Beiträge von ///Moe

    Mit Touchpad meinst du ein Smartphone ? Mit Internet ?


    Das ist mein Problem, wenn ich ihr ein Smartphone kauf dann wird sie nie ins Internet gehen, aber um nicht ganz auf der Strecke zubleiben wäre ein Tochpad nicht schlecht

    Hey Leute,


    ich suche für meine Mutter ein Handy. Sie ist etwas altbacken und braucht einfach nur ein robustes Handy mit dem man telefonieren kann. Des Weitern wäre es gut wenn das ding ein Tochped hätte und etwas größer ist.


    Kennt jemand von euch vieleicht zu ein Handy? Ich wäre euch echt dankbar


    Preis egal


    mfg Moe

    Seit der Landtagswahl in Bayern letzte Woche, wird viel in den Medien über das Bundesland geredet.


    Ich als gebürtiger "Bayer" hör oft Positives aber auch oft sehr negative Stimmen. Daher wollt ich euch mal Fragen wie ihr Bayern seht?


    mfg Moe :)


    Ich bin mir zwar nicht sicher, meine aber gehört zu haben, dass man bei GTAV Dinge auf die Festplatte kopieren muss. Und das würde dann sehr knapp werden und nicht reichen. Was hast du denn insgesamt vor, auszugeben?


    200- 250 €


    Also Konsole+ Spiel


    Ich weiß auf Amzon gibt es dieses Bundel für 300 € aber ich meine ich könnte da billger weg kommen, wenn das Spiel 70 € kostet.

    Von der 12GB Variante kann ich dir nur abraten, wenn du nicht vorhast, noch Geld für eine einbaubare Festplatte hinzulegen. Von den 12 GB sind effektiv noch rund 8 GB frei. Der Rest ist für das OS reserviert. Und mit den 8 GB kommst du nicht weit. Da spreche ich aus Erfahrung.


    Ein Kumpel meinte wenn ich nur CDs kaufen würde, dann würde das reichen und ich müsste nur die Festplatte aufrüsten wenn ich mir die spiele downloaden würde ?(


    Aber sie haben die Basis des Spiels schon, das heißt, sie werden nicht mehr soviel machen müssen.


    Ich denke portieren, Grafik und Steuerung anpassen und das wars.


    Das kann schon sein, aber ich habe die starke Befürchtung das nicht alle DLC für den PC erscheinen werden

    Gerüchten zufolge, soll GTA 5 bereits im Herbst diesen Jahres für den PC erscheinen. Gedulde dich halt noch ein wenig und warte erstmal ab. Wie SiNC schon gesagt hat, macht es so kurz vor Release der neuen Konsolen nicht mehr viel Sinn, sich eine Konsole der aktuellen generation zu holen. ;)


    Das habe ich auch schon mitbekommen, aber das kann ich mir nicht vorstellen da Rockstar erst vor 3 Wochen angefangen hat PC Programmiere zu suchen und Nividia hat sich von dieser Aussage wieder Distanziert :(

    Hey Leute,


    da ich nicht mehr auf GTA 5 warten kann, habe ich mich dazu entschieden, mir eine PS 3 zuzulegen. Da ich ein "PC-Spieler" bin und nichts von den Konsolen hielt, habe ich keine Ahnung was ich beim Kauf beachten soll, aufgrund der vielen Versionen die es mittlerweile von der Playsation 3 gibt.


    Hier meine Fragen:


    - Gibt es in der Leistung und der Grafik Unterschiede in den Versionen der PS3 (also Slim und Ultra Slim)?
    - Wie komm ich am Günstigsten weg?
    - Wenn die PS 3 12Gb speicher hat, wie viele Spiele passen da drauf?
    - Lohnt es sich überhaupt noch eine PS 3 zu kaufen?


    mfg Moe :rolleyes:

    Der "veggie" day ist schwachsinn. Aus dem einfachen Grund, dass ich essen will wann und was ich will. Für mich grenzt das ja schon an Menschenrechtsverletzung. Da muss ich auch keine verbesserung abgeben, sowas brauch kein Mensch.


    Wir werden aber immer mehr Menschen und immer mehr Menschen wollen mehr Fleisch. Mehr Fleisch heißt gleich mehr Kühe und das heißt wieder rum mehr Methan was in die Luft abgegeben wird.

    1. Jeder hat das Recht auf Rausch


    Der Eigenverbrauch und der private Anbau von Cannabis sollen vollständig legalisiert werden. Stärken wollen die Grünen dabei das Selbstbestimmungsrecht; die bisherige "Verbotspolitik" soll gekippt werden.


    Unklar bleibt im Wahlprogramm, wie die Behörden mit einer Cannabis-Plantage neben einer Studentenwohnheimsiedlung umgehen sollen. Im Zweifel fällt wohl alles unter Eigenbedarf …


    2. Weniger Erdbeeren – dafür mehr Kerosin


    Wenn Erdbeeren im Winter und Mandarinen im Sommer hierzulande verboten werden, weil sie in Deutschland nicht zum Saisonangebot gehören, dann müssen sich die Grünen wohl oder übel auf massive Bevölkerungsströme Richtung Südeuropa einstellen.


    Denn dort gibt es dann schon ab April Zitronen und Orangen. Das steigende Flugaufkommen ist aber auch nicht gut für die Klimabilanz.


    3. Freie Bahn für Fahrräder


    Fahrräder dürfen endlich auch in die ICE-Züge, wenn es nach den Grünen geht. Eigentlich keine schlechte Idee, richtig durchdacht aber leider nicht: Wenn in den Zügen noch Platz zum Sitzen bleiben soll, sind Extra-Waggons für die Räder nötig.


    Aber bei den knappen Haltezeiten in den Bahnhöfen ist Chaos programmiert, wenn immer jemand sein Rad aus der Metallmenge herausfummeln möchte. Deshalb müssen die Grünen ehrlich sagen: Längere Züge, neue Fahrpläne und endlose Reisezeiten – alles für die Räder!


    kombo gruene wahlplakate
    Wahlplakate
    Grüne giften gegen Schwarz-Gelb


    4. Plastiktüten werden zum Luxusgut


    Stimmt schon, diese hässlichen Plastiktüten sind wirklich eine Zumutung für die Umwelt, da kann man den Grünen nur zustimmen. Allein schon aus ästhetischen Gründen muss endlich dringend dagegen vorgegangen werden.


    Aber deswegen gleich eine Umweltabgabe auf die Tüten einzuführen kann auch die Falschen treffen: Was ist zum Beispiel mit all den Familien, bei denen die Kinder so schön auf Muttis Aldi-Tüte rodeln können? Und was ist eigentlich bei Regen los, wenn die ökologisch unbedenklichen Stoffbeutel durchnässt versagen? Dann wird so ein außerordentlich feuchter Frühling wie in diesem Jahr richtig teuer. Schönwetterpolitik nennt man so etwas.


    5. Testosteron-Bremse auf den Straßen


    Das Raserei-Verbot findet sich zwar im Kapitel "Nachhaltige Mobilität für alle". Aber es könnte genauso gut im Gleichberechtigungskapitel stehen. Denn Studien zufolge sind es vor allem Männer, die auf Autobahnen mit mehr als 120 Sachen unterwegs sind. Frauen fahren im Schnitt langsamer.


    Andererseits: Welche Gefahren drohen der Gesellschaft erst, wenn die Herren vom Tempolimit gebremst werden und dann frustriert anderswo ihre Männlichkeit unter Beweis stellen? Am Steuer zähmt sie wenigstens noch die Sorge ums Auto …


    6. Stress abschaffen – oder gleich den Chef


    Kein Stress mehr im Job: Hier beweisen die Grünen sehr eindrucksvoll ihren Mut zur Vision. Klingt genial. Dass da noch niemand draufgekommen ist! Eine Anti-Stress-Verordnung soll die ständige Erreichbarkeit per Handy oder E-Mail eindämmen und den Arbeitsschutz verbessern.


    Ob dazu auch die Abschaffung des Chefs gehört, lassen die Grünen aber noch offen. Alles nur Wahlkampftaktik.


    7. Im Gemüse liegt die Kraft, das Fleisch ist schwach


    Ein fleischfreier Tag pro Woche: Klingt wie ein Plagiat, das die Grünen von den Katholiken übernommen haben. Aber die Grünen haben es auf den Donnerstag abgesehen, nicht auf den Freitag.


    Praktizierende Katholiken, die regelmäßig in der Kantine oder in der Mensa essen, kommen dann sogar auf zwei "Veggie-Days" pro Woche. Und tun noch mehr für die Gesundheit und gegen Massentierhaltung, als die Grünen verlangen.


    8. Teenager dürfen wählen


    Hier haben die Grünen natürlich ganz uneigennützig ausschließlich das Wohl und die Rechte unserer Jugendlichen im Blick. Sie wollen das Wahlalter von 18 auf 16 Jahre herabsetzen – ein Schritt, um die Anliegen des Nachwuchses ernst zu nehmen, heißt es im Wahlprogramm.


    Dass dabei womöglich auch Wähleranalysen berücksichtigt werden, verschweigen die Grünen lieber. Denn der Anteil der Grünen-Wähler ist Umfragen zufolge unter den Erstwählern in den meisten Fällen stärker als in allen anderen Wählergruppen. Zwar kommt das Wahlgeschenk für die heutigen Teenager zu spät. Aber 2017 könnte es sich auszahlen.


    9. Entlastung für Schwarzfahrer geplant


    Schwarzfahren in öffentlichen Verkehrsmitteln soll künftig nicht mehr als Straftat verfolgt werden, wenn es nach den Grünen geht. Notorische Wiederholungstäter müssen sich also in Zukunft keine Sorgen mehr machen, dass sie schlimmstenfalls sogar im Gefängnis landen könnten.


    Spektakuläre Anreize, um für die Bus- und Bahntickets einfach den üblichen Fahrpreis zu bezahlen, finden sich dagegen nicht im Grünen-Programm. Ein klarer Fall von Diskriminierung und sozialer Schieflage!


    10. Kein Bankgeheimnis mehr für Steuertrickser


    Mit der Abschaffung des steuerlichen Bankgeheimnisses wagen sich die Grünen an Althergebrachtes heran: Seit 1619 gilt es in Deutschland als Gewohnheitsrecht. Da wird es Zeit auszumisten. Aber eines macht dann doch stutzig: Wenige Sätze später im selben Wahlprogrammkapitel legen die Grünen ihre Steuererhöhungspläne offen.


    Da kommt schon der Verdacht auf: Wollen sie das Bankgeheimnis tatsächlich nur kippen, um die Steuertrickser zu schnappen – oder geht es darum, auch bei allen anderen an der Steuerschraube zu drehen?


    Quelle