Kingdoms of amalur - reckoning

  • Hat es jemand schon gespielt? wie ist es so?
    Hab gelesen, es soltle sehr Fable I ähneln und ich liebe Fable(ausser 3).


    Wär nett wenn hier paar leute antworten^^

  • Da ich den Friseur abonniert habe und der das derzeit Let`s Playt kann ich dir dazu immerhin etwas schreiben. Sieht eigentlich relativ standard aus, aber die Kämpfe sind halt etwas dynamischer. Quests scheint es massig zu geben. Karaktereinstellungen auch. Skills und Ausrüstungsgegenstände sowieso. Würde es als Aktionreicheres Fable ansehen, aber mit weniger Möglichkeiten in Punkto Individualität. Damit meine ich das man in diesem Spiel(soweit ich weiß) kein Haustier hat, heiraten kann oder sich ein Haus suchen kann.

  • Wie siehts mit der Spielzeit aus?



    Das Spiel hat außerdem ziemlich gute Kritiken bekommen. Schlecht kanns nicht sein.


    Edit: Ich muss mich korigieren. Die eigentliche Story soll sogar relativ kurz sein. Natürlich gibt es noch sehr viele Quests. Daher mache ich jetzt mal doch lieber keine genauen Angaben zur Spielzeit.

    2 Mal editiert, zuletzt von ghost19 ()

  • mir gefällt das spiel sehr gut. es ist zwar kein skyrim, aber es macht dennoch sehr viel spaß, weil einfach viel mehr aktion angesagt ist.


    was mir garnicht gefällt, dass ist die steuerung am pc, also mit maus und tastatur. man merkt sehr deutlich, dass es ein konsolen spiel ist. aus dem grund habe ich es mir auch direkt für die xbox geholt, aber auch am pc mit controller sehr gut spielbar.


    spielzeit ist immer relativ, der eine rusht durch, der andere schaut sich alles an usw. ich habe bis jettz eine spielzeit von 20 std udn bin level 14 (level 40 max). hauptquests habe ich erst ein oder zwei gemacht, bisher alles nur nebenquests. items gibbet ohne ende und durchs schmieden kann man sich seine eigene bauen.


    mir gefällt s, und ich bereue den kauf nicht. wer aber meint er bekommt ein zweites skyrim, der sollte lieber die finger davon lassen, der typische apfel und birnen vergleich. wenn ich punkte vergeben müsste, dann würde ich eine gute 85 vergeben.


    gruß

  • Ich habe es auch schon ein wenig gespielt und man kann es ein brutaleres Fable nennen. Von der Story selber weiß ich noch nicht viel aber was ich weiß sieht gut aus. Was dieses Spiel Fable voraus hat ist ein sehr gutes Skillsystem, aber lange nicht so komplex wie Skyrim. Die Welt ist auch eher Linear und Geheimnisse kann man, mit dem richtigen Skill, nicht übersehen.


    + Kampfsystem
    + Skillsystem
    + Story


    - Welt
    - Grafik (halt auch nicht mehr das neuste)
    - Keine freie Bewegung (kein Springen, nur an vorgegeben stellen)


    The goal of software engineers it to make bigger, better, fool proof software.
    The goal of the Universe is to make bigger, better dimwits.
    As a race, the universe is winning.

  • Zumindest im Punkt Grafik kann ich Tio nicht zustimmen: Der Grafikstil ist durchgehend fantastisch gehalten und sehr schön anzusehen. Er passt verdammt gut zur Welt und ihren Inhalten. Man merkt dem Spiel zwar an dass es als MMO designt wurde, vorallem aufgrund der meist simplen Quests. Das Kampfsystem macht vieles jedoch wett, es ist sehr actionreich und Hack n' Slay artig, was mir persönlich unglaublich gut gefällt. Das schlauchartige Leveldesign mag nicht jedermanns Sache sein, mit Skyrim kann und soll man es nicht vergleichen.
    Die Spielzeit ist ebenfalls sehr, sehr lang: Ich habe gerade erst die dritte Hauptquest abgeschlossen, ansonsten nur Nebenquests gemacht und bin bereits bei 18 (!) Stunden angelangt, ein sehr ordentlicher Wert. Langzeitspaß wirst du definitiv haben.


    Das Spiel ist locker 40 Euro wert, du wirst deinen Spaß damit haben. Es gibt auf Steam übrigens auch eine Demoversion!


    Grüße

  • Danke leute, werds mir die Woche holen.
    Finde die Grafik gar ned so schlecht. Mir gefällt dir Grafik.

    wirst es glaube ich nicht bereuen. ich mag die grafik auch, habe ja schließlich auch jahrelang wow gespielt :P

  • Jeder, der mehr Gefallen an mittelalterlicher Atmosphäre als an Fantasy findet, sollte von Kingdom of Amalur: Reckoning die Finger lassen, insbesondere dann, wenn man kein Konsolenfreund ist. Ohne Gamepad ist die Steuerung am PC ein graus, die Menüs sind umständlich gemacht (fehlender mouseover-Itemvergleich z.B.) und wie oben schon genannt, ist die Story ziemlich öde, die Dialoganimationen eher hölzern (die Dialoge selbst nicht so schlecht) und die Grafik eben nichtmehr das gelbe vom Ei.


    In diversen Tests von PC Zeitschriften lag das Rating zwischen 79 und 84 soweit ich gesehen habe.


    PS: Es gibt bei Steam eine Demo, insofern, wer Zweifel hat, kann sich diese mal runterladen und selbst schauen.

    I like cooking my family and my pets.
    Use commas, don't be a psycho.