• Habe davor eig. nie besonders viel Anno gespielt, aber bisher klappt alles ganz gut. Bin aber auch erst in der 3. Stufe und ab der 4. wird das Spiel ja quasi auf den Kopf gestellt. Bin echt gespannt darauf.

  • So Ich habe die letzten 2 Tage komplett durchgesuchtet (Der 12 Stunden Hinweis lässt grüßen) und hab endlich ein paar Investoren in der Stadt, paar Millionen auf dem Konto und bau an der Weltausstellung. Was soll man noch sagen... WAS FÜR EIN GEILES SPIEL. Endlich wieder ein gutes Anno. Endlich ein würdiger Nachfolger für das legendäre 1404.


    Ich liebe die neue Komplexität, die mit Pop3 anfängt und noch extremer wird mit Strom in der Pop4. Die Warenketten werden anspruchsvoller, aber mit Ehrfahrung man kann immer noch durchblicken. Die neuen Mechaniken wie Propaganda integrieren sich super ins Spiel. Und jetzt geht das Endgame erst richtig los mit der Weltausstellung, den Luxusgütern für Investoren und der Explosion der Bevölkerung und der damit verbundenen Auslagerung aller Betriebe auf Kolonien und der immer weiteren Optimierung von Platz und Warenketten. Das Designen der Stadt für mehr Tourismus kommt auch noch auf mich zu. In der neuen Welt hab ich noch nichtmal richtig angefangen zu erkunden und die Warenkreise zu verstehen, bis jetzt hab ich nur aus Not was zusammen gezimmert, sodass Ware kommt.


    Mit diesem Spiel werde ich noch lange Spaß haben. Eine Sache habe ich jedoch, die mir erstmal negativ aufgefallen ist, und das sind die Expeditionen. Ich habe mich noch nicht wirklich damit beschäftigt und einfach ab und zu mal eine gestartet (muss man ja spätestens bei Pop3 auch, um die neue Welt zu entdecken). Die Textfenster wirken nervig und reißen einem aus dem Game raus. Gefühlt ist man immer unvorbereitet auf das Minigame, auch wenn man vorher alle 4 Haken gecheckt hatte. Eine Kurzgeschichte, was der Captain auf der Expedition macht, interessiert mich nunmal nicht. Sorry. Bei mir endete es darin, dass ich nur noch wild darin rumklicke, und irgendwann klappts halt mal und man bekommt was. Nichts großes, aber vielleicht muss ich mich nochmal wirklich damit beschäftigen. In der Presse habe ich noch Missmut über die Kampagne gelesen, aber ich bin Ehrlich. Mich juckt die Story ja überhaupt garnicht, ich kaufe mir doch kein Aufbau-Endlos Strategiespiel, um geskriptete Missionen zu spielen. Verstehe nicht, warum das irgendwen krazt.