Battlefield 3: Ohne Mod-Tools...

  • Grad gefunden... Was haltet ihr davon?


    Zitat

    In einem Video-Interview sagte Patrick Söderlund von DICE, dass momentan keine "Modding Tools" für Battlefield 3 geplant sind. Seinen Ausführungen nach basiert diese Entscheidung auf der Komplexität der Frostbite-Engine, die Modifikationen des Spiels viel zu schwer machen würde. Die einzelnen Levels würden aus viel zu vielen Entwicklungsstufen bestehen und gerade die Zerstörungsmöglichkeiten sollen ziemlich kompliziert sein. Demnach denken die Battlefield 3-Entwickler, dass die Herausforderung zur Erstellung einer Modifikation schichtweg zu hoch liegen würden.


    "As of now, we are not going to make any modding tools," said Söderlund. "If you look at the Frostbite engine, and how complex it is, it's going to be very difficult for people to mod the game, because of the nature of the set up of levels, of the destruction and all those things... it's quite tricky. So we think it’s going to be too big of a challenge for people to make a mod."

    Quelle: 4Players

  • Verständlich. BC 2 kam auch ohne aus ;)

    KERMIT aka. Scrumpie


    If you're going through hell, keep going.
    - Winston Churchill

  • Da waren Mods meiner Meinung nach auch nicht so interessant wie sie bei Battlefield 3 sein könnten, da es sich hier wieder (hoffentlich) um ein richtiges Battlefield handeln wird.
    Ich hab z.B. Battlefield 2 nur mit der AIX-Mod gespielt, das war einfach da beste was man machen konnte. Ich finde es schade, aber auch verständlich, wäre bestimmt echt kompliziert für den Normalo mit der Engine was anzufangen!


    Edit: Das ganze ging an Scrumpie, hab nur das Zitieren vergessen :rolleyes:

  • Ich dachte da wäre schon länger bekannt. Naja, mich störts nicht.

  • Zu kompliziert?! :wtf: Was ne bescheuerte Ausrede und was für eine bodenlose Unterschätzung der Modding Community! Das ist schon echt eine Frechheit zu unterstellen, man könne sowieso nichts damit anfangen. Es gibt seit Jahren (!) einen Haufen passionierte Modder und Mapper da draußen, die mit zahllosen Engines unterschiedlichster Spiele wunderschöne Mods und Maps gebastelt haben. Noch dazu haben so einige, die heute bei einem Entwicklerstudio angestellt sind genau so angefangen: Mit Community-Mods! Durch die Entwickler auf sie aufmerksam wurden oder sie ein Portfolio vorzuweisen haben, mit dem sie ins "große Geschäft" eingestiegen sind. Aber nein, es ist ja soo kompliziert, nicht mal die Profis selbst kriegen heute ein fehlerfreies Spiel hin :popo:


    Das ist doch schlicht Schiss, dass Modder es besser hinkriegen als man selbst oder man ein paar Kröten weniger mit dem Release von DLC's verdienen könnte. Gepaart mit Bocklosigkeit, sich mit den Tools überhaupt zu beschäftigen. Und da geben sich die meisten Publisher mittlerweile scheinbar nix.


    Faszinierend übrigens dass bei BO rumgeschrien wird weil die Modtools sich verzögern, man sie hier aber *achja* doch eh gar nicht braucht. Zeigt mal wieder dass man auf all das Rumgeheule absolut nix geben kann.

    wallysig2y7kkx.png
    .:We are each our own devil, and we make this world our hell:.

  • Lässt mich völlig kalt, BF3 wird so n Knaller da braucht man keine Mods mehr :D


    Wobei der BF2 AIX Mod einfach nur unschlagbar war.. auf Lanpartys hat der so übelst gebockt.. genial! :thumbup:

    :sprichzurhand:

  • Zu kompliziert?! :wtf: Was ne bescheuerte Ausrede und was für eine bodenlose Unterschätzung der Modding Community! Das ist schon echt eine Frechheit zu unterstellen, man könne sowieso nichts damit anfangen. Es gibt seit Jahren (!) einen Haufen passionierte Modder und Mapper da draußen, die mit zahllosen Engines unterschiedlichster Spiele wunderschöne Mods und Maps gebastelt haben. Noch dazu haben so einige, die heute bei einem Entwicklerstudio angestellt sind genau so angefangen: Mit Community-Mods! Durch die Entwickler auf sie aufmerksam wurden oder sie ein Portfolio vorzuweisen haben, mit dem sie ins "große Geschäft" eingestiegen sind. Aber nein, es ist ja soo kompliziert, nicht mal die Profis selbst kriegen heute ein fehlerfreies Spiel hin :popo:


    Das ist doch schlicht Schiss, dass Modder es besser hinkriegen als man selbst oder man ein paar Kröten weniger mit dem Release von DLC's verdienen könnte. Gepaart mit Bocklosigkeit, sich mit den Tools überhaupt zu beschäftigen. Und da geben sich die meisten Publisher mittlerweile scheinbar nix.


    Faszinierend übrigens dass bei BO rumgeschrien wird weil die Modtools sich verzögern, man sie hier aber *achja* doch eh gar nicht braucht. Zeigt mal wieder dass man auf all das Rumgeheule absolut nix geben kann.


    /sign, wally! ;)