Wie lebt ihr - und seid ihr zufrieden?

  • Ich würde gern mal ein Thema starten, bei dem es darum geht, wie ihr so lebt. Wohnung, Haus, Zimmer, Größe?
    Wie habt ihr euer Heim eingerichtet, was ist euch am wichtigsten und wo haltet ihr euch am liebsten auf?
    Spartanisch oder doch alles vollgepackt? Funktionell oder schön?
    Was fehlt euch noch, was plant oder baut ihr vielleicht sogar gerade?
    Und seid ihr zufrieden damit, wie ihr lebt? Habt ihr genug Platz?


    Ich wohne ja seit zwei Jahren mit meiner Freundin in Köln, und da war ich schon verdammt froh, was gefunden zu haben. Das war sehr kurzfristig (Oktober Job angefangen, einen Monat gependelt, November dann eingezogen).
    Wir wohnen mitten in Köln, sehr zentral, zu zweit in einer 2-Zimmer-Wohnung mit 42 m². Ist eigentlich zu klein, vor allem, weil wir soviele Sachen haben, die ständig rumfliegen. Wenn wir aufgeräumt haben, sieht es 2 Tage später wieder total chaotisch aus. Wir wissen nicht wohin mit all dem Zeug, dabei ist es gar nicht so viel. Da wir vorher beide bei unseren Eltern in jeweils einem großen Haus gewohnt haben, ist das echt eine Umstellung.
    Deswegen suchen wir auch was Größeres. Im Moment haben wir aber so viel um die Ohren, dass wir wohl erst eine neue Wohnung finden und umziehen können, wenn ich mein Studium abgeschlossen habe (im Herbst).


    Von der Lage her ist es top, man kommt schnell überall hin in die Stadt. Aber ich finde es in Innenstädten, insbesondere in Köln, pottenhässlich. Auch wenn wir Parks in der Nähe haben (einen kleinen mit Spielplatz und Wiese direkt vor der Nase), vor der Haustür ist es laut (große Straße), jede Stunde fährt ein Krankenwagen vorbei, es ist grau und nicht sehr sauber. Ich bin es einfach gewohnt, auf dem Land zu leben. Da war die Anbindung scheiße, die Internetverbindung ebenfalls, und es gab nicht viel zu machen (Spielhalle, Bars, Cafés, Restaurants). Da ich aber sowieso nicht so viel vor die Tür gehe, passt das schon und der Gedanke, alles schnell erreichen zu können, ist toll. Wenn dann mal Freunde da sind (was zu selten passiert), dann lohnt sich das auch. Aber in der Heimat, da konnte man stundenlang durch den Wald laufen, ohne Menschen zu begegnen. Das vermisse ich.


    Hat alles seine Vor- und Nachteile, finde ich. Ideal wäre wohl ein Vorort, der viel Natur und Platz und Ruhe bietet, aber wo die Anbindung zur Innenstadt trotzdem gut und schnell ist. An Ostern bekommen wir zwei kleine Kaninchen, für die wir ein Gehege auf dem Balkon haben. Wir wollten und wollen so gern einen Hund, aber der blöde Vermieter hat es pauschal abgelehnt, obwohl im Mietvertrag steht "Nach Absprache im jeweiligen Fall gestattet". Da hat er uns ja schön verarscht.


    Wie sieht es bei euch aus?

  • Bin seit 9 Jahren mit meiner Freundin zusammen, seit fast 2 Jahren wohnen wir zusammen. 3-Zimmer, 86 Quadratmeter + großen Balkon. Haben sehr viel Platz und der Vermieter ist so gut wie nie da. Direkt in der "Altstadt" was mir wichtig ist. Brauche mit dem Bike 5 Minuten zu meinem Bruder, meinen Eltern und zu meinem besten Kumpel. Zur Arbeit haben wir's beide in etwa gleich weit, ca 15 - 20 Minuten. Bin sehr sehr zufrieden mit der Wohnung. Ist modern & schlicht eingerichtet. Bei uns stehn relativ viele Instrumente in der Wohnung rum. Wohn- und Esszimmer ist ein "Riesenraum". Gästeklo auch vorhanden kann mich absolut nicht beschweren. Meine Hattori-Hanzo-Schwerter haben auch ihren Platz gefunden haha ^^ Die Wohnung ist dank großer Fenster und der Balkontür super hell, kann aber trotzdem niemand reinkucken ^^.
    Haben paar echt coole Pflanzen rumstehn die komischerweise schon seit 2 Jahren überleben. Kirchenglocke ist in der Nähe, aber irgendwie find ich das "schön" und an den "Lärm" gewöhnt man sich ich krieg das kaum noch mit wenn's mal läutet.
    Haben ne riesen-Couch auf der gut mal 8 Leute easy hocken können ^^ Alles in allem würd ich unsere Wohnung als "gemütlich-modern" beschreiben :D



    | 4x i7 860 (2.8GHz) | 12GB DDR3 Kingston | Palit GTX670 Jetstream | P55AUD3 (USB3/SATA3)Rev2 |


    | Samsung BX2431 | Zowie EC1-Evo | QPad MK85 (Red-Switch) | Sennheiser Game One |

  • Gemüdlich, ordentlich und modern. Habe eine Wohnung im Haus meiner Eltern und kann mich nicht beschweren.
    Habe 2,5 Zimmer. Eines relativ groß, das ganze auf dem Dach.


    Wohne auf einem Berg in einer Saarbrücker Vorstadt, sehe beim Zocken die ganze Stadt aus dem Fenster und brauche 15 Minuten mit der Bahn nach Saarbrücken (dort gibts dann jeden Mist)

  • Wohne noch im Elternhaus und habe da eine Ebene für mich.
    Wenn ich spartanisch eingerichtet sage, klingt das, als hätte ich nichts in meinen Zimmern. Ich formuliere es am besten so: Ich habe so viel in meinem Zimmer, wie ich brauche. Keinen unnötigen Schnickschnack, fehlen tut aber auch nichts. Alles ist in Braun- und Beigetönen gehalten, und ein paar Pflanzen fehlen auch nicht, damit ich als Öko-Fuzzi etwas Natur im Zimmer habe. Und ich meine holzbraun, kein kackbraun :D
    Da ich ein Wohnzimmer, ein Arbeitszimmer und ein eigenes Bad habe, habe ich mMn genug Platz, fast schon zu viel. Wo viel Platz ist, kann auch viel hingestellt werden, deswegen muss ich regelmäßig aufräumen. :D Und eine Sache ist bei großen Räumen grausig: Staub.
    Von der Lage her finde ich es klasse. Die Busse fahren regelmäßig, allgemein ist die Verkehrsanbindung im Ruhrgebiet überhaupt kein Problem. Der Ortsteil ist eher ruhig, nicht zu viel Natur, aber auch nicht zu viel Stadt. Eigentlich perfekt ausgewogen. Internet ist mittlerweile auch kein Problem mehr (VDSL-50 sei Dank).


    Insgesamt bin ich eigentlich mehr als zufrieden.

  • ico... so wie du deine Behausung beschreibst, so wünsche ich es mir auch. Ist aber im Moment echt nicht drin. Meine Freundin studiert noch 2 Jahren in Essen und pendelt dahin, aber wir haben beide unsere Studijobs in Köln und wollen auch gern erstmal hier bleiben. Mich zieht es allerdings auch nach Hamburg, aber da ist ja die Wohnlage noch schwieriger. Mal sehen, wie es jobtechnisch aussieht nach dem Studium... ich rechne ja schon damit, erstmal ein halbes Jahr auf Suche zu sein. :/ Und dann lässt sich natürlich auch kaum was machen.

  • So leb ich.


    https://www.youtube.com/watch?v=tCbhniOQaM4&feature=youtu.be




    Kurz zu meiner Situation, ich wohn mit meiner Mum zusammen, deshalb nur ein Zimmer. Die meisten hier wissens ja sowieso, zumindestens die, die im Forum schon einen Stammplatz haben. ;)


    Reisen veredelt den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf. - Oscar Wilde


    Valar Morghulis | I am the one who knocks | \m/ Frei.Wild \m/

  • Noch im Hotel Mama, wird sich wohl in einem Jahr (+-) ändern. Ich müsste mir nur mal einen Job besorgen.


    Der Plan ist es dann mir in Darmstadt eine Wohnng zu suchen was nicht ganz einfach ist weil die Wohnsituation hier am Arsch ist.


    Naja, wird schon alles easy. Solange ich Internet habe ist mein Leben perfekt.

  • @Nile


    War bei uns auch so. Bis Studium und alles fertig war sah das bei uns auch nicht anders aus ;) Irgendwann is es dann soweit. Mir is halt Altstadt und die Nähe zu meiner Family sowie langjährigen "richtigen" Freunden wichtig. Das alles andere dann passt liegt auch an einem selbst. Man kann sich alles gemütlich als "ZuHause" aufbauen. Bisschen Glück mit dem Zeitpunkt gehört natürlich auch dazu. Wirst sehn das ergibt sich alles :thumbup:



    | 4x i7 860 (2.8GHz) | 12GB DDR3 Kingston | Palit GTX670 Jetstream | P55AUD3 (USB3/SATA3)Rev2 |


    | Samsung BX2431 | Zowie EC1-Evo | QPad MK85 (Red-Switch) | Sennheiser Game One |

  • @Nile


    War bei uns auch so. Bis Studium und alles fertig war sah das bei uns auch nicht anders aus ;) Irgendwann is es dann soweit. Mir is halt Altstadt und die Nähe zu meiner Family sowie langjährigen "richtigen" Freunden wichtig. Das alles andere dann passt liegt auch an einem selbst. Man kann sich alles gemütlich als "ZuHause" aufbauen. Bisschen Glück mit dem Zeitpunkt gehört natürlich auch dazu. Wirst sehn das ergibt sich alles :thumbup:


    Das kann ich nur hoffen. :( Eigentlich habe ich es ja nicht schlecht getroffen, aber ich hänge einfach irgendwie in der Luft, es ist nix sicher, auf Dauer und da kommt kein "zu Hause"-Gefühl auf...

  • 2 Zimmerwohnung (will heißen ein 3 qm Klo/Badezimmer & ein Wohnzimmer/Schlafzimmer), Ausblick nach draußen ist fürn Arsch, muss meistens Vorhänge zulassen, sodass mir keiner reinschaut ( = Erdgeschoss).
    Dafür nur 10 Min bis zur Uni, 3 Min bis zum nächsten Tegut, und 5 Min bis zur nächsten Sbahnhaltestelle, ergo nicht mehr als 10 Min bis zur Einkaufsmeile.


    Daneben wohn ich in der schönsten Stadt der Welt, Würzburg :3 in der Klausurenphase geh ich öfter mal so um 2 Uhr nachts im Park vor meiner Haustür spazieren.
    In 1,5 Stunden bin ich bei meinen Eltern, genug Distanz, damit da nicht auf einmal Überraschungsbesuche kommen :)


    Zufrieden auf jeden Fall, nur wohnen meine Kumpels 20 Min weg :dos:




    Rassistische Beleidigung entfernt von Fisch

  • Ich bin derzeit seit Februar bis August für ein praktikum in Brüssel. Da das alles recht spontan war, musste ich die erst beste Wohnung nehmen und war froh so schnell und spontan was zu kriegen. Wohne hier in einem Studio, ca. 45 m2 mit mini Bad und angrenzendem mini Nebenzimmer mit Gästebett. Das ganze ist in meinen Augen etwas renovierungsbedürftig, was mir aber für die Zeit ziemlich latte ist. Neben meinem unverzichtbaren Schreibtisch Chefsessel und meinem PC ist das Mobilar inbegriffen und dementsprechend schön. Internet ist recht lahm (2-4 k) und wird zudem von 4-5 anderen Personen im Haus genutzt. Zu den Stoßzeiten ist da also nicht viel zu holen und an zocken ist kaum zu denken, was mich aber nicht besonders stört. Ich bin froh überhaupt Internet zu haben. Für 6 Monate wäre das ansonsten mit einem eigenen Zugang schwierig geworden und besser als UMTS ist es allemal. Das ganze ist dafür zu allem Überfluss auch noch recht teuer. Dank Stipendium und Zuschuss der Firma aber machbar. Dafür ist die Lage top, etwas außerhalb der Innenstadt, alles nötige inkl. riesen Park zum chillen ist direkt um die Ecke. Mit der Metro bin ich außerdem ratz fatz in der Stadt und auf der Arbeit. Alles in allem passt das und Brüssel ist echt ganz cool.


    Zuhause wohne ich mit meiner Freundin zusammen in einer recht großen Wohnung im Haus ihrer Oma. 3 ZKB, von denen eines mein „Reich“ ist, wo ich tun und lassen kann was ich will. Ansonsten ist die Einrichtung und so eher von ihr bestimmt, einige von euch werden das kennen :D Ist aber soweit in Ordnung und ich habe noch keine rosa Tapete. In der Umgebung habe ich alles was ich brauche. Familie, Freunde ect. und hoffentlich bald im erreichbaren Umkreis einen Job. Ich bin zuversichtlich. Dann sehen wir weiter...

    "Wie leistungsfähig wir geistig sind, hängt davon ab, wie viel wir geistig leisten." Manfred Spitzer

  • 39 schlecht geschnittene Quadratmeter, im hohen Norden Deutschlands (an der Dänischen Grenze) mit einer Frau, die wirklich viel zu viel Schwachsinn anschleppt, was sich leider negativ auf den vorhandenen Platz auswirkt. Da es sich hier aber nur um eine Übergangswohnung handelt, sollte das Problem dieses oder nächstes Jahr ein Ende haben. Der Wohnblock selbst ist zum Glück sehr ruhig. Das meiste sind Studenten, die über das WE wegfahren, weshalb dann immer Ruhe ist und ich (wir) entsprechend laut sein kann (können). Wenn man in unsere Wohnung kommt, könnte man auch denken man hat sich um Dschungel verlaufen, soviel verschiedene Pflanzen beherbergen wir. Grün ist halt immer gut. Wir mögen das Flair. Ohne Balkon, Garten oder Wintergarten werde ich jedoch in keiner Wohnung wirklich glücklich, weshalb ich mich umso mehr auf eine Neue freue.


    Leider nerven mich Umzüge extrem, was auch der Grund ist, dass ich das ganze Vorhaben ein bisschen vor mir her schiebe.


    Sonst ist es in unserem Viertel relativ ruhig, allerdings hat man hier auch solche Leute (zwei Videos):


    Herr Mauer: http://de.tinypic.com/r/t4troz/8


    Ich schlachte Sie alle ab: http://de.tinypic.com/r/2emlzsg/8


    Zumindest wird es nicht langweilig :)


    PS: In der "Neustadt" sollte man Nachts nicht alleine rumlaufen. Auch nicht als Frau. Hier bekommen regelmäßig Leute auf die Fresse, Autos werden aufgebrochen oder mit Lackstiften bemalt, Leute abgezogen... Das Standardprogramm halt. Dafür gibt es hier schööön viele, gute, inoffizielle Elektro Open Airs. :woot:

  • Dann mache ich auch mal mit hier. :rolleyes: Ich wohne seit 3 Jahren alleine in Trier und das ziemlich in der Stadtmitte. Die Wohnung hat Bad, Schlafzimmer und eine Küche, mehr brauche ich sowieso nicht. Man muss nur die Straße hochgehen und schon ist man in der Einkaufsstraße und hat eigentlich alles was man so zum leben braucht. Am Wochenende gehe ich allerdings immer zu meinen Eltern, um sie zu besuchen und wegen meiner Wäsche. Ich bin sehr zufrieden mit meiner kleine Wohnung, habe alles was ich brauche und wenn ich bedenke wie es vorher hier ausgesehen hat haben meine Eltern und ich echt ein kleines Wunder vollbracht. Es war echt komisch am Anfang alleine zu wohnen aber mittlerweile geht das. Der Lärm von den Autos und Menschen draußen höre ich fast gar nicht mehr, war es auch zum Teil gewohnt von Daheim aus, da wir da auf der Hauptstraße leben. Manchmal vermisse ich allerdings meine gute Landluft und einen Garten wo ich mich auch mal in die Sonne setzten kann. :thumbup:



    Lieben ist Scherben fressen, warten wie viel Blut man dann kotzt. - Casper

  • Spartanisch, aber glücklich.


    Aus harten Zeiten habe ich gelernt, wie toll das Leben ist, auch wenn man nix hat. Heute lebe ich auf 20 qm. Ein Zimmer mit Hochbett, das Klo ne Etage höher, dafür aber einen riesigen Garten ums Haus. Ich habe kein Auto, keine Stereoanlage, nur ein Fahrrad meinen PC und 'nen Fernsehgerät. Fertig. Dafür besteht mein halbes Zimmer aus Büchern.


    Ich könnte anders leben, wenn ich wollte, will es aber nicht. Mir reicht es aus, was ich habe, verbringe viel Zeit draussen mit meinem Hund, bei meiner Freundin oder mit meinen Kindern.


    Mein Lebensmittelpunkt steht 2 Meter hinter mir. Ist nämlich meine Gitarre.


    Ansonsten braucht man sowieso nichts, wenn man in Jena wohnt. Die Stadt fetzt. Jeden Tag Konzerte, wenn man will, haufenweise Freunde direkt um die Ecke und sowieso ständig Action. Langweilig wirds mir hier nie.

  • Zur Zeit noch in ner 70 qm Wohnung. Aufgrund ner Trennung nun in einem Monat auf 35, super kleine Wohnung, gleich neben der Arbeit, in die Innenstadt auch nicht weit und das Freibad ist gleich um die Ecke :)
    Und sie hat nen riesigen Balkon :)


    And I just got broken
    Broken into two
    Still I call it magic
    When I'm next to you

  • Wohne noch bei Hotel Mama.
    Wohne in der obersten Etage, modern eingerichtet und eher Minimalistisch wie das komplette haus.
    Wohnen immoment zu viert hier, mein Vater ist momentan in der Schweiz, arbeitet dort und wir bauen uns dort ein haus.


    Bin schon froh mit dem Luxus gesegnet zu sein.

    "Глаза́ боя́тся, а ру́ки де́лают."


    "Die Augen haben Angst, aber die Hände tun."


    #w

  • Wohne derzeit auch bei Hotel Eltern.
    irgendwas um 250m² für meine Eltern, unseren Hund und mich. Bin ganz zufrieden mit der Situation, nur die Lage könnte etwas zentraler sein. 5km um einzukaufen ist schon hart, wenn man selbst kein Auto hat (da noch nicht 18 ). Auch das Internet lässt leider zu wünschen übrig, mehr als 7,7k kommen hier leider nicht an, hätte gerne mehr, dann würde es mir noch ein bisschen besser gefallen als es sowieso schon ist.
    Ausziehen werde ich vermutlich erst in 3+-1 Jahren, wenn ich Abi habe und weiß, was ich danach mache und wie ich danach abgesichert bin um die Kosten selbst zu tragen.


    Langzeit Planung wäre gerne ein kleines Haus/kleine Wohnung mit irgendwie 100-170m² und dann in schön schlichtem schwarz/weißen Design, aber das dauert ja alles noch so - ääähm - 20 Jahre+ :D

  • Wohne ziemlich nahe an der Stuttgarter Innenstadt, aber direkt am Wald. Bis zur Ubahn ist es eine Minute, aber trotzdem hört man keinen Straßenlärm, also die Lage ist ziemlich gut.
    Wohne noch bei meinen Eltern, zweistöckige Wohnung mit >100 Quadratmetern. Habe zwar nur mein Zimmer, dort finde ich aber alles was ich brauche, Fernseher, PC, PS3/4, Wasserbett. Haben in beiden Stöcken einen Balkon mit Sicht auf den Wald.
    Also ich kann mich nicht beschweren.
    Und einen nervige Vermieter haben wir auch nicht, da das Haus meinem Dad gehört.


    Edit: Wir haben noch nen Garten mit zwei Teichen und Internet kommt hier voll an :D