO4 kaufen konnte, aber wenn das das gleiche Prinzipt ist, dann würde ich das auch als Pay2Win einordnen.


    Ich schreie halt vermutlich auch schneller Pay2Win als die meisten, denn für mich als Dota Spieler ist auch LoL Pay2Win.

    Wenn zwei Spieler mit exakt gleichem Skill Level gegeneinander spielen, aber einer der beiden einen Vorteil hat, weil er mehr Geld ausgegeben hat, so ist das für mich Pay 2 Win

    Wo ist der Haken an den ganzen Sachen?


    CrossPlay vermutlich nur in Spec Ops (Koop) Modus?

    "Neue Engine" = Die alte Engine, nur erneuert (was ja nicht unbedingt schlecht ist, aber in Vergangenheit schlecht gemacht wurde)

    Gratis Inhalte... dafür dann etwa so Pay2Win Starter Pakete wie in den Battlefield Teilen?

    BF3: https://www.origin.com/deu/de-…-ultimate-shortcut-bundle
    BF4:
    https://www.origin.com/deu/de-…-ultimate-shortcut-bundle
    BF1:
    https://www.origin.com/deu/de-…rtcut-kit-ultimate-bundle
    BF5:
    https://www.origin.com/deu/de-…ld-v-premium-starter-pack

    Du, und alle anderen sollten mal lieber froh sein das TA so offen und viel mit der community kommuniziert. Das war mal ganz anders. Fast täglich Updates & fixes, ob groß oder klein und sie sprechen Sachen nach wenigen Tagen an, die in der community für Aufregung sorgen und bemühen sich eine Lösung zu finden. Nehmen oftmals Rat aus der spielerschaft an, etc.

    Ich persönlich find ja den Valve-Approach besser: Taten statt Worte!


    Wen interessiert denn das ständige "We love the PC" wenn dann sowieso nur wieder scheiß Performance kommt und der Anti-Cheat fehlt... zumindest was Sledgehammer und IW betrifft.

    Treyarch scheint technisch zumindest meistens was akzeptables hinzubekommen.


    Die einzige Info die ich dann "brauche" oder mir wünsche wären Patch-Notes.

    Ich find das Comeback der "Letzte X Posts" Box ziemlich nice, allerdings ist sie mir viel zu platzfressend.

    Würde eine kompaktere Version viel angenehmer finden.


    Z.B. auf diese Art:

    Ct06nfW.png


    Dieses Ergebnis hatte ich mit diesem Code:




    Btw,

    Es ist aktuell für mich als normalen User möglich HTML Code in Posts zu verwenden.

    Das sollte wohl ASAP verhindert werden:


    Beispiel Input Box:


    //edit: Anscheinend wohl doch nicht ganz. Allerdings kann man im Editor auf Code umschalten und sieht dann HTML Elemente wie z.B. Input Boxen die man erstellen kann sehr wohl in der Vorschau.