Beiträge von Ferkel

    Ich hab das erste mal das Gefühl, dass es gegen Köln wirklich schief geht. Was nicht nur dran liegt, dass Köln mit unglaublich bescheidener und beständiger Arbeit vollkommen zurecht da oben steht, sondern auch daran, dass es stimmungsmäßig so schlecht wie schon lange nicht mehr aussieht.


    Bei ner Niederlage geht da oben die Post ab. Die Fans werden sich, da bin ich mir ziemlich sicher, zu großen Teilen nicht unbedingt gegen die Mannschaft, aber eher gegen den Trainer stellen. Und Eberl wird dastehen wie ein Ochse vorm Berg, weil er erst noch komplett unbedrängt mit Schubert verlängert hat.


    DIe sind grad auf bestem Wege den Karren schnellstmöglich gegen die Wand zu fahren und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Eskalation bei nem Sieg nur vertagt ist..

    Ist halt immer Ansichtssache und was für einen selbst am besten ist. Ich hab hier auch son paar Nippel zum Verlängern der Sticks und ich hasse sie abgöttisch (wenn die jemand möchte: gegen die Portogebühr kriegt ihr die Scheißdinger), spiele aber mit dem Originalen am besten. Die zwei neuen find ich ziemlich geil, werd ich mal ausprobieren.

    Boah also teilweise ist das so ein geiles Spiel mit so wenigen Fehlern. Klar, teilweise schieß ich auf Gegner, seh das Blut spritzen und bekomme keine Hitmarker, manchmal kann ich nicht aufstehen und manchmal auch nicht schießen - aber das ist DICE/EA, das kennt man.


    Aber was mich wirklich ankotzt sind die saublöden Spieler, die ihre Prozentzahl im Vergleich zu BF4 nochmal eminent erhöht haben. Kein Teamplay, garnix. Squad-Leader scheißen auf Befehle, Sanitäter beleben nicht wieder, kaum einer spielt Objective und alle gehen nur auf Kills. Ist das nur bei der PS4 so schlimm?


    Ich könnt teilweise echt kotzen, wenn 2 Sanitäter paar Meter weg sind und keine Anstalten machen, einen zu beleben. Da sind mir die Kacksniper dann schon sowas von egal..

    Sitzen eure Aluhüte auch richtig, ja? :)


    Quasselt hier einen auf "die blöden Medien erzählen uns was sie wollen" und verteidigt nebenbei einen, der sich öffentlich hinstellt und über Frauen und Moslems auslässt.


    Vielleicht sollte man tatsächlich mal seine Prioritäten überdenken..

    Wenn wir schon dabei sind.



    Hab das ganze Album durchgehört und finds ganz gut. Hätte mir nur aggrissivere Vocals gewünscht.

    Ja das ist auch mein größter Kritikpunkt. Es ist schon hart, aber keinesfalls auch nur annähernd so brutal wie Korn oder Follow The Leader.. Aber das hab ich auch nicht erwartet. Bin immer noch der Meinung, dass es nix härteres als den Freak On A Leash-Breakdown gibt.


    Hab jetzt tatsächlich mehrere Wochen gebraucht, um den Architects-Auftritt in Worte fassen zu können..



    Einfach nur Wahnsinn. Einerseits wirklich brutal, musikalisch perfekt, andererseits sieht man den Jungs an, wie unglaublich verletzlich sie sind und dass sie mittendrin sind, den Tod ihres Freundes und Bruders zu verarbeiten.
    Sam Carter, diese Urgewalt auf der Bühne, fängt während der Rede ("This band is Tom Searle, Architects will always be Tom Searle") vor Gone With the Wind plötzlich an zu weinen, nur um Augenblicke danach die Halle so auseinanderzunehmen, dass niemand mehr wusste wo oben und unten ist. Die Setlist war von vorn bis hinten perfekt, nach Gone With The Wind war das Spektakel vorbei und ich war am Ende eines Konzerts noch nie so aufgekratzt und emotional.


    Ein rundum perfekter Abend und ich hoffe, dass die Jungs es als richtig erahnen, noch weiterzumachen und viele weitere Menschen in den Genuss ihrer Musik kommen zu lassen.


    So Leute, brauch ma euren Rat. Mir ist immer öfter aufgefallen, dass ich viel zu wenig lese - obwohl ich zwischendurch immer mal wieder Zeit dafür hätte. Dass ich mir dafür nen Kindle besorgen werde, steht außer Frage - falls es sich denn lohnt. Ich bin nämlich absolut komisch, was Bücher angeht. Ich hab zwar ewig nicht mehr gelesen, aber ich hatte Biographien ganz gern, liebe Action und Thriller, habe aber auch Schopenhauers "Die Welt als Wille und Vorstellung" sehr gerne gelesen.


    Könnt ihr mir grade mal ein paar Bücher empfehlen, so in Richtung Action, Thriller, Horror?

    Ach warum sollte er denn absichtlich in Herrmann "fallen", is doch Quatsch.. Herrmann hat genauso nen Quark wie die anderen auch zusammengespielt. Es wird einfach Zeit, dass Schubert seine Koffer packt.


    Die Körpersprache ist ja im TV schon sehr gut zu erkennen, aber als ich jetzt gegen Celtic oben war .. meine Güte, da hat doch kein einziger mehr richtig Bock drauf.