Gute Serien

  • Einziges Must-See bei Prime ist Ash vs Evil Dead. Das rockt mal mega!! Fear the Walking Dead ist genauso lahm geworden wie das Original. Brauch man nicht sehen. The Terror war mal ganz interessant zwischendurch. Nur wegen Serien würde ich aber nicht zu Prime gehen.


    Auf Netflix hab ich grad Staffel 2 von Slasher durch. Hat genauso Spaß gemacht wie Staffel 1. Eine Gruppe wird immer weiter dezimiert und man kann mitraten, wer der Killer sein könnte. Ähnlich auch die Serie Scream. Macht beides Laune.


    Mayans MC habe ich die ersten Folgen geguckt. Auch wenn es (bis jetzt) noch ein Stück von den Sons entfernt ist, machts Spaß da reinzuschauen. Als Fan des Genres interessant. Ich bin gespannt, ob mich der MC irgendwann genauso in den Bann zieht wie SAMCRO!

  • Hab die erste Staffel gesehen. Zu den anderen bin ich zeitlich bis jetzt noch nicht gekommen.

    Story und Setting find ich gut. Düsteres Szenario und manchmal recht mysteriös, vor allem was es mit "The man in the high castle" auff sich hat. Vor allem das "was hätte sein können"/alternat History find ich sehr gut.

    When the war has been won and our march home begins.
    What was won? What was lost? Will our deeds be remembered? Are they written on stone or in sand?


    We remember our brothers in arms.

  • Ist nicht schlecht. Aber hängt natürlich auch vom eigenen Geschmack ab. Man sollte sich allerdings konzentrieren wenn man schaut, tlws ein bisschen verwirrend. Bin jetzt bei der 3. Staffel und das soll serientechnisch schon was heissen. Versuch es einfach :hihi:

  • Ersten Folgen der 5. Staffel Z Nation gesehen. Immer noch die beste Zombie Serie am Markt! Aber bis jetzt fehlen mir die verrückten Einfälle der Einzelepisoden. In den Staffeln davor gabs immer wieder Episoden, die ein super lustiges Grundsetting und skurille Figuren zugrunde hatten. Das fehlt noch ein wenig.

    Wäre untröstlich, wenn die Macher sich an den langweiligen TWD oder FTWD orientieren würden. Aber bin da bester Dinge :-)

  • Auch wenn's schon älter ist, aber da ich mir erst kürzlich netflix zugelegt habe, hab ich grad erst mit angefangen:


    Son's of Anarchy. Hat ein paar Folgen gebraucht um mit warm zu werden aber jetzt lässt's mich kaum noch los, bin jetzt fast mit der 2. Staffel durch 8):thumbup:


    Mayans MC habe ich die ersten Folgen geguckt.

    Gibt's da Überschneidungen zu SoA? Bzw Wiedererkennung bei Charakteren/Locations?

  • Bei den Sons kann ich immer nicht objektiv bleiben. Für mich persönlich, die beste Serie aller Zeiten. Es passt einfach alles!


    Mayans MC ist in einem sehr ähnlichen Stil gedreht. Aufbau der Szenen, Gespräche, Kameraführung, etc. Vieles kommt einem "gewohnt" vor. Ein Chapter des Reapers kam schon zur Unterstützung vorbei. Jedoch spielt die Handlung in San Diego / Grenznähe zu Mexiko. Daher unbekannte Sons. Jedoch sind schon 2-3 bekannte Charakter zu sehen gewesen.

  • Folgende Marvel-Serien habe ich jetzt durch:

    - Luke Cage

    - Iron Fist

    - DareDevil

    - The Defenders


    DD war mMn die beste Serie. Der Rest war okay.


    Habe nun mit 4 Blocks angefangen. Richtig gut! Feier ich mega. Wenn man auf Deutschrap und solche Serien steht.

  • The Sinner Staffel 2 geguckt, fand ich gut, genauso wie die 1. Staffel

    Aktuell habe ich mit Bodyguard auf Netflix und mit to the ends of the earth auf Amazon angefangen.

    Bodyguard muss ich glaub noch reinkommen, habe bisher nur 1 Folge gesehen, scheint aber interessant zu sein.


    Und zu the ends of the world:

    Grad mal gegoogelt: Erstausstrahlung: 6. Juli 2005 :xD:

    Ok doch schon etwas älter. Naja auf Amazon seit 26. Juni 2017.

    Ich mag das Setting dieser Serie.


    Zitat

    1812 segelt ein Kriegsschiff von England nach Australien. Die Passagiere an Bord könnten unterschiedlicher nicht sein: Offiziere, Seeleute, Emigranten, Aristokraten, jeder hofft auf ein neues Leben, auf der anderen Seite der Welt. So auch der junge Adlige Edmund Talbot, den Pflicht aber auch Abenteuer rufen. Die Reise ist jedoch hart und nicht jeder an Bord wird sein Ziel erreichen...

  • Ab morgen gibt es auf Netflix die neue Serie "Dogs of Berlin". Ähnelt stark der Serie "4 Blocks". Es geht aber um Nazis und einem arabischen Clan. Die Kritiken haben nicht so gut abgeschnitten. Sind wohl alle Klischees erfüllt. :D


    Na ja, mal schauen. Werde ich morgen mal anmachen.

  • The Sinner hab ich letzte Woche Staffel 1 gesehen. Sehr stark!! Eher durch Zufall bei Netflix über den Weg gelaufen. Lohnt sich reinzugucken.


    Bei Arrested Development hab ich grad mit der 4. Staffel angefangen. Holperiger Übergang. Zwischen 3. und 4. Staffel liegen einige Jahre und Netflix hat die Produktion in die Hand genommen. Leider eher mit negativen Auswirkungen.

  • Ich habe mir mal die erste Folge von "Die Connors" auf Prime reingezogen. Ableger der Sitcom Roseanne.

    Die 10. Staffel von Roseanne war noch ganz in Ordnung. Ich mag ja den Witz der Serie ganz gerne.

    Aber Die Connors .. puh, was haben die sich dabei gedacht?

    1. Man merkt, da fehlt Roseanne. Die Sitcom hat an jeglichen Humor verloren.

    2. In der Serie greifen die auch wirklich alles auf: Geschlechtslose Genderkinder, Lesben die Kinder adoptieren und Buddhisten sind, Ehepaar verschiedener Hautfarbe wobei die schwarze Frau in Afghanistan fürs Land kämpft :arghs: usw

    3. Die Synchronstimmen sind alle anders und passen teilweise nicht.


    Naja, Roseanne, auch wenn sie Scheisse verzapft hat, fehlt da schon.

  • Habe auf Netflix die 1. Staffel von Narcos Mexico (Mit Micheal Pelá) durch. Die war echt gut über das mexikanische Drogen Kartell. :thumbsup: Freue mich schon auf die 2te Staffel davon. :)


    Jetzt schaue ich Narcos erste Staffel über Pablo Escobar. 8)

  • Hat jemand von euch schon die Bandersnatch Folge von BlackMirror angesehen?

    Was ist eure Meinung dazu?