Vac Bann drohung wegen "Fireshark"


  • Der schickt Steam also dateien? Okay! Dachte VAC ist das Anti-Cheat Programm, und nicht Steam.
    Ich denke er meinte VAC... Aber zu blöd das die kein Postfach haben.

    Haha geil xD Der typ war btw grade eben mit mir aufm TS und hat das anscheind aufgenommen und will das jetzt auf YT hochladen xD

  • (ich benutze das Tool nur für Hacker, und ich hab das spiel solange gespielt ich glaube ich kann hacker erkennen^^)


    Wie oft ich diesen Scheiss von absolut unfähigen und selbstgerechten Möchtegerns gehört habe kann ich schon nicht mehr zählen. Du wirst zwar nicht gebanned, aber verdient hättest Du es.


  • Wie oft ich diesen Scheiss von absolut unfähigen und selbstgerechten Möchtegerns gehört habe kann ich schon nicht mehr zählen. Du wirst zwar nicht gebanned, aber verdient hättest Du es.


    So isset. Spielt das Game so wie es is. Jegliches einschreiten mit externen, unfairen Mitteln is für mich gleichzustellen mit cheaten.
    Wechsel einfach die Lobby, wenn ein Cheater in der Runde is, feddisch.

  • So isset. Spielt das Game so wie es is. Jegliches einschreiten mit externen, unfairen Mitteln is für mich gleichzustellen mit cheaten.
    Wechsel einfach die Lobby, wenn ein Cheater in der Runde is, feddisch.

    Von einem Hacker lasse ich mir die Runde nicht versauen. Dann schmeiße ich ihn raus und fertig.
    Und es ist im Prinzip doch egal, ob ein Admin eines richtigen Servers einen kickt oder ein Lobby-Host. In beiden Fällen können die Möglichkeiten missbraucht werden.


    Ich befürworte diese Tools.... Aber nur bei den Leuten, die verantwortungsvoll damit umgehen.


    Timo: "da is ein pfosten umgekippt - da is bestimmt ein pfosten gegen gelaufen"

  • Von einem Hacker lasse ich mir die Runde nicht versauen. Dann schmeiße ich ihn raus und fertig.
    Und es ist im Prinzip doch egal, ob ein Admin eines richtigen Servers einen kickt oder ein Lobby-Host. In beiden Fällen können die Möglichkeiten missbraucht werden.


    Ich befürworte diese Tools.... Aber nur bei den Leuten, die verantwortungsvoll damit umgehen.


    Was in gefühlten 90% der Fälle nicht der Fall ist. Ich denke, dass Activision die richtige Entscheidung getroffen hat mit dem Lobby System wie es in BO2 und teilweise in Ghosts zum Einsatz kommt. Leider sind viele COD Spieler nämlich einfach unbrauchbar als Server-Admins was aber leider auch mit dem Klientel zutun hat, welches COD immer mehr für sich entdeckt. Man muss sich ja nur einmal die Kommentare unter den Youtube Videos vieler "COD-Kommentatoren" ansehen um zu erfahren was für ein geistiges Niveau teilweise herrscht.


    In anderen Spielen ist es bei weitem nicht so schlimm wie in COD was diese Thematik betrifft.

  • Und es ist im Prinzip doch egal, ob ein Admin eines richtigen Servers einen kickt oder ein Lobby-Host. In beiden Fällen können die Möglichkeiten missbraucht werden.


    Nein, im Prinzip ist es nicht egal. Ein Admin eines Servers darf und kann sein Hausrecht durchsetzen. Durch ungerechtfertigte Bans reduziert ein Server seine eigene Spielerbasis und erlangt einen schlechten Ruf unter vernunftbegabten Spielern. Die selbstbeweihräuchernden Admins und ihr Gefolge von Drohnen können sich dann in einem nie endenden Circle Jerk die Welt schön reden und Spieler mit einer K/D jenseits von 2 wahlweise als Booster, Cheater oder im besten Fall als Kellerkinder bezeichnen.


    Wenn Du allerdings ein externes Tool einsetzt, um Deine Verbindung zu manipulieren und einen missliebigen Spieler loszuwerden, dann setzt Du Deine Interessen vor die Interessen eines anderen - mit einer willkürlichen, unbewiesenen Begründung. Allerdings kannst Du Dich nicht auf ein "Hausrecht" berufen, Du schränkst also die Freiheit eines anderen ein ohne auch nur ansatzweise eine moralische, ethische oder rechtlich Grundlage zu haben. Du machst es einfach, weil Du es kannst und keine Konsequenzen zu befürchten hast. Und das ist ein völlig anderes Prinzip als das eines Server-Admins. Frei nach der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte: "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo sie die Freiheit des anderen einschränkt."


    Und als Teenager von verantwortungvollem Umgang mit Macht zu reden ist leicht anmaßend und angesichts aktueller Entwicklungen rund um Machtmissbrauch seitens der Staatsgewalt (*hust* Ziercke *hust*) auch lächerlich.

  • Ein Tool mit dem man auf die Verbindung anderer Spieler zugreifen kann um diese zu kicken kann doch nicht ernsthaft 100% legitim sein. Man stelle sich mal vor jeder würde das benutzen sobald er Serverhost ist und nach Lust & Laune alle Spieler kicken die ihm nicht in den Kram passen, na dann gute Nacht.


    MW3sa greift nicht auf die Verbindung der Spieler zu. Die Spieler sind mit dir Verbunden, diese Verbindung wird lediglich gekappt (Zeitüberschreitung beim Spieler).

    "Klognom: *lays on money*"
    "Klognom: auich!"

    "Klognom: mein hund furzt grad soo viel"

  • Also ich finde ich kann damit durchaus verantwortungsvoll umgehen. Ich kicke wirklich nur Hacker. Ich hasse es 1. wenn ich selbst grundlos gekickt werde 2. Wenn ich teilweise aufgrund des übertriebenen Kickens gegen nur 1-2 Spieler spielen darf und 3. wenn Teammates (über teamspeak) mich alle 20 sec anschreien "Kick den der Spielt assasin" "kick den der campt" "Kick den der hat einen Kill gemacht" "kick den ich kann anders nicht spielen" "kick den der Spiel mp7, und das darf nur ich" letzeres passiert ziemlich höufig da ich dank 100k Glasfaser recht oft (immer ausser wenn das Krustentier mitzockt xD ) host werde. naja ich glaube ihr wisst worauf ich hinaus will. :D


  • Nein!



    doch kann man :)



    Es gibt möglichkeiten jemanden einen VAC bann zu geben. Ich werde hier aber bestimmt nicht erklären wie! Aber lass dir gesagt sein das sowas verdammt schwer ist und auch Hacker Kenntnisse fordert! Das heisst ein normales Kind was dir droht wird das bestimmt nicht hinkriegen :)


    Edit : das Kicktool ist eine Grauzone. Du machst nichts illegales aber ich könnte mir Vorstellen das Activision das nicht so gut findet


  • Nein, im Prinzip ist es nicht egal. Ein Admin eines Servers darf und kann sein Hausrecht durchsetzen. Durch ungerechtfertigte Bans reduziert ein Server seine eigene Spielerbasis und erlangt einen schlechten Ruf unter vernunftbegabten Spielern. Die selbstbeweihräuchernden Admins und ihr Gefolge von Drohnen können sich dann in einem nie endenden Circle Jerk die Welt schön reden und Spieler mit einer K/D jenseits von 2 wahlweise als Booster, Cheater oder im besten Fall als Kellerkinder bezeichnen.


    Wenn Du allerdings ein externes Tool einsetzt, um Deine Verbindung zu manipulieren und einen missliebigen Spieler loszuwerden, dann setzt Du Deine Interessen vor die Interessen eines anderen - mit einer willkürlichen, unbewiesenen Begründung. Allerdings kannst Du Dich nicht auf ein "Hausrecht" berufen, Du schränkst also die Freiheit eines anderen ein ohne auch nur ansatzweise eine moralische, ethische oder rechtlich Grundlage zu haben. Du machst es einfach, weil Du es kannst und keine Konsequenzen zu befürchten hast. Und das ist ein völlig anderes Prinzip als das eines Server-Admins. Frei nach der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte: "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo sie die Freiheit des anderen einschränkt."


    Und als Teenager von verantwortungvollem Umgang mit Macht zu reden ist leicht anmaßend und angesichts aktueller Entwicklungen rund um Machtmissbrauch seitens der Staatsgewalt (*hust* Ziercke *hust*) auch lächerlich.


    Ein Hausrecht hast du aber in dem Sinne auch wenn du deinen PC/deine Internetleitung zur Verfügung stellst um den anderen das Spielen zu ermöglichen. Wer sich nicht benimmt (Cheater, Flamer (und zwara jetzt nicht die "OP"-Flamer, sondern die, die es wirklich übertreiben...)) fliegt raus.


    Timo: "da is ein pfosten umgekippt - da is bestimmt ein pfosten gegen gelaufen"

  • Ein Hausrecht hast du aber in dem Sinne auch wenn du deinen PC/deine Internetleitung zur Verfügung stellst


    Du stellst nichts zur Verfügung, es ist Teil des Spiels an dem alle gleichberechtigt teilnehmen. Und manche sind eben gleicher als andere und nehmen sich das Recht raus darüber zu bestimmen welche Spielart im Bereich des Möglichen liegt und welche nicht, am besten noch auf völlig fehlerhafte Killcams gestützt.


    Und die Leute, die immer davon reden wieviel sie gespielt haben und was sie dadurch nicht alles erkennen können, sind nicht wirklich rar gesät. In meinem Clan gibt es auch solche Leute. "Der hat an!" - Nein, hat er nicht, er hatte vielleicht mal Glück. Vielleicht spielt er auch besser. Und diese Spieler in meinem Clan sind keine Anfänger, das sind keine Kinder und es sind keine schlechten Spieler. Die meisten sind Anfang bis Mitte 20, haben K/Ds um die 2, Win/Loss zwischen 2 und 5, teilweise 20 Tage Spielzeit in Ghosts und nochmal soviel in Black Ops 2 und Modern Warfare 3. Wir sind ein sieg-orientierter Clan und rennen mit unseren Warcry-Tarnungen aus der Diamant Division rum und balgen uns darum wer die meisten KEMs pro Clanwar schafft. Durch die Clanwars haben wir auch in den verschiedensten Spielmodi Erfahrung. Also eigentlich perfekt geeignet um Cheater zu erkennen, oder?


    Nein, sind sie nicht. Sie haben teilweise keine Ahnung, wovon sie reden, wenn sie sich ärgern und jemanden des Cheatens bezichtigen. Aber das wird von den Kandidaten die nicht mal ansatzweise so gut sind in irgendeinem Spiel, keine Ahnung von der Engine oder dem Netcode haben, noch nie Demos analysiert haben, die die Spawnmechanik nur sehr grobschlächtig verstehen - das sind dann die Leute, die aus dem Spiel heraus zwischen Cheater und gutem Spieler unterscheiden können? KAnnst Du auch die Lotto-Zahlen aus dem Kaffeesatz lesen?

  • Ich glaube da können wir uns lange streiten, aber mein Standpunkt ist, wenn ich Lobbyhost bin ermögliche ich es den Leuten in dem Moment über MEINE Internetleitung ein Spiel auszutragen. Und da hat man sich an die (allgemein gültigen) Regeln zu halten.


    Wenn du einen Laden (Lobby) hättest gehören die Kunden (Spieler) dazu, da hast du recht. Aber Diebe (Cheater) gehören halt zum Betrieb (Spiel) auch dazu - die würdest du aber genauso dreikantig rauswerfen und Hausverbot erteilen...


    Timo: "da is ein pfosten umgekippt - da is bestimmt ein pfosten gegen gelaufen"

  • Ja, ich würde von meinem Server mir nicht genehme Spieler schmeissen. Aber nicht in einem öffentlichen Lobbysystem. Bei einem Server habe ich die Wahl ob ich ihn betrete oder nicht. Bei einem Lobbysystem sind alle im gleichen Boot und alle stellen ihre Anbindung zur Verfügung. Wenn Du das System natürlich in der Art manipulierst, dass Du der Host wirst und dadurch Dein System zur Verfügung stellst, dann bist Du nur eines: ein Cheater. Wenn es Dir auf normalem Wege zugelost wird, stellst Du nicht mehr oder weniger zur Verfügung als jeder andere.


    Und ich maße mir nicht an aus zwei oder drei Killcams einen Cheater zu erkennen. Du schon. Eine vernünftige Erkennung ist so nicht möglich, es ist Willkür. Willkür ist Machtmißbrauch, das genaue Gegenteil von verantwortungsvollem Handeln.

  • Man kann dem Kicktool glaub ich gar nicht sagen das man Host wird :) hab es so verstanden ( von sehr vielen) das Kicktools nur sinnmachen wenn man eine gute Internetleitung hat.




    Nochmal zu dem Problem mit der Lobby und das man sie abgibt. Das sehe ich nicht so. Schliesslich gehört eine Wohnung , Garage immernoch dir , auch wenn jemand anderes mit Erlaubnis oder ohne Eintritt :)



    Das heisst selbst wenn du freiwillig deine Lobby anbietest, hast du immernoch das REcht zu entscheiden wer rein darf und wer nicht!

  • Man wird selber nur Host, wenn man A: Einen guten Ping hat und B: Genug Bandbreite besitzt, damit die Datenpakete gesendet werden können.


    Das Tool selbst, wurde damals sogar von einem IW oder Activision (Weiß ich nicht mehr genau) Mitarbeiter veröffentlicht. Man kann das Tool allerdings nur nutzen WENN man der Host ist. OB man Host wird, kann das Tool nicht beeinflussen.


    Ich finds persönlich vollkommen legitim. Hab vor ein oder zwei JAhren selber damit rumgespielt und Cheater gekickt. Oder Trickshotter. Ich finds ansich legitim, Hacker zu kicken. Trickshotter auch, da sie den Leuten, die SnD spielen wollen den Spaß nehmen. Alles darüber hinaus, ist unnötig.