§ Artikel 13: Zukunft ohne Youtube?

  • Also so ganz kann ich die Sache gar nicht ernst nehmen.

    Alleine schon das hinter Youtube Google steckt und die das sicherlich nicht zulassen werden ...

    Ausserdem werden so viele Menschen dadurch eingeschränkt, das grenzt schon an Freiheitsberaubung.

    Ich denke nicht, dass dieser Artikel 13 worüber ja jetzt jeder ein Video machen muss, auch in Kraft tritt. Alleine schon wegen dem "Shitstorm" grad ...

  • Wenn ich mir nur die Kommentare darunter durchlese von irgendwelchen 12 jährigen die über Katjas fake titten reden oder sonstigem.. Ja, sehr gern ohne Youtube. Gute content creator finden auch so eine Plattform.


    Dieser Rotz, ausversehen letztens noch einmal auf die Trends geklickt... Erklärt dann auch wieder viele Sachen, die heutzutage schief laufen :)


    So oder so ist es aber eh mal wieder nur gelaber. Nächstes jahr ist auch alles wie es jetzt ist.

  • Prinzipiell ist es in Ordnung, das die Möglichkeit sich hinter "wir stellen nur die Plattform" zu verstecken eingeschränkt wird. Gilt auch für Amazon mit ihren zahllosen Händlern die Zölle und Steuern umgehen.


    Ob (mal wieder) über das Ziel hinausgeschossen wird oder etwas sinnvolles heraus kommt wird sich zeigen.

  • das würde ich teils begrüßen, dann müssten sich viele selbstdarsteller eine richtige arbeit suchen. solange die guten informationen davon nicht betroffen sind, ist mir das sch**** egal.

  • das würde ich teils begrüßen, dann müssten sich viele selbstdarsteller eine richtige arbeit suchen. solange die guten informationen davon nicht betroffen sind, ist mir das sch**** egal.

    Das ist richtig .. alle YTber die gutes Geld verdienen, besser als ein Schichtarbeiter der mehr als 40Std die Woche arbeitet sollten, so denke ich, für ihre Scheisse die sie produzieren (Pranks, Casinostreams :arghs: dies das) ... vllt sollten die sich mal ordentliche Arbeit suchen. Da bin ich ganz bei dir.

    Aber was ist mit Menschen die auf Yt Journalismus betreiben oder Filmreviews? Die wären auch davon betroffen und ich das geht dann iwo finde ich zu weit.

    Ich bin Türke .. aber seit diesen News fühle ich mich, als würde es das gleiche bei uns passieren wie in der Türkei. Pressefreiheit NO, Meinungsfreiheit NO. Das ist natürlich erstmal weit hergeholt, denn ich denke vorallem nicht, dass dieser Artikel in Kraft tritt, aber es war ein Gedanke von mir, der ehrlich gesagt traurig ist.

  • Bin auch der Meinung, dass es nicht soweit kommen wird. Aber im Video von Flyinguwe gestern hat er auch gut gesagt, dass es gerade aus so einem Grund wichtig ist, sich mehrere Standbeine aufzubauen.


    Wenn ich bedenke, dass es Youtuber gibt, die mit 16 die Schule abgebrochen haben, um Youtube zu machen und das auch als einzige Einnahmequelle haben. Traurig.

  • Man darf diese Sache ja nicht nur auf YouTube beziehen. Das Thema schlägt durchaus weitere Wellen. Uploadfilter können beispielsweise nicht zwischen einer Urheberrechtsverletzung, einer Satire, Parodien oder vom Zitatrecht unterscheiden. Da wird alles erst einmal geblockt, weil es könnte ja....


    Hier mal weitere Infos: