euer letzter Film?

  • Kingsman: The Golden Circle



    Joa, gibt's nicht viel zu sagen eigentlich. Wer mehr Kingsman haben wollte, und dazu zähle ich mich, der hat im Prinzip genau das bekommen. Mit 140 Minuten Laufzeit etwas zu lang und dem anscheinenden Bestreben jede Kampfszene die nächste Kirchen-Szene werden zu lassen (obwohl keine an dieses Meisterwerk rankommt), aber immer noch recht kurzweilig.
    Einzige wirkliche Enttäuschung war für mich die neue Antagonistin. Sehr, sehr albern, wie zugegeben auch schon Samuel Jackson's Charakter, aber das war immerhin Samuel Jackson und ich liebe den Typen einfach.



    P.S. Mir ist echt erst im Finale, bei einer Nahaufnahme, aufgefallen, dass Pedro Pascal dabei ist. Sehr erfreulich ihn nach Game of Thrones mal wieder in etwas zu sehen.

    "The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to just keep yourself busy with unimportant nonsense and eventually, you'll be dead." - Mr. Peanutbutter, Bojack Horseman (2014)

  • P.S. Mir ist echt erst im Finale, bei einer Nahaufnahme, aufgefallen, dass Pedro Pascal dabei ist

    Echt jetzt? Der hat doch ewig viel Screentime gefühlt in dem Streifen :D
    Wenn du ihn öfters sehen willst - Narcos schauen.
    Wenn nicht... - Narcos trotzdem schauen :D

    2018/19: SGE-FCB SC; FCB-TSG; WOB-FCB; FCB-FCN; H96-FCB; SGE-FCB; FCB-VfB; FCB-LIV; FCB-SGE

  • Ohne Schnauzer wärs mir warscheinlich auch eher aufgefallen. Ich kannte ihn aber auch (leider) nur als Oberyn bisher und da war Agent Whiskey schon ein recht drastischer Unterschied.


    "The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to just keep yourself busy with unimportant nonsense and eventually, you'll be dead." - Mr. Peanutbutter, Bojack Horseman (2014)

    Einmal editiert, zuletzt von Jinyax ()

  • Hab mir vor 2 Tagen "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" angesehen.
    Kann man sich auf jeden Fall angucken. Hätte man aber viel mehr draus machen können, freue mich auf den zweiten Teil.


    Gestern Abend habe ich mir dann noch Kong Skull Island in 4k HDR angesehen. - Geil. Einfach nur geil. :D

  • Als alter TCM-Fan habe ich nun Leatherface gesehen.


    Naja... Das sagt schon fast alles. Ziemlich belanglos. Null Grusel, schlechter Gore, keine WTF-Atmo, Darsteller sind schlecht. Nimmt man die paar Kettensägen-Szenen raus, könnte es jeder beliebige 08/15 Streifen von Asylum sein. Im TCM-Franchise-Universum damit sehr weit unten anzusiedeln.
    Im Thema dunkel, dreckig, Gore bleibt Bays TCM an der Spitze. Die bitterböseste Grundatmosphäre bleibt unangefochten bei Hoopers (RIP) TCM.


    Was bleibt? Es war nett Stephen Dorff mal wieder zu sehen. Spielt auch gar nicht sooo schlecht. Die weibliche Hauptdarstellerin / Antagonisten von Leatherface war nett anzusehen. Aber auch da muss man sagen, dass die mit Abstand beste weibliche Darstellerin bei TCM 3D zu finden ist!
    --> Unnötiger Film

  • Ballermann 6 mit Frau und Cousin. :D Wir sind voll im Tommie Krause-Hype, weil der Humor so dämlich, deutsch und flach ist. Mein Cousin hat mir sogar die entsprechende Mütze geschenkt, weil ich den mal cosplayen will. :D Ich liebe es, Leute nachzumachen.


    Wie gesagt, dämlicher Humor, aber ich finds lustig. :D Muss man mögen. Dabei bin ich gar nicht so der Party-Sauf-Ballermann-Typ. Vielleicht gerade deswegen so grotesk.

  • Gestern habe ich Get Out gesehen. Man hat ja im Vorfeld viel über den Film gehört und ich wurde nicht enttäuscht. Sie haben die Atmosphäre super eingefangen und ich empfand es stellenweise echt als unangenehm. Wer Thriller mag, sollte sich den Film ansehen.

  • Erschütternde Wahrheit:



    Auch wenn ich ein großer Football Fan bin, so ist doch die ganze Problematik der CTE (Chronisch Traumatische Enzephalopathie) ein ernstes Thema. Der Film zeigt dabei ganz gut, wie durch die Krankheit und Ignoranz der NFL, einstige Helden des Sportes immer mehr abgestiegen sind und aus Verzweiflung und Krankheit sich selber getötet haben. Will Smith macht seine Sache ganz ordentlich, besonders im O-Ton. Sollte man sich auf jeden Fall mal anschauen. Besonders wenn man ohnehin was mit Football anfangen kann.



    Einziger Kritikpunkt: Der Film zeigt mir zu wenig, welche Faszination Football ausmacht. So könnte man als neutraler Betrachter nur erkennen, dass der Sport schädlich und gefährlich ist.

  • The Do-Over


    Mit Adam Sandler und David Spade.


    Ich mag Adam Sandler Filme und fand ihn ganz in Ordnung :pardon:
    Sollte man aber nur schauen, wenn man auf Sandler Filme und deren Humor steht.


    Wobei die Story gar nicht mal so schlecht war:

    Potato, potato, ching chong tomato


    Erylei.png