Beiträge von bla1785

    Hey, bessere Idee: DU machst einfach die Tabelle! :thumbup:

    Nunja, eine ganze Tabelle ist dafür gar nicht nötig, da die Waffenstats sich bei Black Ops doch sehr ähneln.


    Ganz allgemein braucht man nur auf die nötigen Schüsse für den Kill (Health: 100) und die Feuerrate achten.


    4 * 0,064 bis 5 * 0,064 für SMGs mit 937,5 RPM = 0,256 bis 0,320 (MAC11, Uzi, PM63, MPL, Spectre, Kiparis)
    3 * 0,080 bis 5 * 0,080 für SMGs mit 750,0 RPM = 0,240 bis 0,400 (MP5, AK-74u)
    2 * 0,080 bis 5 * 0,080 für die Scorpion = 0,160 bis 0,400


    3 * 0,064 bis 4 * 0,064 für ARs mit 937,5 RPM = 0,192 bis 0,256 (Famas, AUG)
    3 * 0,080 bis 4 * 0,080 für ARs mit 750,0 RPM = 0,240 bis 0,320 (Enfield, Galil, AK-47, Commando)


    Die Waffen mit Halbautomatik und Burstfire sind in der Berechnung komplizierter, da sie stärker von den Fähigkeiten des Spielers beeinflusst werden, als die vollautomatischen Waffen.

    Richtig. Die Time-To-Kill berechnet man im Allgemeinen ganz einfach so:


    Kugeln, die nötig sind, um den Gegner zu erledigen * (60 / Feuerrate) = Time-To-Kill


    Beispiel Commando:


    Nahkampf und mittlere Distanz (< 37,5 m)
    3 * (60 / 750) = 0,240 Sekunden
    Mittlere Distanz und große Distanz (> 37,5 m)
    4 * (60 / 750) = 0,320 Sekunden


    So kann man die Berechnungen für alle Waffen durchführen. Was dank den Quelldateien des Spiels und der Google-Tabelle aber nicht mehr nötig ist. :]


    Zu der Beeinflussung der Waffenstats durch Aufsätze kann ich nichts sagen, da ich mich damit nicht beschäftigt habe. Was für viele Gelegenheitsspieler ganz interessant ist (man bedenke den Model 1887-Bug mit Akimbo/FMJ oder den FAL-Bug mit dem holographischen Visier), interessiert mich als Spieler der ESL eher weniger, da durch das Regelwerk sowieso jegliche Aufsätze verboten werden. ;D


    ACHTUNG: Mir fällt gerade auf, dass die Time-To-Kill-Angabe zu der Commando in der Google-Tabelle NICHT korrekt ist. Meine o.g. Rechnung liefert die korrekten Werte. Wie der Ersteller der Tabelle auf die Idee kommt, dass 3 * 0,08 = 0,160 sei, weiß ich nicht.


    Also am besten immer selbstständig ausrechnen. Den Kirson liefert in seinem Blog dazu die nötigen Daten.

    Meine perönliche Erfahrung mit dem bisherigen Gameplay lässt darauf schließen, dass die AKu die Erbschaft der UMP aus MW2 antreten wird.

    Finde ich nicht. Die UMP-45 war in Modern Warfare 2 nur deshalb so erfolgreich, weil ein Großteil der Sturmgewehre weder im Bezug auf Schaden, noch bezüglich der Präzision und Mobilität so effektiv war.


    Habe meine Lieblings-Assault Waffe noch nicht gefunden. Auf Distanz finde ich es mit allen recht schwierig gut zu treffen. Eben weil alle ordentlich Rückschlag haben, auch die Ak47.


    Bisher taugt mir fast die Aug am besten.


    SMG ist die AK74u klar die stärkste!

    Probiere statt der AK-47 mal die Commando. Der visuelle Rückstoß ist bei der Commando deutlich geringer, von den Waffenstats sind die beiden identisch. (Abgesehen davon, dass die Commando schneller nachlädt.)


    Die Commando nutze ich ab mittlerer Distanz bis hin zu großen Distanzen. Über alle Entfernungen bis hin zur mittleren Distanz sind die Famas und die AUG sehr stark, ich persönlich bevorzuge die AUG, da das Recoil hier ausgeglichener ist (vgl. Stats). Auf große Distanz ist das Recoil aufgrund der Feuerrate jedoch deutlich stärker als bei AK-47 und Commando.


    Bei den SMGs kann ich mich deiner Meinung anschließen. Die AK-47u ist hier am stärksten, insgesamt etwas schwächer ist die MP5 (da: mehr Recoil). Trotzdem zieht man im Gefecht gegen Famas und AUG den Kürzeren (Famas & AUG = niedrigste TTK im gesamten Spiel) und über große Distanzen unterliegt man der Präzision der AK-47 und Commando.


    also ich halte aku nicht für den nachfolger der ump. die wird zwar so oft gespielt wie die ump in mw2 aber ich glaube dass die scorpion ein harter konkurent für die aku ist. ich hab iwie das gefühl dass keiner damit spielt aber dabei is die der hammer. hat einen sehr hohen schaden sowie ne gute präzison auf kurze und mittlere distanz. mit langen strecken brauch man en bisschen glück und dann läuft das da auch;) also ich kann allen nur empfehlen, die es bisher noch nicht gemacht haben: spielt mal die scorpion. also ich war begeistert :rolleyes:

    Die Scorpion habe ich selbst schon ausgiebig getestet. Eine sehr gute Waffe und der geringste Rückstoß im gesamten Spiel. Wer es nicht glaubt: Einfach mal im ADS-mode Dauerfeuer gegen eine Wand o.Ä.: Das Ergebnis ähnelt dem Streuungsmuster der ACR aus Modern Warfare 2.


    Der Nachteil: Die kleinen Magazine fassen nur 20 Projektile und es werden auf Distanz nur 20 Schaden pro Treffer verursacht. Heißt: Auf Distanz tötet man mit AUG, Famas, AK-47 und Commando wesentlich effektiver und vor allem schneller. Im Nahkampf dagegen ist die Scorpion ein Monster.


    also ich würd auch mal ganz stark behaupten dass die oben genannte statistik auch nich der wahrheit entspricht.
    ich hab nur aus eigener erfahrung berichtet und sage deshalb dass die scorpion ne höhere reichweite als angegeben hat. damage stimmt allerdings mit der statistik überein würd ich mal behaupten ;)

    Wie schon von einigen User erklärt wurde, entspricht Den Kirson's Statistik zu 100% der Wahrheit. Es sind schließlich die Quelldateien des Spiels. Die Scorpion ist im absoluten Nahkampf (bis ca. 5 Meter) enorm stark, danach fällt der Schaden aber recht flott ab. Meine persönliche Erfahrung bestätigt das.


    Achtung: Die Scorpion tötet auf große Distanz genauso langsam/schnell wie die AK-74u (da, beide Waffen: 5 * 20 à 750 RMP). Daher scheint es vielleicht so, dass die Scorpion eine höhere Reichweite hat.


    • Sub Machine Guns: AK74u, MP5,
    • Assault Rifles: AK47, Commando, Famas, AUG
    • Sniper Rifles: L96A1
    • Handguns: Defenitiv nicht die Phyton! Braucht viel zu lang zum nachladen da ja Aufsätze aus sind, also rechne ich mal mit: CZ75, Makarov

    Ich habe viele mit der CZ75 herumlaufen sehen, ziehe aber trotzdem die Python vor. Aus dem gleichen Grund wie schon bei Modern Warfare 2: Höchste Präzision aller Pistolen (Recoil in einer geraden Linie nach oben) und höchster Schaden. Zum Nachladen muss man sich selbstverständlich zurückziehen. Wer nicht in der Lage ist, mit 6 Kugeln einen Gegner zu erledigen, für den ist diese Waffe natürlich nichts.


    Für diejenigen, die sich für die Time-To-Kill interessieren und nicht selbst rechnen möchten:
    HIER findet ihr die genauen Daten.


    Das deckt sich so ziemlich mit meinen Erfahrungen. Jede einzelne Sub Machine Gun ist den Assault Rifles auf größeren Entfernungen deutlich unterlegen, da es keine Sub Machine Gun mehr gibt, die auch auf große Distanz noch 3-Shot-Kills verursacht. Im Gegenteil, mit jeder Sub Machine Gun sind 5 Treffer ab einer Distanz von 25 Metern nötig (5 Kugeln, jeweils 20 Schaden). Da sage ich nur: Bye bye, UMP45!


    Doch selbst im Nahkampf sind die Sub Machine Guns den Assault Rifles nicht sehr überlegen. Die Feuerrate liegt beispielsweise bei AK74u vs AK47 in beiden Fällen bei 750RPM und auch der Schaden ist mit 40 pro Kugel auf einer DIstanz bis 25 Meter identisch. Das Recoil ist bei der AK74u leicht höher, dafür regeneriert sich das Recoil schneller. Bei der AK47 ist das Recoil etwas schwächer, benötig aber ein wenig mehr Zeit, zum regenerieren. Im Nahkampf profitiert man im Grunde genommen also nur von der höheren Mobilität der Sub Machine Guns.


    Es gibt ebenfalls keine einzige Waffe, welche "No-Recoil" à la ACR hat. Jede, wirklich jede Waffe besitzt ein spürbares Recoil. Es ist also glücklicherweise nicht mehr möglich, mit Abenteuer-Dauerfeuer auf große Distanzen punktgenau zu schießen, wie man es von der ACR kennt. Sehr gut!

    Hmm.... die Probleme die du da ansprichst hatte ich nie. Ab Cod2 habe ich alle Cods gespielt und nie Probleme gehabt. Oder zumindest nie welche die wirklich aufgefallen wären.


    Kann ich bestätigen. Spiele zwar erst seit CoD4, aber da hatte ich nie Probleme mit dem Singleplayer. In Black Ops tauchen die Lags bei mir jetzt zum ersten Mal auf...


    Aber wenn man dieser Quelle trauen darf, dann erklärt das wohl alles, bzgl. der Probleme im Multiplayer. Andererseits: Wenn der Patch noch nicht für die deutschen Versionen existent ist, warum hat dann jeder schon ein Steam-Update machen können und warum berichten einige Spieler davon, dass es nun nicht mehr bei ihnen laggt? Mysteriös, mysteriös...


    Hm, bei mir laggt es auch heute noch. Sowohl im Single- als auch im Multiplayer. Dabei ist es ganz egal ob auf niedriger, mittlerer oder hoher Detailstufe gespielt wird: Die FPS liegen bei mir im Durchschnitt bei 50, mal klettern sie auf 80 und mal fallen sie auf 20. Verrückterweise ruckelt es mit allen Einstellung auf "Extra" am wenigsten. Bei Modern Warfare 2 hatte ich da in keinster Weise Probleme.


    Mein System:
    Intel Core 2 Duo E8500
    4GB, DDR2-800
    ATI Radeon HD 4870


    Also hardwaretechnisch müsste das vollkommen ausreichen. Mal sehen, vielleicht zeigt sich ja am Wochenende Besserung durch weitere Patches. Es berichten ja immer noch sehr viele Spieler, dass es weiterhin laggt...

    Wie auch schon zu den vergangenen Teilen der Call of Duty-Serie hat sich Den Kirson mit den Quelldateien bzw. Logfiles des Spiels beschäftigt und diese entsprechend analysiert. Die herausgefilterten Informationen hat er im neuen Black Ops-Bereich seines Blogs zusammengefasst und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


    So können sich die Spieler in einer übersichtlichen und umfangreichen Tabelle über alle korrekten Schadenswerte, Multiplikatoren und weitere relevante Informationen informieren.


    Wie allgemein bekannt ist, entsprechen die im Spiel angegebenen Balken nicht der Wahrheit und stellen die einzelnen Parameter der Waffen nicht korrekt dar.


    Doch nun genug der langen Vorrede. Den Kirson's Blog findet ihr unter: denkirson.xanga.com über das Black Ops-Icon gelangt ihr zu dem neuen Bereich. Alternativ könnt ihr einfach den folgenden Link aufrufen: http://denkirson.xanga.com/735016527/black-ops/


    Viel Spaß mit diesen Informationen. Die Seite wird täglich aktualisiert, von daher ist ein regelmäßiger Besuch des Blogs sinnvoll. Darüber hinaus können alle Schreibgewandten unter euch das Forum aufsuchen: denkirson.proboards.com Hier könnt ihr interessante Diskussionen rund um die verschiedenen Call of Duty-Teile verfolgen und auch daran teilnehmen, wenn ihr euch registriert.


    Zu guter Letzt noch eine kleine Anregung für eine gemütliche Diskussionsrunde: Was meint ihr, wird es wieder eine "Standalone"-Waffe wie die UMP45 aus Modern Warfare 2 geben? Oder hat Treyarch wirklich für ein besseres Balancing gesorgt? Wird es mit der L96A1 endlich wieder eine starke Scope geben, die nicht nur Hitmarker wie die Intervention verursacht? Den Multiplikatoren nach auf jeden Fall! Und, müssen wir uns wieder mit einer "No-Recoil"-Waffe wie der ACR herumschlagen? Die Famas wäre laut aktuellen Gameplay-Videos ein potentieller Kandidat für eine Nachfolge des No-Recoil-Gewehrs.


    Welche Waffen werden also gespielt werden? Mein persönlicher Tipp:


    • Sub Machine Guns: AK74u, MP5
    • Assault Rifles: AK47, Commando
    • Sniper Rifles: L96A1
    • Handguns: Python



    Jetzt seid ihr dran. Schreibt doch einfach eure Meinung zu dem Blog, zu den verschiedenen Waffen und ggf. eure persönliche Zusammenstellung der Waffen, die sich wohlmöglich durchsetzen werden.



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    Für mich keine bitteren News. Für's Public-Daddeln dürfte das neue System mit den Ranked-Servern auf jeden Fall unproblematischer als Matchmaking à la IWNet sein. Und wer die vollen Konfigurationsmöglichkeiten für Clanwars o.Ä. ausschöpfen will, darf sich dann auf den unranked Servern austoben.


    Dass man endlich wieder ohne Probleme auf den Desktop (und vor allem fehlerfrei zurück ins Spiel!) kommt, erfreut mich.


    Nach wie vor optimistisch, dass Black Ops ein Hit wird. :]



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    Ich finde das berechtigt. Also nicht das "F*ck Germantators"-Video, sondern der Aufruf, dagegen anzugehen.


    Ich will mich jetzt nicht auf die eine oder die andere Seite schlagen, ich betrachte das Ganze mal objektiv:


    Germantators haben sich in der Modern Warfare 2 Community schon einen Namen gemacht. Sie haben sich durch die vielen Gameplay-Videos einen gewissen Ruf erarbeitet. Diesen Ruf gilt es zu schützen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass es zu 90% Faktoren wie Neid sind, die solche Typen zu diversen "Hate"-Kommentaren und -Videos veranlassen. Ebenfalls kann ich sagen, dass es in der Regel leider gar nichts bringt, verbal gegen diese Typen anzugehen. Darüber freuen die sich nur noch mehr. Die Videos zu melden KANN eine gute Idee sein, jedoch habe ich keinerlei Ahnung, inwiefern YouTube da dann etwas unternimmt. Dass ihre Videos dabei mehr Hits kriegen, ist scheiß egal. Hits kriegen die Videos so oder so. Ob durch irgendwelche Fanboys oder durch eine Community, die gegen diesen vermeindlichen Rufmord angehen will, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Germantators stets sachlich bleiben und sich nicht auf so eine Schlammschlacht einlassen; beispielsweise durch ein Konter-Video o.Ä.


    Von Anfang an sollte man möglichst resistent gegen solche Provokationen wirken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nur dann gegen Hater bestehen kann, wenn man ihnen von Anfang an die kalte Schulter zeigt. Irgendwann wird es denen auch zu doof und sie ärgern sich, dass es euch einen Scheißdreck kümmert. Die Abonnennten bleiben euch trotzdem erhalten und das werden die irgendwann begreifen.



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    Ohje. Auch wenn Call of Duty und Linkin Park wohl nichts gemeinsam haben, Bobbys Vergleich ist trotzdem genial. Und leider hat er damit auch Recht.


    Ich habe mir auf Myspace gerade Burning In The Skies, Waiting For The End und Wretches And Kings angehört. The Catalyst kannte ich schon aus dem Medal Of Honor Trailer. Und ich muss sagen, dass mich alle vier Songs enttäuschen. Die Fans vom Minutes To Midnight Album und der neuen Richtung, die Linkin Park einschreiten, werden A Thousand Suns wohl mögen. Aber alle, die das Linkin Park VOR dem Collision Course wiederhaben wollen, werden ein letztes Mal enttäuscht. Die "alten" Linkin Park von Hybrid Theory und Meteora werden niemals wieder zurückkehren.


    Ich hatte gegen Ende 2006 nochmal die Hoffnung, Linkin Park würden nach dem Collision Course-Experiment mal wieder zu Meteora und Co. zurückkehren. Warum? Weil Linkin Park Underground V6.0 mit QWERTY mal wieder einen ECHTEN Linkin Park Song rausgehauen haben. DAS waren Linkin Park. Und nicht der Whaaaat I've Dooooone Mainstream-Scheiß, der dann 2007 veröffentlicht wurde.



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    Noch mal für alle zum mitlesen ! Steam bannt nicht Automatisch nur weil ein Admin den Cheater vom Server kickt. Auch ein Cheat Report führt nicht zu einem Bann. Nur durch Vac werden Cheater gebannt und das wird erfolgreich gehackt, siehe MW 2 !

    Das hat auch niemand (?) hier behauptet. Falls das an mich gerichtet war; bitte nicht falsch verstehen: Mir ging es bloß darum, dass nun jeder wieder die Möglichkeit hat, auf Servern zu spielen, ohne in jeder Runde auf einen Cheater zu treffen; eben da man als Admin wieder die Möglichkeit hat, Cheater und Hacker vom eigenen Server fernzuhalten. Und ehrlich gesagt genügt mir das schon. Jeder, der seinen Server pflegt, wird auch nicht so viele Probleme mit Massen von Cheatern haben. Dass die Übeltäter durch einen Ausschluss vom Server nicht auch noch einen Steam-Ban erhalten, ist klar; VAC arbeitet ja eigenständig. So ein System würde aber ohnehin keinen Sinn machen, da sonst ggf. unschuldige Spieler zu Unrecht gesperrt würden, weil willkürliche Admins mal eben den Ban-Hammer schwingen, bloß weil ihnen etwas nicht passt.


    Das ist schon in Ordnung so. Wie gesagt, Punkbuster würde die Arbeit für Admins, die sich mit dem ACT auskennen, sicherlich erleichtern. Nichtsdestotrotz stellt für mich die Möglichkeit, Spieler eigenhändig vom Server ausschließen zu können, die wichtigste Funktion dar. So hat man endlich wieder gewisse Eingriffsmöglichkeiten, was man bei Modern Warfare 2 ja gänzlich vermisst hat.



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    du bist anscheinend der fanboy des jahres von BO oder? :P


    Man hat ja das Gefühl, sie würden dich bezahlen, um alles schönzureden?! Ist echt nicht böse gemeint, aber du redest ja echt alles schön, und genau wegen solchen leuten wie dir, kann man in Zukunft auch die ganzen Games vergessen, weil man sich immer mehr am Schädl scheissen lässt als PC´ler.

    Nein, ich glaube kaum, dass er Fanboy des Jahres von Black Ops ist. Ich glaube eher, dass viel zu wenige Leute Khamuls Blogeintrag gelesen haben. Alex gehört scheinbar zu den Leuten, die aufgepasst haben.


    und in puncto VAC vs. PB... Sag ich nur eins: wo wir wieder mal beim Thema wären, dass du cod4/5 anscheinend nie gespielt hast, denn VAC erkennt ja sogut wie garkeine Cheats, sonst gäbe es mehr Bans. PB kick jeden billigscheiß, der nichts kostet, Codehook und X22 erkennt das teil halt nichtmehr, aber dafür zahlt man ja auch sein Geld.

    VAC erkennt ja so gut wie gar keine Cheats... wenn ich sowas lese, würde ich am liebsten meinen Kopf auf den Schreibtisch schlagen und dir wünschen, dass du die Schmerzen spürst. Die Erkennungsrate von VAC und Punkbuster liegt nicht großartig voneinander entfernt. Den entscheidenen Unterschied machen die Konfigurationsmöglichkeiten bei Punkbuster, welche VAC nicht bietet, da VAC "intern" arbeitet und nicht öffentlich zugängig ist.


    Das fällt aber absolut nicht ins Gewicht, da man bei Black Ops wieder die Möglichkeit haben wird, Spieler eigenständig zu bannen. Ich sehe ein, Punkbuster wäre sicherlich eine hilfreiche Unterstützung um den Admins die Arbeit beim Bannen zu erleichtern. Aber im Vergleich zu Modern Warfare 2 hat Black Ops hier in nahezu allen Belangen nachgebessert.


    Wie diverse User mehrfach geschrieben haben, wird die PC-Community wohl nie mehr so viele EIngriffsmöglichkeiten wie zu Zeiten von Call of Duty 4 erhalten. Deshalb sollten wir mit dem zufrieden sein, was uns noch geboten wird. Wer damit nicht zufrieden ist, soll sich schlicht und ergreifend mit Spielen beschäftigen, die schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel haben. Mir ist es egal, wenn einige User sich hier permanent über die neuen Konditionen beschweren und am liebsten "Früher war doch alles besser!" in die große weite Welt hinausbrüllen wollen. Macht es doch? Es hindert euch keiner daran. Aber bitte, verderbt den Optimisten, den Begeisterten und den zufriedengestellten Spielern von Black Ops doch nicht die Vorfreude!



    Mit freundlichen Grüßen
    Again

    Ein Rechenzentrum (Frankfurt) hat vorher gereicht, wird zu Release von BO reichen (Steam-Überlastungen mal ausgenommen) und wird danach auch noch reichen. Es ist ja nicht so, dass sie dort nicht ständig expandieren ;)

    Gibt es vergleichbare Beispiele zu dieser Art des Server-Hostings? Also bei anderen Spielen. Mir fällt jetzt keines ein...


    Mehr konstruktive Beiträge in der Form bitte. Dazu sollten ja wohl mehr User in der Lage sein, als creative. Stimmt's, tonGa?



    Mit freundlichen Grüßen
    Again