[Guide] Heavygunner - die Wuchtbrumme und du (zweiteilig)

  • (Teil 1/2)


    Guten Abend zusammen !


    Ich möchte der Community mit diesem kleinen Beitrag den Spielstil des Heavygunners, meinen Spielstil, näher bringen - vorallem deswegen, weil ich in letzter Zeit den Eindruck habe, dass kaum noch jemand mit den leichten Maschinengewehren spielt.
    Vielleicht geraten diese neben den ganzen G18'ern, Tubern usw etwas in Vergessenheit, fernab vom Mainstream - ungerechtfertigt, wie ich finde, denn MGs bringen super Vorteile:


    • dicke, pralle Magazine
    • mordsmäßige Durchschlagskraft
    • sehr gute Feuerrate
    • moderate bis sehr gute Präzision
    • Schaden nimmt auf große Entfernung nicht ab, wie es z.B. bei Scharfschützen der Fall ist
    • und natürlich einen fetten Sound ;)

    Natürlich gibt es auch Nachteile:

    • teils hohe Nachladedauer
    • langsame Fortbewegung
    • ggf. eingeschränktes Sichtfeld (vorallem beim Thermalvisier)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Nun, soviel erstmal dazu, kommen wir zur Vorstellung der einzelnen Waffen:


    L86 LSW
    100 Schuss / Magazin
    Anfänger-MG für Leute mit niedrigem Rang - und selbst dann nimmt man lieber die RPD.
    Zwar eignet sich die Waffe durch ihr großes Magazin fürs Sperrfeuer und durch den hohen Schaden für Einzelschuss.. aber als Allrounder ist sie nicht zu gebrauchen und eher etwas für Liebhaber, die die Herausforderung suchen.


    RPD
    100 Schuss / Magazin
    Ebenfalls ein früh erreichbares MG, welches einen wahnsinns Bumms macht.
    Großer Malus ist hier die Feuerrate, die aber locker flockig vom Durchschlag und vom Schaden wett gemacht werden - definitiv eine gute Wahl für Einzelschuss / 3er Salve auf Entfernung, zum Nahkampf lässt man es besser nicht kommen.


    MG4
    100 Schuss / Magazin
    Das klotzige MG4.. gehasst und geliebt. Sehr gute Präzision selbst bei Dauerfeuer und dabei eine großartige Feuerrate, quasi eine ACR mit viel Munition - allerdings ist der Schaden aus Balancinggründen etwas gering ausgefallen. Ein guter Allrounder, mit dem man im Nahkampf allerdings in Bedrängnis geraten kann.


    M240
    100 Schuss / Magazin
    Verhält sich ähnlich wie das MG4, bei den beiden kommt es eigentlich nur auf den Geschmack in Sachen Optik an, denn das MG4 besitzt etwas mehr Präzision, dafür steckt hinter dem M240 ein wenig mehr Feuerkraft.


    AUG HBAR
    42 Schuss / Magazin
    Diese MG spielt sich eher wie ein Sturmgewehr, nicht zuletzt durch das für ein MG eher kleine Magazin und die moderate Feuerrate.
    Allerdings steckt hinter dieser Waffe ein echter Killer, mordsmäßiger Schaden gepaart mit großartiger Präzision zerreißen sogar die meisten Scharfschützen.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Kommen wir zu den Aufsätzen - was ist wichtig, was ist nutzlos - und wie baue ich mir mein MG ?


    Zur Wahl stehen:

    • Griff
    • Rotpunktvisier
    • Schalldämpfer
    • ACOG-Visier
    • Vollmantelgeschosse**
    • Holographisches Visier
    • Herzschlagsensor
    • Thermalvisier*
    • Magazinerweiterung**

    - Unverzichtbar davon ist einzig und allein der Griff, dieser bringt uns maximale Präzision, das A und O für jeden Schützen.
    - Der Schalldämpfer kann je nach Spielweise auch praktisch sein, allerdings ist hier zu erwähnen, dass er in Verwendung mit dem MG4 und dem M240 verbuggt ist, man ist zwar leise, allerdings erzeugt man trotz des Schalldämpfers einen roten Punkt auf der Minimap.
    - Desweiteren ist es wichtig, dass die Waffe, die du verwendest, zu dir passt. Das größte Schießeisen nutzt dir nichts, wenn du beim Abfeuern nichts siehst und den totalen Blindfug wagst, behindert dich das Mündungsfeuer oder die Standartzielmontur, verwende ein Visier (das heißt also Aufsatz-Perk nutzen, da Griff unabdingbar ist).
    - Bei der Visier-Frage kommt es auf den Geschmack an, entweder man verzichtet und nutzt Kimme und Korn oder man entscheidet sich für Rotpunkt oder Holo. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, zu der ich weiter unten komme. (*)
    - Vollmantelgeschosse und Magazinerweiterung sind anfürsich auch gut, aber nicht so wichtig, als das man dafür Aufsatz Pro mitnehmen muss, den Grund dafür nenne ich weiter unten. (**)
    - Der Herzschlagsensor ist allgemein sehr gehasst, man erntet bei Benutzung nicht gerade nette Worte, zudem blockt das Ding viel vom Sichtfeld und es besteht die Gefahr, dass man sich zu sehr auf den Display konzentriert und wichtige, schnelle Bewegungen in der Bildschirmmitte übersieht. Außerdem spielen ohnehin 9/10 Spielern mit Ninja Pro Perk, was den s.g. "HBS" unnütz macht.

    I like cooking my family and my pets.
    Use commas, don't be a psycho.

    Einmal editiert, zuletzt von Harlequin ()

  • (Teil 2/2)


    Die Wahl der Perks - was ist effizient ? (Ich gehe hier einfach mal von der PRO-Version der Perks aus)


    Slot 1, zur Auswahl stehen:

    • Marathon-Pro: höchstens bei der AUG zu gebrauchen, wenn man stürmen möchte.
    • Fingerfertigkeit-Pro: nicht wirklich brauchbar, da man nicht allzuoft nachlädt - und dies meist in Ruhe erledigt.
    • Plünderer-Pro: erste, gute Perk für Slot 1, besonders bei der AUG ist man auf Munition angewiesen, zusätzliche Granaten sind auch nie verkehrt.
    • Aufsatz-Pro: nur einsetzen, wenn man neben dem Griff noch ein Visier oder sonstiges Gimmick braucht.
    • Einmannarmee-Pro: mein klarer Favorit, man braucht nicht zu den Plündererpäckchen laufen und sich dadurch in Gefahr bringen, außerdem ist man flexibel und kann auf Anti-Air bei feindlichen Choppergunnern switchen.

    Slot 2, zur Auswahl stehen:

    • Feuerkraft-Pro: brauch' ich nichts zu sagen, top Perk, erste Wahl.
    • Leichtgewicht-Pro: wir wollen nicht joggen gehen, wir wollen töten.. weg damit.
    • Hardliner-Pro: Alternative zu Feuerkraft, wenn man im Team spielt und den Dronensupport liefert, mehr dazu unten.
    • Eiskalt-Pro: nur sinnvoll, wenn man Hardcore spielt oder einen Hinterhalt vorbereiten will.
    • Direkte Gefahr-Pro: nutzlos, da wir nicht viel mit Explosionen am Hut haben, eher etwas für Demo's.

    Slot 3, zur Auswahl stehen:

    • Kommando-Pro: nein, wir sind keine Nahkämpfer, weg mit dem Stuss.
    • Ruhige Hand-Pro: verwendbar in Kombination mit Thermalvisier, mehr dazu unten.
    • Störer-Pro: völlig sinnlose Perk, da sie dem Gegner unsere Anwesenheit vermittelt.
    • Ninja-Pro: top Perk, Wahl #1.
    • Lagebericht-Pro: umstrittene Perk, ob man dafür die leisen Schritte opfern möchte, bleibt Geschmackssache.
    • Eliminator-Pro: mein persönlicher Todfeind-Perk, höchstens bei Hinterhalt-Spielweise / verschanzen brauchbar.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    So, kommen wir zur Spielweise, anschließend stelle ich euch meine vier Favoriten vor.


    1. "Someone is walkin' behind you": Der Heavygunner auf der Pirsch
    Hierbei geht es um das Demoralisieren des Gegners, töte so viele wie möglich.
    Geeignet ist dazu am besten die Steyr AUG HBAR. Ihre Optik gibt dir das richtige "Sturmgewehr-Feeling", ihre Power bringt dem Feind Respekt bei.
    Realisiere, dass du zwar langsamer unterwegs bist, als beispielsweise jemand mit einer UMP45, aber dafür rummst es hinter deinen Schüssen so richtig, da kommen die meisten Jungs mit ihren Erbsengewehren nicht dran.
    Als Killstreaks nimmst du am besten etwas offensives, ich z.B. spiele mit Predator, Pavelow & AC-130.
    Nutze klug die Deckung in deiner Umgebung und versuche, den Gegner möglichst immer auf mittlere bis große Distanz zu erwischen, dort liegt deine Stärke - der Nahkampf ist nachwievor unser ärgster Feind. Für diesen Kampfstil habe ich eine spezielle Klasse:



    2. "Get in Position and wait for my.. oh, wait!" Der Heavygunner als Unterstützer
    Deine Aufgabe ist es, deine Kollegen zu unterstützen - hierbei geht es um Taktik und um Teamplay - bleib also bei deinen Kollegen und erledige die Missionsziele. Oftmals ist es sinnvoll, einen Bombenplatz oder einen Herrschafts-Punkt abzusichern, während die Kollegen ihn einnehmen, statt sich selbst mittig hinein zu hocken und mit 4 Leuten ein M203-Geschoss (Tube) zu kassieren. Für diesen Aufgabenbereich empfielt sich zwar auch die Steyr AUG HBAR, allerdings nehme ich hier gerne die MG240 oder MG4 zur Hand, da kann ich auch größere Gegnergruppen über den Jordan schicken, ohne hastig nachladen zu müssen.
    Als Killstreak empfehle ich hier dringenst Drohne, Konterdrohne & Geschütz - mit letzterem kannst du dich auch super einbunkern, wobei du dann in Taktik #3 übergehst.
    Denke stets daran, Deckung ist hierbei dein bester Freund - und die Rauchgranate bewirkt manchmal (auch für deine Kumpels) wahre Wunder. Auch das Visier gegen Explosionen ist bei dieser Spielweise (sofern man damit klug umgeht) äußerst wertvoll.


    3. "Death from above": Der Heavygunner und sein Hinterhalt
    Nun, man könnte es auch böswillig "camping" nennen, aber wir spielen hier nunmal einen Tactic-Shooter, da gehören Hinterhalte nunmal zum täglich Brot.
    Ich persönlich laufe lieber in einen taktischen Hinterhalt, als andauernd irgendwelchen G18 Sprühclowns zu begegnen - Einstellungssache.
    Am besten eignet sich dafür die Wumme eures Vertrauens mit großem Magazin und mächtig Badabum - genau, die RPD beispielsweise.
    Sucht euch einen guten Platz für den Hinterhalt, dieser sollte möglichst taktisch günstig liegen, wenige und vorallem schmale / überschaubare Zugänge haben und etwas Deckung vorweisen können. Im Anhang habe ich für eine solche Stellung ein Beispiel im Anhang angepinnt.
    Als Killstreak ist auf jeden Fall das Geschütz top, desweiteren Vorräte für noch mehr Geschütze (mit etwas Glück) und nunja... Drohne bietet sich ebenfalls an - Harrier ist auch nicht verkehrt.
    Um den Gegner zusätzlich zu peinigen, sind Claymores in Kombination mit Einmannarmee super (Clay setzen, OMA aktivieren, zweite Clay setzen).



    Last, but not least: Mein Liebling, die "Juggernaut-Methode"(*):
    Ich spiele auf gewissen Maps (z.B. Carnival, Rundown) eine M240 mit Griff und Thermalvisier - wenn man durch letzteres hindurchspäht und shift gedrückt hält, kann man wie ein Scharfschütze die Luft anhalten - mit "Ruhige Hand"-Perk sogar statt 4 Sekunden fette 9 Sekunden lang - in dieser Zeit sind die Salven der M240 absolut todbringend für alles, was Beine hat.
    Auf Rundown taktisch klug positioniert (z.B. an der kleinen Holzbrücke auf der Herrschaft-A-Seite [kleine Steintreppe]) kann man dort Unmengen an Gegnern niederballern, ohne dass diese auch nur eine Chance haben.
    Juggernaut nenne ich es auch deswegen, weil ich hier immer mit Visier spiele, dadurch töten micht meist nichtmal die M203er Unterlaufgranaten.
    Die Klasse dazu sieht folgendermaßen aus:



    Zum Abschluss allgemeine Tipps und Tricks:
    - Einmannarmee (OMA) ist absolut unterschätzt, probiere ein wenig damit herum, du wirst es schnell lieben lernen.(**)
    - Schieße immer über Kimme und Korn bzw. durchs Visier, erst wenn der Gegner auf 5m oder näher herangekommen ist, schieße aus der Hüfte.
    - Verwende auf große Distanz den Einzelschuss oder die 3er Salve, erst auf mittlere bis nahe Distanz solltest du dich am Abzug festkrallen.
    - Spiele vorausschauend, ein guter Heavygunner tötet durch Wände und leichte Hindernisse.
    - Habe keine Angst vor Scharfschützen, du hast das Mittel in der Hand, ihnen das Fürchten beizubringen.
    - Spiele taktisch, unterstütze deine Teammates bei den Aufgaben, verzichte notfalls auf ein paar Punkte und sichere deine Kollegen ab, man wird es dir danken.


    PS:
    Beispiel Taktik 2, Terminal:


    Beispiel Taktik 3, Karachi:



    So, ich hoffe, dem einen oder anderen kann dieser kleine Guide helfen - und ich hoffe ebenfalls, dass diese Wall-of-Text nicht zu sehr abschreckt.
    Ich habe noch keinen Guide mit dieser Thematik hier gesehen, falls ich einen übersehen habe, bitte ich vielmals um Entschuldigung und um Löschung dieses Threads.
    Und nun wünsche ich euch noch viel Spaß in diesem und im nächsten CoD-Universum und stets viel Glück bei der Jagd.


    HF, GL & GG !
    MfG euer Harlequin / Xat / Bishop

    I like cooking my family and my pets.
    Use commas, don't be a psycho.

    2 Mal editiert, zuletzt von B i s h o p ()

  • Danke das du dir so viel Mühe gegeben hast das Tutorial zu schreiben :thumbsup:
    Aber ich glaube es muss in einen anderen Forumsbereich ?(

  • Dickes Lob und Dankeschön :thumbup:
    Du hast mich den LMGs mal schon nen bisschen näher gebracht, ich glaube die nächsten Runden werd ich versuchen deinen Guide umzusetzen !


    Ich dachte bis jtz LMGs bringens nur in BFBC2 hopsi

    "Hör Rap-Musik und frag mich wie man so verblöden kann, jeder ist King und Texte reflektieren diesen Größenwahn/
    Meine spiegeln nur wieder was Spiegel nicht wiedergeben, keine Liebe für Lieder nur Lieder der Liebe wegen/"
    -e26quent

  • Schliess mich an sehr netter Guide.


    Allerdings muss man sagen, dass diese LMGs, wie auch zum Beispiel das Einsatzschild, nicht wirklich ernsthafte Konkurrenten zu den Standartwaffen sind.
    Will damit sagen sie bringen dir nicht wirklich einen Vorteil.Der größte Nachteil dürfte hier das Gewicht der Waffe sein, also im Endeffekt deine Bewegungsgeschwindigkeit.
    Ich hab hier fast den selben Effekt mit der Scar oder der M16 vom Schaden her, zusätzlich bin ich aber noch schneller unterwegs, und, was auch nicht zu verachten ist, ich kann schneller nachladen.
    Großes Magazin hin oder her.Das ist nicht wirklich von Vorteil.


    Ich bin nicht Fan von OP Waffen, ganz im Gegenteil ich probier gerne alle Waffen aus und hab auch schon bei fast allen alle Aufsätze freigeschaltet.
    Will man aber ernsthaft Spielen dann ist man mit den LMGs meiner Meinung nach eher schlechter dran.Die AUG soll hier noch eher die Ausnahme sein, alle anderen. naja.....

  • Hallo nochmal !


    Danke für die vielen netten Worte, da freue ich mich sehr drüber.
    Auch Anregungen und Kritik sind willkommen, keine Bange !


    FluXi :
    Nun, ich sehe es schon als deutlichen Vorteil, 100 Schuss im Kasten zu haben, wenn man 3 oder 4 Gegner vor sich hat - mit einem normalen Clip kommst du da im Normalfall nicht hin - mit der MG sehr wohl. Hektisches Nachladen wird dich in dem Moment mit deiner M16 sicherlich in eine brenzlige Situation bringen - und abgesehen davon, ich lebe meistens ziemlich lange mit meinen MGs und mag das sichere Gefühl, quasi "unendlich Munition" zur Verfügung zu haben.
    Aber wie du schon sagtest, es ist deine objektive Meinung und die ist okay, nicht jeder findet bei den MGs seinen Liebling :hihi:


    Ex1tus :
    Danke für das Verschieben, ich konnte bei den TUTs ja keinen Thread eröffnen.


    Kerio :
    Danke für die Blumen, ich habe schon etliche Guides zu anderen Spielen (vorallem WoW) geschrieben, aber ich schätze, die Thematiken bei CoD MW2 sind alle durch, mal schauen, ob ich noch eine Lücke finde ;)


    osiris :
    Ja, das mit dem Thermalvisier ist echt 'strange', etwas exotisch könnte man fast sagen - sicherlich nicht jedermanns Sache - aber wie gesagt, gut eingesetzt, kann man damit auch echt unerträglich für den Gegner werden.

    I like cooking my family and my pets.
    Use commas, don't be a psycho.

  • Sehr guter Guide! :thumbsup:


    [Persönliche Meinung: Ich spiel selbst viel mit der Aug Hbar und finde das Fingerfertigkeit Pro besser dazupasst als OMA, vorallem wenn man aggressiv spielt, da man schneller in der Zielvorrichtung ist und das kann z.B. im Nahkampf leben retten.]