Call of Duty: Die Serie – Kehren wir bald zurück zum zweiten Weltkrieg?


  • Call of Duty: Die Serie – Kehren wir bald zurück zum zweiten Weltkrieg?



    Wer Call of Duty über die letzten Jahre verfolgt hat wird festgestellt haben, dass sich die Serie immer weiter in Richtung Zukunft bewegt und immer futuristischere Formen der Kriegsführung eingeführt werden - sehr zum Unmut vieler alter Veteranen der CoD-Reihe. Das könnte sich demnächst jedoch ändern und eine Rückkehr zum zweiten Weltkrieg wahrscheinlich sein, das lassen zumindest einige Aussagen der Advanced Warfare Entwickler Sledgehammer Games vermuten.


    Vielen Spieler sind die Settings der letzten Call of Duty Teile ein Dorn im Auge, da sie ihnen zu futuristisch sind. Dies gilt aber nicht nur für CoD, denn ähnliche Forderungen vernimmt man auch aus dem Battlefield-Lager. Die Spieler möchten lieber wieder zu klassischen WWII Schlachten zurückkehren und zumindest für Call of Duty könnte dieser Wunsch möglicherweise schon bald erfüllt werden. In einem kürzlich veröffentlichten Interview der britischen Seite "Metro" verkündete SHG's Mitgründer Michael Condrey, dass er sich ein CoD im 2.Weltkrieg Setting mit den heutigen technischen und finanziellen Möglichkeiten wünschen würde.


    Zitat von Michael Condrey

    Ich denke, ein Next-Gen Spiel mit den heutigen finanziellen und technischen Möglichkeiten mit einem 'Band of Brothers' ähnlichen 2. Weltkrieg Setting wäre umwerfend.


    Gleichzeitig geht Condrey auch auf mögliche Probleme ein, die eine Rückkehr zu dieser Bühne verhindern könnten. So sei es schwierig neue Features wie das Exo-Movement wieder zu streichen, um sich dem WWII Setting anzupassen.


    Zitat von Michael Condrey

    Wie würde es sich spielen und wie würde der Multiplayer mit dem neuen Exo-Movement funktionieren. Das ist eine wirklich schwierige Frage.


    Das klingt nicht danach, dass Sledgehammer Games der CoD-Entwickler sein wird, der das Spiel wieder in den zweiten Weltkrieg zurück bringt, auch wenn diese es sich durchaus wünschen würden. Schon vor einigen Monaten hatten Glen Schofield und Michael Condrey gegenüber Polygon.com zu diesem Thema Stellung genommen und deutlich gemacht, dass die Spieler selbst beim nächsten Spiel von ihnen etwas anderes erwarten werden.


    Zitat von Michael Condrey

    Ob ich mir vorstellen kann wieder ein Spiel ohne das Exo-Movement zu machen? In meinen Augen wäre das sehr schwierig. Ich denke, dass die Geschwindigkeit und die Flüssigkeit des neuen Movements die Serie in eine neue Richtung bringen werden, von der es schwer wird, wieder zurückzukehren.


    Auch Glen Schofield würde sich über ein Spiel, das wieder im zweiten Weltkrieg angesiedelt ist, sehr freuen. Aber Sledgehammer Games wird nicht der Entwickler sein, der diesen Wunsch erfüllen kann:


    Zitat von Glen Schofield

    Ich bin ein großer Fan von WWII Fiktion. Ich liebe 'Band of Brothers'. Ich liebe 'Der Soldat James Ryan'. Dementsprechend möchte ich so ein Spiel immer wieder spielen. Ein Next-Gen WWII Spiel mit dem Produktionswert von 'Band of Brothers' wäre überragend. Aber ich denke, dass das neue Spielgefühl gewisse Erwartungen der Community hervorrufen wird.


    Und diese Erwartungen machen einen Sprung zurück in die Vergangenheit für Sledgehammer Games unmöglich - sollte Advanced Warfare ein voller Erfolg werden, dürfte ein möglicher Sequel aus ihrer Hand ebenfalls in dieser Epoche angesiedelt sein und damit den Erwartungen der Spieler entsprechen, die neue Features gerne annehmen, aber auch in folgenden Titeln wieder sehen möchten. Die Serie von dem sehr schnellen und umfangreichen Exo-Movement wegzubringen ist ein schwieriges und riskantes Unterfangen das auch nicht zur Entwicklung der letzten Jahre passen würde, denn die Serie ist in den letzten Jahren im Bereich des Gameplays immer schneller geworden.


    Doch für all jene, welche die Nase voll haben von der modernen Kriegsführung, dürfte die Aussage eines ehemaligen Treyarch Mitarbeiters ein kleiner Hoffnungsschimmer sein. Denn dieser hatte in Aussicht gestellt, dass ein Call of Duty Titel aus dem Hause Treyarch möglicherweise in die Vergangenheit zurückkehren könnte (wir berichteten).


    Wie steht ihr zu der Sache? Hättet ihr gerne wieder ein Call of Duty im WWII Setting? Findet ihr die genannten Hindernisse für ein neues WWII CoD plausibel?


    Euer CallofDutySeries.de Team!


    Quelle 1 | Quelle 2

  • Hauptsache wir kehren zeitnah zu den Dedis zurück - Setting ist mir allgemein egal.

    You'll never live if you're just too scared to die!



    You'll never fly if you're too scared of the heights!

  • Wie steht ihr zu der Sache? Hättet ihr gerne wieder ein Call of Duty im WWII Setting?

    Sehr gerne! Habe schon mal geschrieben, dass ich das Basic-CoD einfach liebe. Keine großen Abschusserien, kein großes Pi-Pa-Po..einfach nur 3 Perks, 2 Waffen, 3 Granaten und eine Hand voll Spieler.


    "Weniger ist mehr". :rolleyes:

  • Also ich persönlich würd mich über einen schönen WWII Shooter freuen. Mag ja generell diese WWII Spiele :D
    Aber ob ich mir überhaupt noch ein Cod holen werde steht in den Sternen. Egal in welcher Zeit das auch spielen mag

  • Nach den aktuellen Verbindungsproblemen wäre mir das Setting egal, und Activ sollte sich erstmal drum kümmern, dass das reine Spielerlebnis auch wirklich wieder ein Erlebnis wird. Danach sollen die sich Gedanken über das Setting machen.


    Aber nach dem ganzen Zukunftsgedöns (das ich gerne mag :) ) fände ich ein Settingwechsel zum WK wieder wünschenswert. Hoffentlich von Treyarch, die haben wohl aktuell die wenigsten Probleme, was Performance, Anticheat und Verbindung (naja - Kameralag) angeht. Und was sie in BO2 mit Maps, SMGs und Laser+ Hipfire zu Häuf verbockt haben, können Sie dann ja besser machen (hoffentlich ;( ).

  • Zitat

    Wie steht ihr zu der Sache? Hättet ihr gerne wieder ein Call of Duty im WWII Setting? Findet ihr die genannten Hindernisse für ein neues WWII CoD plausibel?



    Würde ich Cool finden wieder mal ein COD im 2 Weltkrieg.Die Hindernisse sind natürlich gerechtfertigt zum einen wärs ein Rückschritt wen man das ein oder andere weglassen würde/müßte.Und der nächste Punkt der den da raus resultiert wäre dann natürlich würdens den noch viele gut finden/ansprechend finden um es zu kaufen.Weil gerade die heutige Generation auf dieses Zukunftsding COD abfährt.Und deswegen glaube ich nicht das AV das beim nächsten CODs das anders macht weil die wollen ja auch genug Absetzen.Und so lange viele auf dieses Zukunfts COD abfeiern glaube ich eher nicht an ein COD in 2Weltkrieg.Cool wärs aber doch.

  • Hauptsache wir kehren zeitnah zu den Dedis zurück - Setting ist mir allgemein egal.


    ^This


    Dazu ist das doch eh schon geklärt ....


    SHG = ferne Zukunfts Cods
    IW = Gegenwart / nahe Zukunft Cods
    TA = Vergangenheits CoDs


    Was der Condrey so den lieben langen Tag erzählt und sich wünscht .... naja ...soon ;)


  • Aufklärungsflugzeug -> Luftschlag -> Hunde


    Mehr braucht man nicht :)


    Aber genau da sehe ich das Problem. Bei jedem neuen CoD-Teil gabs immer mehr Sachen zum freischalten. Ohne das 2te-Weltkriegs-Thema kaputt zu machen werden also nicht viel an Killstreaks und Aufsätze kommen. Sowas gabs damals halt nicht. Dann wird gemeckert dass es ja kaum was zum gestalten gäbe.
    Baut man jedoch viele "moderne" Aufsätze ein kommt dass alles halt nciht so WW2-mäßig rüber. ;)

  • Eine Rückkehr zu einem puren CoD ist in meinen Augen illusorisch, dazu sind Killstreaks und unendlich viele Modifikationsmöglichkeiten inzwischen zu etabliert. Ein paar von uns Dinosauriern hätte es unendlich gefreut, aber das Gros der aktuellen Community wäre vor den Kopf gestoßen. Selbst wenn TA nächstes Jahr einen WW2 Shooter auf den Markt wirft, wird es kein CoD 1/2 oder World at War sein.
    Obwohl ich mir gerade nicht wirklich vorstellen kann,wie ein aktuelles Call of Duty mit einen 70 Jahre alten Setting aussehen könnte, reizt mich die Vorstellung ungemein wieder einmal die M1 Garand oder das STG44 in meinen virtuellen Händen zu halten.

    .hoellenhautsig1evjqi.png

    We think too much and feel too little: More than machinery we need humanity; More than cleverness we need kindness and gentleness. Without these qualities, life will be violent and all will be lost

  • Auch wenn mich das Setting extrem reizen würde: Sowas käme doch bei den meisten Fans nicht mehr an. Auch wenn ich es sehr gut finden würde (wenn es den Dedis gibt und ein Anti-Cheatsystem. Hust AW Hust).


    Ausserdem wäre sicher das Geschrei über OP-Karabiner gross^^ Mit denen konnte man auf jede Distanz so ziemlich alle wegholzen, wenn man zielen konnte. Interessant wurde es dann, wenn ähnlich gute Spieler auf einem Server zusammengekommen sind.


    E: Ach ja, wenn jemand einen guten WW 2 Shooter will: Schaut euch mal Red Orchestra 2/Rising Storm auf Steam an.