Call of Duty XII - Angriff auf Pearl Harbor als mögliches Szenario?

  • Ein weiteres, nicht zu verachtendes Problem ist dabei aber sicher auch das Fehlen eines "eindeutigen" Feindbildes, wer sollen da die "Bösen" sein? Egal, wie man sich entscheidet, man hat immer eine Hälfte der Bevölkerung gegen sich... :rolleyes: (jetzt vom Standpunkt aus gesehen, dass die USA ja selbst der größte Absatzmarkt sind)

    Wobei in den Südstaaten wäre das sicher der Renner, die wollen es doch bis heute den Yankees heimzahlen. :P Und als Werbeikonen müßten dann natürlich Lee und Grant her, dann würde auch alle Reenactors und das Militär geschlossen Schlange stehen. Also durchaus gutes Potential.


    2013 war ja 150 Jahre Jubiläum von Gettysburg und wurde groß gefeiert. Und nächstes Jahr sind es dann 150 Jahre Kriegsende, also warum nicht ein Spiel dazu. :thumbsup:

  • Zitat

    2013 war ja 150 Jahre Jubiläum von Gettysburg und wurde groß gefeiert. Und nächstes Jahr sind es dann 150 Jahre Kriegsende, also warum nicht ein Spiel dazu.


    Das wäre auch nicht schlecht klar es wäre neu und auch vom Szenario her Gewagt zu Gewagt.Da würde AV bestimmt nicht mitspielen weil dieses Szenario nicht die große Masse anspricht und danach geht AV.Deswegen gibs ja auch dieses Futuristische COD weil es Momentan für die große Masse abgeht/beliebt ist ansonsten hätten die dieses Szenario nicht mehr gemacht.
    AV geht immerden Sichersten Weg was die große Masse anspricht schon allein wegen des Gewinns und das Weltweit.

  • Ich habe mir jetzt mal Cod1 und Cod1 UO sowie Cod 2 und Cod 5 WaW installiert um ma die WW2 Shooter neu durchzuzocken.


    Das UO eine Erweiterung ist, erklärt, warum es "nur" so kurz ist im Singleplayer. Leider isnd manche neueren vollwertigen teile genau so kurz wie damals die Extension. Traurig....


    Fakt ist: IW (das alte und damals noch gute IW) hat bei CoD2 im SP eine ganz hervorragende Arbeit geleistet. Kampagnen von 3 Nationen finde man heutzutage wohl nirgendwo mehr. Ich habe auf einfachster Schwierigkeitsstufe gespielt (jaja ich bin ein noob) und mir irgenwann in der Afrika Kampagne die Merciles Matador Mod installiert für den SP. und siehe da, der Anspruch stieg deutlich. Da man nunmehr Medipacks sammeln musste und kein AutoHeal mehr aktiv war, wurde das ganze spiel deutlich knackiger und damit auch interessanter. Jedoch auf eine Weise, die nicht einfach nur durch Instant Deaths bei OP-Mobs zu frusten weiss,w ie es bei den integrierten Schwierigkeitsgraden der Fall ist.


    Nun habe ich mit Cod5 WaW angefangen und werde auch das nochmal durchziehen. Die Atmosphäre ist einfach gelungen und zeigt das TA ebenfalls eine gute Arbeit abgeliefert hat, ebenso wie IW mit den "alten Teilen" Deswegen hoffe ich, das TA erneut abliefert.


    Ein Pearl Harbor Setting im WW2 hatten wir in Grundzügen in Cod5 ja schon mit dabei. (Japan Setting) Ein Vietnam Setting in den BO-Teilen. Was würde uns denn noch groß erwarten bei einem Full Vietnam Setting? Busch, Mobs die aus Tunneln gekrochen kommen und Flammenwerfer sind die tragenden Pfeiler und absoluten Merkmale dieses Settings und das kennen wir alles schon.
    Trotzdem spreche ich hier meine Sympathie mit diesem Setting aus, da hier auch noch jede Menge Ansatzmöglichkeiten vorhanden sind.


    Vlt sollte man den WW2 mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Es gab weitere Achsenmächte wie Italien und Finnland. Hier ist eventuell noch Potential drin. Weiterhin wechseln die meisten WW2 Shooter in denen es um die rote Armee geht von Stalingrad direkt nach Seelow oder noch weiter nach Deutschland. Die Abschnitte dazwischen sind eher unangetastet (Rumänien,Ukraine(die damalige wohlgemerkt) und zB Polen.) An der Westfront sieht das anders aus. Niederlande, Frankreich, Belgien, das deutsche Rheingebiet war alles schonmal da.


    Ich würde den Fokus ggf mehr auf einen kürzeren, aber intensiveren Zeitraum legen. Also nicht von Stalingrad oder der Normandie bis nach Berlin, sondern was kleineres, dazwischen. Weiterhin sollte man im Hinterkopf behalten das Japan nicht nur gegen Amerikaner sondern auch in Thailand und dergleichen gekämpft und erobert hat.


    viel wichtiger ist jedoch, das wir uns auf das 15er CoD noch freuen und darüber spekulieren können. Das 16er handelt dann vermutlich schon von (der heutigen) Ukraine und/oder Syrien....und da hab ich mal absolut garkeinen Bock drauf.


    Dann lieber WW1 mit gradeso Schusswaffen. Das würd mich mehr interessieren. Oder aber das Bereits erwähnte STöcke und Steine Setting


    Also TA. macht eure Sache gut, und versucht die technische Geschichte RICHTIG zu machen (Dedi-Server und dergleichen) Ich bin jedenfalls richtig gespannt auf euer Setting. Wenn ihr auch noch floppt, ist CoD mehr oder weniger tot. Das sollte euch bewusst sein. Ihr dürft die Last die euch IW, SHG und vor allem ACVI aufgebürdet haben nun ausbaden. Viel Erfolg. (und die die sagen, SHG hatte mit AW schon Leben und Tod von der CoD Serie in der Hand (ich erinnere mich noch an diverse derartige Aussagen hier) - nein das stimmt nicht. Ihr habt Treyarch vergessen ;) )

    .
    Zitat 402: "...PC is unique..."
    .
    Infantry Ward - The most epic of even all fails the world has ever seen!

  • Oder aber das Bereits erwähnte STöcke und Steine Setting


    Hihi, genau, "Call of Duty - Stone Age", mit Faustkeil, Steinschleuder und angespitzten Stöcken hopsi
    Killstreaks sind dann der Pteranodon-Strike, Regentanz (für Gewitter mit tödlichen Blitzen), Säbelzahntiger und Rhinozeros-Stampede


  • Hihi, genau, "Call of Duty - Stone Age", mit Faustkeil, Steinschleuder und angespitzten Stöcken hopsi
    Killstreaks sind dann der Pteranodon-Strike, Regentanz (für Gewitter mit tödlichen Blitzen), Säbelzahntiger und Rhinozeros-Stampede


    Statt Panzer fahren, Mammut reiten und auf Prestige 10 kannste dann als FullPro Gamer sogar.....FEUER MACHEN!

    .
    Zitat 402: "...PC is unique..."
    .
    Infantry Ward - The most epic of even all fails the world has ever seen!

  • Fänd es ja genial, wenn die ganzen Hinweise der letzten Monate zusammenhängen und man dann wieder durch so ne Verschwörungstheorie geführt wird, die sich über den WK bis in kalten Krieg erstreckt. :D Was Kampagnen und Settings angeht, vertraue ich Treyarch. Seit BO2 bin ich im Multiplayer aber skeptisch.

  • Fänd es ja genial, wenn die ganzen Hinweise der letzten Monate zusammenhängen und man dann wieder durch so ne Verschwörungstheorie geführt wird, die sich über den WK bis in kalten Krieg erstreckt. :D Was Kampagnen und Settings angeht, vertraue ich Treyarch. Seit BO2 bin ich im Multiplayer aber skeptisch.


    + Theorien Ueber Server, Engine u. Co.!

    Play highskilled & non-sober online since 2000.