Battlefield V

  • Gibt es denn iwelche Tipps, wie ich die Gegner besser sehen kann. Besonders auf der Schneemap wenn die da an dem Berg stehen, ich sehe einfach nichts.

    Versuchs mal mit dem Farbenblinden-Modus, einem Zielfernrohr mit 3x Vergrösserung oder einem Besuch beim Optiker deines Vertrauens (:sarcastic:). Eventuell kannst du auch die Helligkeit verstellen, da besonders in dunklen Ecken Gegner fast unsichtbar sein können. Keine Ahnung wie das auf der Schnee-Map (Fjell? Narvik?) optimaler wäre für dich.

  • Gibt es denn iwelche Tipps, wie ich die Gegner besser sehen kann. Besonders auf der Schneemap wenn die da an dem Berg stehen, ich sehe einfach nichts.

    Vllt eine Einstellungssache die man vornehmen kann?

    Ist eins der grundsätzlichen Probleme bei BfV, wie viel anderes auch (jedenfalls aus meiner Sicht)...


    Ich kann auch immer noch nicht nachvollziehen, dass es von einigen dermaßen in den Himmel gefeiert und gelobt wird. Es ist und bleibt bis dato eher der schlechtere Ableger. Ich erlebe hier einfach zu viele "CoD-Momente". Also Feuergefechte, die man eigentlich nicht verlieren kann, wobei man hier wohl (nach diversen Aussagen) den Fehler im Netcode finden kann, der alles anders als optimal sein soll. Von Bf1 kannte ich das jedenfalls nicht....


    Aber auch so gibt es zu viele Fehler und zu wenig Abwechslung. Thema Coins: da schaut man einfach in die Röhre und kann höchstens 300 Coins für Tagesbefehle abgreifen. Da bleiben viele Spezialisierungen einfach auf der Strecke, von Skins ganz abgesehen...

    Die Herausforderungen für die jeweiligen Waffen? Naja, schafft man es, kann man sich seine Waffe irgendwann vergolden. Erinnert mich auch eher an CoD und reizt mich überhaupt nicht :xD: Als Alternative bleibt ein fabrikneues Modell, welches auch einen unheimlichen Reiz ausübt...:arghs: Warum keine tollen Tarnschemen?


    Dazu immer noch eine Menge Bugs, lange Ladebildschirme, schlechtes Team-Matching (kennt man aber auch schon von Bf1), eine eher pixelige und schlechtere Grafik als Bf1 (jedenfalls auf der Ps4) und ein System von Klasse in welches man in Sachen Gadgets eher eine Zwangswahl aufgedrängt bekommt. So würde ich bei BfV beim Unterstützer mittlerweile am liebsten auf Muni-Versorgung verzichten, da unnötig. Leider hat man hier aber keine Wahl und MUSS eine Muni-Tasche/ oder -Kiste auswählen. Auch vermisse ich es, von einer Klasse mehrere Varianten zu nutzen. Bei Bf1 hatte man so die Möglichkeit, drei verschiedene Varianten einer Klasse einzustellen...


    Ein weiterer Rückschritt: bei Bf1 kommunizierten die Soldaten in der eigenen Sprache. So konnte man schnell erkennen (bzw. hören), ob es sich um Freund oder Feind handelt. Hier, in der deutschen Version nicht möglich. Funktioniert nur, wenn man ALLES auf Englisch umstellt. Warum? Muss man nicht nachvollziehen...


    Als Krönung muss man leider das gesamte Level-System sehen. Ist man am Maximum, passiert mehr oder weniger gar nichts mehr. Ich hätte mir hier zumindest gewisse Skins als Belohnung für Panzer, Flugzeuge etc. gewünscht (ähnlich wie bei den Waffen)...


    Aber noch mal zurück zum Thema "bessere Sicht": gerade bei den Schneemaps ist vieles sehr undeutlich dargestellt. So habe ich zB. bei der Übersichtskarte schon große Probleme überhaupt zu erkennen, ob ein Flieger oder Panzer zu Verfügung steht, da sich die Zahlen nur sehr, sehr schlecht vom Hintergrund abheben...


    Mittlerweile näheren wir uns den drei Monaten nach Release. Verbessert hat sich nicht wirklich viel. Eigentlich unverständlich, dass man ein so unfertiges Spiel veröffentlicht...

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • Gibt es denn iwelche Tipps, wie ich die Gegner besser sehen kann. Besonders auf der Schneemap wenn die da an dem Berg stehen, ich sehe einfach nichts.

    Vllt eine Einstellungssache die man vornehmen kann?


    Bin grad schon auf YT ein bisschen danach Luschern ... aber naja.

    Dieses Spiel macht mich noch irre :xD: Aber aufgegeben habe ich es noch nicht.

    Ich dachte schon, dass ich der einzige bin. Da wünscht man sich glatt das alte spotting wieder. :xD:

  • Ich dachte schon, dass ich der einzige bin. Da wünscht man sich glatt das alte spotting wieder. :xD:

    Das Spotting in dem Teil ist einfach nicht zu gebrauchen. Realismus hin oder her, es ist trotzdem ein Spiel und kein Simulator. Achja und auf dieser Map mit diesem Sumpf, mit den Gebüschen und dem gelben Feld .. katastrophe. Sehe nichts.

    In anderen Teilen hat man wenigstens gesehen, wo der Gegner, der dich grad gekillt hat, überhaupt war. Nicht mal das erkenne ich :xD: Ist mir einfach zu undeutlich.

  • In anderen Teilen hat man wenigstens gesehen, wo der Gegner, der dich grad gekillt hat, überhaupt war.

    Auch ein Punkt, der mich ungemein stört. Keine Killcam, keine Möglichkeit zu erkennen, woher überhaupt der Kill kam...

    Dabei sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass dies mit vielen anderen Änderungen das Campen ungemein erleichtert...


    Was wiederum auch nicht nachvollziehbar ist: beim Sniper spiegelt sogar das 3er-Scope, sowie das Tele zur Aufklärung. Das ein 6er spiegelt, mag ok sein, aber so? Auch finde ich die Aufklärung des Snipers ziemlich dämlich. Man muss nicht suchen, einfach nur auf irgendeinen Punkt/ Bereich draufhalten, der Gegner wird automatisch aufgeklärt... :xD:

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • Mir geht der Netcode bzw. dieses diffuse Hitmarkern aufn Zeiger. Ich wurde in Bf5 bestimmt schon 200-300 mal getötet, obwohl ich laut der Killanzeige entweder längst um die Ecke war, der Gegner mich aus einem toten Winkel erschossen hat oder ich die Rübe einmal kurz über eine Barrikade gesteckt habe und beim wieder Hinhocken bzw. Liegen ein Kopfschuss bekomme. Diese Art Lag ist mir in Battlefield bisweilen eigentlich nicht bekannt gewesen.


    Weitere negative Faktoren:


    - fehlende Server mit administrierbarem Teambalancing, Switching, lustigen Modi wie Capture the Flag oder Gunmaster


    - nervige Menü-Bugs


    - schlauchiger Grand Operation Modus. Total Langweilig nach einer kurzen Zeit


    - Spielanimationen sind immernoch nicht komplett implementiert. Seien es Vaulting, Dragging, das unbeholfene Movement der Panzerfahrzeuge oder kleine Hügel, die unerklimmbar sind.


    - kein Geld für Spezialisierungen (400 Coins besitze ich momentan)


    - Lichtvisualisierung auf Arras und Twisted Steel ist total Panne. Die Farben der Vegetation sind zu matschig und zu grell zugleich


    - Klassen sind schlecht designt. Der Recon spottet gefühlt nie. Die Leuchtpistole ist schlecht und andere Aufklärungsmöglichkeiten werden nicht genutzt. Wenn wenigstens Panzer noch aufklären könnten mithilfe ihrer Periskope und ihrer damals vorhandenen Funkausrüstung oder ein begrenztes Spotting innerhalb von Squads


    - die TTK der Medics muss auf mittleren Distanzen von 7 Schüssen auf mindestens 6 minimiert werden und gleichzeitig sollte die Präzision etwas erhöht werden. Des Weiteren würde ich etwas Abwechslung in der Waffenauswahl der Medics wünschen - warum darf der Assault mit einem M1Carbine spielen, welches vorzugsweise an rückwärtige Einheiten ausgegeben worden ist???

  • Robman


    Ist schon so eine Sache mit den Netcode. Für mich sind es immer diese sogenannten "CoD-Momente". Kenne ich von Bf1 überhaupt nicht...


    Was die Aufklärung des Panzers angeht, so kann ich dir mitteilen, dass es diese sogar gibt. So kann zB. der der deutsche 38t mit einer Spezialisierung durchaus aufklären. Alles was, im Objektiv auftaucht, wird dann automatisch aufgeklärt. So verhält es sich ja auch mit den Sniper. Man muss den Gegner nicht mehr markieren, es geschieht automatisch. Mag jeder denken, was er will, mir sagt es nicht zu. Man sollte einen Gegner schon auch wirklich entdecken...


    Bei den Klassen habe ich mich auch schon negativ geäußert, so dass ich mich hier nicht wiederholen möchte...


    Ich bin eh der Meinung, dass Dice bei BfV vieles falsch gemacht hat. Nehmen wir die Maps, die sich auf eher unbekannte Örtlichkeiten zu Anfang des Zweiten Weltkriegs beziehen. Das man hier vielleicht klein, also zu Beginn des Krieges anfängt, finde ich ja noch eine gute Idee, aber warum dann nicht auch mit den damals verfügbaren Waffensystemen? Was hätte dagegen gesprochen, hier als Beispiel auch nur Panzer !, II und III zu Verfügung zu stellen? Später hätten dann ja Tiger oder eine ME109G folgen können. Man hätte diese Waffen ja auf die jeweiligen Maps beschränken können. Spiele ich eine Map von 1940 hätte ich andere Panzer etc. als zB. später bei einer Ardennen-Map 1944 zu Verfügung. So hat man aber ein Spagat gemacht, was in meinen Augen die Atmosphäre komplett zerstört. Aber wahrscheinlich wäre bei vielen auch das Geschrei groß gewesen, wenn es zu Anfang keinen berühmt berüchtigten Tiger gegeben hätte. Hätte nur noch eine 39iger Polen-Map mit Tigern gefehlt (wenn du verstehst, was ich meine)...


    Auch höre ich immer wieder, dass BfV viel taktischer und damit besser wäre. In meinen Augen totaler Quatsch. BfV bietet nicht mehr Taktik als Bf1. Da sehe ich keine großen Unterschiede und wenn, dann eher zu Gunsten von Bf1. Dort konnte man zB. als Unterstützer seine Unterdrückung steigern, womit man auch gegnerische Sniper mächtig unter Druck setzen konnte, während der eigene Trupp vorrückte. Ist bei BfV nicht möglich. Da kann man sogar mehrere Kopftreffer landen, ohne das dies irgendwelche Auswirkungen hätte, während bei dir ein Treffer reicht. Von den ganzen separaten Einstellungen zu einer Klasse bei Bf1 muss ich hier gar nicht mehr reden...

    Klar, war Bf1 einsteigerfreundlicher, dass lag aber auch an der eher einfachen Waffentechnik des ersten Weltkriegs. Aber anscheinend fühlen sich einige in ihrem Ego gekränkt, wenn auch ein Anfänger den entscheidenden Kill machen und auch auf seine Kosten kommen konnte...


    Ich finde BfV in dieser Hinsicht nicht schwieriger oder anspruchsvoller. Der Unterschied ist nur der, dass bei BfV nun der Netcode entscheidet, wie ein Feuergefecht ausgeht. Es hat also weniger etwas mit "Können" zu tun...


    Ich habe keine Ahnung, wo der Weg von BfV noch hinführen wird, aber nach meiner Meinung ist das Kind schon längst in den Brunnen gefallen. Zu viele Sachen, die einfach nicht stimmig sind, dazu viele technische Fehler. Vielleicht ist BfV in zwei Jahren in etwa das, was man auch erwartet hat, nur bezweifel ich, dass man die Leute so lange bei der Stange halten wird...

    So tauchen jetzt schon wahre Ermüdungserscheinungen auf. Fängt bei den Maps, Klassen und Waffen an und geht bis zu den bisherigen Level-System und Coin-Vergabe...

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • obwohl ich laut der Killanzeige entweder längst um die Ecke war, der Gegner mich aus einem toten Winkel erschossen hat oder ich die Rübe einmal kurz über eine Barrikade gesteckt habe und beim wieder Hinhocken bzw. Liegen ein Kopfschuss bekomme.

    Das kann aber auch daran liegen, dass einige Oberflächen mit einigen Waffen penetriert werden können. Ich will nicht sagen, dass der Netcode im Vergleich zu BF 1 gut ist: Der braucht noch einige Optimierung. Aber so wie du es im Zitat schilderst klingt es eher danach, dass jemand einfach auf die Barrikade gehalten hat und dich so hinter der Deckung erwischt hat. Nur als Info dass sowas möglich ist^^


    Das man hier vielleicht klein, also zu Beginn des Krieges anfängt, finde ich ja noch eine gute Idee, aber warum dann nicht auch mit den damals verfügbaren Waffensystemen?

    Das Problem mit Fahruegen/Waffen auf die Fraktionen und Zeitperiode zu beschränken ist, dass es momentan zu wenige davon gibt, um sowas sinnvoll umzusetzen. Ansonsten würde ich dir zustimmen, sowas wäre toll. Man könnte auch die Maps darum balancen. Aber sowas wird wohl höchstens auf einem Fan-Server kommen, wenn wir die mal mieten können... Witzig übrigens wie all die Typen, die Probleme mit Frauen hatten, sowas NIE angesprochen haben... Just saying^^

  • Ich sorge für mich selbst für ein wenig Authenzität indem ich die jeweilige Seite auch nur mit den eigenen Waffen ausrüste. Das mag hin und wieder ein Nachteil sein weil man sich selbst einschränkt (da ich z.B. meinem deutschen MG-Schütze niemals eine KE7 in die Hand drücke) aber mir macht’s Spaß so.

    Was die Fahr- und Flugzeuge angeht mach ich mir ein wenig Sorgen wenn irgendwann mal neue Nationen hinzugefügt werden. Dann hat die russische/amerikanische Seite (als Bsp, keine Ahnung was DICE in Planung hat) erstmal eine ganze Weile mit Lvl 0 Vehikeln gegen voll hochgerüstete Deutsche zu bestehen. Es sei denn, das ganze wird anders gelöst, wo mir allerdings momentan die Ideen zu fehlen.

  • Was die Fahr- und Flugzeuge angeht mach ich mir ein wenig Sorgen wenn irgendwann mal neue Nationen hinzugefügt werden. Dann hat die russische/amerikanische Seite (als Bsp, keine Ahnung was DICE in Planung hat) erstmal eine ganze Weile mit Lvl 0 Vehikeln gegen voll hochgerüstete Deutsche zu bestehen. Es sei denn, das ganze wird anders gelöst, wo mir allerdings momentan die Ideen zu fehlen.

    Yep, dass könnte ein großes Kauderwelsch geben...


    Ein Grund mehr, warum ich nicht verstehe, warum man hier nicht komplett authentisch gestartet ist. Da hätte man als Beispiel nur eine ME109 E zu Verfügung gehabt. Die bessere, bzw. beste Variante (nämlich die G) hätte ja später folgen können. Es wäre alles ausgeglichener und harmonischer gewesen. Zudem hätte es seinen Reiz gehabt, zu sehen, wie die Waffensysteme in den wenigen Jahren gereift sind...

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • Dazu immer noch eine Menge Bugs, lange Ladebildschirme, schlechtes Team-Matching (kennt man aber auch schon von Bf1), eine eher pixelige und schlechtere Grafik als Bf1 (jedenfalls auf der Ps4) ...

    Bei den Ladezeiten habe ich andere Erfahrungen. Bei BF1 waren Runden im Conquest-Modus teilweise schon fast eine Minute zugange, bevor ich dem Server joinen konnte. Da war die Chance auf ein Flug- oder Fahrzeug natürlich gleich 0. In BFV bin ich immer rechtzeitig mit allen anderen Mitspielern auf dem Server, so dass ich mir sehr oft einen Panzer schnappen kann.

    Bzgl. der Grafik stimme ich Dir zu. Das gilt auch auf der Xbox, was mich etwas verwundert. Schließlich wird doch die aus BF4 und BF1 bewährte Frostbite 3 Engine verwendet. Da hatte ich selbst 2013 auf meiner Xbox 360 bei BF4 eine bessere Grafik

  • Bei den Ladezeiten habe ich andere Erfahrungen. Bei BF1 waren Runden im Conquest-Modus teilweise schon fast eine Minute zugange, bevor ich dem Server joinen konnte. Da war die Chance auf ein Flug- oder Fahrzeug natürlich gleich 0. In BFV bin ich immer rechtzeitig mit allen anderen Mitspielern auf dem Server, so dass ich mir sehr oft einen Panzer schnappen kann.

    Es kommt immer wieder vor, dass ich erst starten kann, wenn schon ein Punkt eingenommen und einige Mitspieler schon am nächsten Punkt sind, bzw. es schon die ersten Ausfälle (Kills) gibt. An meiner Leitung kann es nicht liegen...


    Auch das anfängliche Spawnen in einen Panzer oder Flugzeug klappt selten beim ersten Mal. Man muss es immer wieder neu probieren, bis es dann irgendwann vielleicht mal klappt...

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."