Mario Kart Tour

  • Wie einige vielleicht wissen, erscheint diesen Sommer Mario Kart fürs Smartphone.

    Ich habe jetzt erste Infos im Netz gelesen, denn es gab bereits Tester die Zugang zu dem Spiel haben.

    Das Spiel selbst soll wohl sehr simpel sein, also quasi ähnlich Super Mario Run - Gas geben muss man dabei wohl nicht.

    Er wird aber zur Zeit bemängelt, dass das Spiel voll von Mikrotransaktionen ist.

    Sprich: Lootboxen, in denen bessere Fahrer, Items usw. vorhanden sind.

    Ebenso muss man wohl für mehrere Partien „Energie“ nachkaufen, da man sonst zu „erschöpft“ für eine neue Runde ist.

    Es ist sicherlich nur ein Test und vielleicht überprüft man zur Zeit die Akzeptanz dieser Mechanismen. Aber sollte es dann doch so kommen, dann besitzt es so ziemlich alle unfairen und beschi**enen Mikrotransaktionen, die man sich vorstellen kann.


    Ich bin so froh, in meiner Jugend mit Vollpreistiteln groß geworden zu sein. Wo man einmal bezahlt hat und gut.


    Wenn ich so etwas lese, hoffe ich irgendwann darauf das dieses Geschäftsmodell irgendwann ganz stark eingeschränkt wird (über Gesetze). :cursing:

  • In manchen Ländern ist es schon der Fall. Zum Beispiel in Belgien. Dort haben Publisher wie EA und ATVI mit Fifa bzw. Overwatch schon Packs/Kisten entfernt, weil die Dinge wohl unter das länderspezifische Glücksspielgesetz fällt. Bei den Amis gibt es wohl auch einen neuen Vorstoß. Ich würde mir auch wünschen, dass das bei uns so geregelt wird. Auch wenn ich nichts dagegen habe, wenn sich Publisher an extra Dingen Geld verdienen, ist es mittlerweile zu viel des Guten.


    Nachtrag:


    https://www.pcgames.de/Spielem…x-pay2win-gesetz-1282791/

    Pulp-Signatur.png

    Danke an Juli für das fette Set!

    Einmal editiert, zuletzt von Pulp ()

  • Kann dir da nur zustimmen Pulp - ich habe nichts dagegen, dass die Leute Geld verdienen. In erster Linie sollte der Verkaufspreis also Kostendeckend sein, also so hoch gewählt sein das er passend mit dem erwarteten Mindestabsatz skaliert.

    Im Gegenzug würde ich mir aber wünschen, dass die großen Gewinne nur durch gute Spiele und damit verbundenen hohen Absätzen verbunden ist.


    Leider sind die Mikrotransaktionen super lukrativ. Und ich bin der Meinung, dass hier eindeutig ein gewisser Reiz ähnlich dem Glücksspiel gesetzt wird. Und das ist - wie schon in Belgien erkannt - illegal.

    Bleibt nur zu hoffen, dass das ganze irgendwann hier auch kippt...

  • Nintendo ist sowieso eine richtiger abzockladen.


    Problem ist halt das die Kunden den scheiss mitmachen,wie min COD Universum.

    What do you believe in, heaven or hell
    You don't believe in heaven cause we're living in hell