Battlefield V

  • Ich habe mir BFV für nen 20er ergattern können, sonst hätte ich es mir wohl nicht geholt, aber... Kommt es mir nur so vor oder ist das Spiel langsamer und etwas ruhiger? Man stirbt auch schneller. Durch das geänderte "taggen" der Gegner, spielen gefühlt alle viel defensiver. Es kommt mir etwas wie so ein Hardcore Modus vor, ebend auch weil man viel schneller down ist. Oder spinne ich? :wtf:


    Über 100 Stunden wie bei BF1 werden es denke ich bei mir nicht werden.

    Same. Ich glaube, ich habe nicht mal in BF1 über 100 Stunden. Eigentlich voll schade, wenn man mal sieht, wie viele Stunden BF3 und BF4 gefressen haben. Da waren 100h gar nichts. :dos:

  • Ja, BFV ist um einiges ruhiger als z.B BF1. Aber das Game selbst liegt mir ganz gut, man muss sich allerdings eine gewisse Eingewöhnungszeit gönnen. Auf der PS4 läuft das Game recht stabil, jetzt müssen die nur noch die Bugs fixen dann kann das Game echt was werden.

  • Ja, BFV ist um einiges ruhiger als z.B BF1. Aber das Game selbst liegt mir ganz gut, man muss sich allerdings eine gewisse Eingewöhnungszeit gönnen. Auf der PS4 läuft das Game recht stabil, jetzt müssen die nur noch die Bugs fixen dann kann das Game echt was werden.

    Auf den Punkt gebracht. Man braucht hier wirklich eine Eingewöhnungszeit. Trotzdem werde ich mit BfV wohl nie so warm werden, wie mit Bf1...


    Es gibt einfach zu viele Punkte, die aus meiner Sicht unlogisch und nicht wirklich durchdacht wirken...


    - manche Klassen haben einfach ihren speziellen Wert verloren. Als da wären der Unterstützer mit Muni, sowie der Sani als Wiederbeleber. Muni gibt es mehr als genug und die Wiederbelebung wird mittlerweile von der Masse der Spieler eh kaum durchgeführt...


    - die Waffeneinteilungen passen mir zum Teil überhaupt nicht. Die MP beim Sani halte ich alles andere als zweckmäßig. Genau so sieht es mit der Schrotflinte beim Unterstützer oder den halbautomatischen Gewehre beim Assault aus...


    - ich vermisse die Elite-Klassen und den Behemoth von Bf1. Die Trupp-Unterstützungen von BfV begünstigen eher die Teams, die eh schon in Führung liegen...


    - die Maps finde ich zum Teil auch alles andere als gelungen. Die negative Krönung ist dabei Hamada. Bei der Map verlasse ich mittlerweile die Lobby oder fliege einfach nur durch die Gegend und nehme am Spiel kaum teil, weil es mir einfach zu wider ist...


    - mit dem Level-System kann ich mich auch nicht anfreunden. Man ist einfach zu schnell überall am Maximum. Dazu noch ein zweites Level-System im Tide of war-Modus. Nicht wirklich nachvollziehbar (und bevor die Diskussion aufkommt: "Ja! Ich level sehr gerne!")


    Für mich war Bf1 fast Perfektionismus in Person. Dazu die neuen Mechaniken, die Personalisierung und von mir aus auch das neue Spotting-System und man hätte ein fast perfektes Game noch verbessern können. So war man aus meiner Sicht vielleicht zu übermotiviert und hat zuviel Bewährtes über den Haufen geworfen...


    Die erwähnten Bugs stören mich dabei niemals mal so sehr. Es ist immer noch das Gesamtbild, welches sich mit dem Vorgänger kaum messen lässt...

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • Also habe jetzt eine lange Zeit immer Medi gezockt. Gestern und heute dann wieder Sturmgewehr und ist mir ein Rätsel, wie man damit spielen kann. Egal wo man langläuft, man bekommt immer irgendwie Hits ab. Und dann nur einmal heilen, mega nervig. :D


    Da läuft man dann am Ende mit 30 HP rum und kann den nächsten Gunfight knicken, wenn man nicht gerade eine Medi-Kiste in der Nähe hat.


  • Mich hatte BF1 als BF Veteran komplett verloren. Nur spray and prey. Kein gescheiter Recoil. Behemoth belohnte es als Team scheiße zu spielen. Konnte man Runden noch drehen, obwohl man taktisch eigentlich garnichts kann.

    Elite Klassen erlaubten es selbst ohne jeglches Talent auch mal ein zwei Kills zu bekommen und ein Spieler der alles richtig machte konnte selbst mit gezielten Schüssen nichts ausrichten (Stichwort Pferd)
    Das gamplay war teils einfach nur ein rumgespamme. Granaten, Dynamit, Mörser. Irgendwo machte immer was bumm.
    DAs gameplay war einfach auch Assault lastig. Das Hipfire im Nahkampf viel zu stark.

    BF5 kommt daher und macht viele Dinge besser und erinnert mich angenehm an alte Tage in denen Skill noch was wert war. BF1 habe ich keine 100 Stunden gespielt. Zu belanglos, zu öde war das eigentliche Gameplay. Man konnte nichts lernen.
    IN BF5 hat jede Waffe einen Recoil, keinen zufälligen Spray mehr. Das ausgleichen kann man lernen.

    Mit Teamwork kommt man allgemein am besten weiter und es gibt endlich keine behemoth mehr, wo man sich einfach verarscht vorkommt.

    BF5 macht nicht alles richtig, immer noch ist Hipfire in teilen zu gut, Klassen stärken zu schwammig, aber insgesamt wirkt das Gameplay wieder aufgeräumter, klarer und Skilllastiger.
    Medics können IMMER heilen und reviven und können das nicht mehr gegen Granatwerfer etc tauschen.
    Supporter können IMMER muni geben.

    Ein Spiel was nach 2 Jahren nur noch 15000 Leute auf dem PC spielten, kann nicht perfekt sein. NIcht wenn die vorgänger bis zur verdummung gerne gespielt wurden.
    im Prinzip hat mein ganzes zocker umfeld aufgehört Battlefield zu spielen. Die Jungs kommen nun wieder.


  • Sheriff


    Die Ansichten sind hier halt sehr unterschiedlich...


    Man kann aber mit Sicherheit (!) nicht behaupten, dass BfV nun wirklich "gerockt" hätte. Viele sind mit vielen Dingen eben nicht zufrieden. Das ist nicht von der Hand zu weisen und spaltet die Community...


    Einige von dir genannten Punkte zu Bf1 stimmen so auch nicht: der Behemoth war selten spielentscheidend, hat aber den unterlegenen Team die Möglichkeit gegeben, zumindest etwas heran zu kommen...

    Gegen Elite-Klassen musste man vorsichtiger vorgehen, aber unschlagbar waren diese mit Sicherheit nicht. Das gleiche galt für die Pferde. Mit der Panzerabwehrkanone reichte sogar ein Treffer....


    Bf1 war mit Sicherheit für Einsteiger besser geeignet, aber ist das wirklich ein Nachteil?


    Wenn du nun behauptest, dass BfV alles besser als Bf1 macht, dann finde ich es sehr weit hergeholt. Bisher wird das Game kritisch weitgehend in Grund und Boden gestampft und nicht umsonst bekommt man es schon fast hinterher geworfen....

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."

  • (antworten im Quote spoiler)
    das spiel ist weeeeit von perfekt. Aber das Grundkonstrukt ist sehr gut. Darauf kann man aufbauen.

  • Gibt es schon eine Info, wann neue Maps und ggf. Waffen rauskommen?

    Waffen kommen mit Tides of War.

    Gab seit beginn das VGO mmg, den Selbstlader 1906 und nächste Woche kann man das Ag M/42 freischalten. Dazu gibt es für jeden Spieler das Ribeyrolles 1918 und die M1897 aus BF1.


    Wenn DICE das so beibehält, kommen pro Monat um die drei neuen Waffen.


    Neue Map kommt Anfang nächsten Jahres und spielt in Griechenland.

  • Ich finde es schade, dass sich die Medic Waffen einfach nicht klar unterscheiden. Die Sten Gun ist der Allrounder mit einer guten Präzision, Feuerrate und Reichweite, aber weder EMP, Mp28,Mp34 noch die Mp40 können in klassischen Battlefield Gunfights auf Entfernungen von 20-50 Metern gegen die Sturmgewehre und die MGs sowie Shotguns standhalten außer man hat ein gutes Aim oder das Überraschungsmoment.

    Die Thompson ist bislang mein Favorit, weil hohe Feuerrate und starkes Hüftfeuer. Nur auf mittleren Entfernungen ist sie leider unterlegen, gerade weil das Magazin schnell verbraucht ist und die TTK einfach übermäßig hoch ist auf den Entfernungen.



    Dazu kommen durch Tides of War gefühlt nur Assault Waffen und keine Medic Waffe, die wirklich den Ausschlag geben könnte hinsichtlich der Balance zwischen Feuerrate, Reichweite und Schaden.

  • Ich finde es schade, dass sich die Medic Waffen einfach nicht klar unterscheiden. Die Sten Gun ist der Allrounder mit einer guten Präzision, Feuerrate und Reichweite, aber weder EMP, Mp28,Mp34 noch die Mp40 können in klassischen Battlefield Gunfights auf Entfernungen von 20-50 Metern gegen die Sturmgewehre und die MGs sowie Shotguns standhalten außer man hat ein gutes Aim oder das Überraschungsmoment.

    Die Thompson ist bislang mein Favorit, weil hohe Feuerrate und starkes Hüftfeuer. Nur auf mittleren Entfernungen ist sie leider unterlegen, gerade weil das Magazin schnell verbraucht ist und die TTK einfach übermäßig hoch ist auf den Entfernungen.



    Dazu kommen durch Tides of War gefühlt nur Assault Waffen und keine Medic Waffe, die wirklich den Ausschlag geben könnte hinsichtlich der Balance zwischen Feuerrate, Reichweite und Schaden.

    Wenn die MP's wurden ja anscheinend schon verstärkt, aber spiele trotzdem aktuell nur mit der Sten. Mit dem Rest kann ich irgendwie nichts anfangen. :D

  • Ich mag die MP40 richtig gerne und auch generell hab ich wenig an den Medic Waffen auszusetzen. Distanz ist vorallem immer der Kritikpunkt den ich oft lese. Ich hab standardmäßig ein Rauchgranatenwerfer dabei und dieser dient nicht nur um gefallene Teammates im Schutz des Rauches wieder auf die Beine zu stellen, sondern auch große, offene Breiche einzunebeln.


    Ich schieß auch nie auf den gefallenen Kameraden, sondern direkt auf die Gegner, damit diese sich neu orientieren müssen und im idealfall stürmen im selben Moment die Teammates das feindliche Wespennest.


    Ich versteh den Kritikpunkt dass der Medic nicht die Sturmwaffen haben sollte, mit denen er an vorderster Front als erster ins Gras beißt, aber wenn ich da an BfBC2 denke, da hatte zB der Typ mit dem MG das Medikit dabei. Muss nicht perfekt sein, aber ich finds gut das Dice von Battlefield zu Battlefield solche Änderungen an den Klassen vornimmt.


    PS: Gestern noch mit dem verbugged Coin System das letzte Perk für den Churchill Gun Carrier freigeschaltet (Minenräumgranaten oder so)

    Ich wette ich mach damit nicht einen Kill (zumin war das bei dem anderen Tank der fall) aber es sieht so f*cking geil aus.

    Mit 50 zusätzlichen Kanonenrohren auf den Panzer, werde ich zumindest die psychologische Kriegsführung gewinnen :xD:

  • Distanz ist vorallem immer der Kritikpunkt den ich oft lese.

    Das Problem ist, dass man als Medic auf ALLE Distanzen allen anderen Waffen unterlegen ist (mit Ausnahme der Single-Fire-Sniper-Rifles und der Tommy-Gun sowie Suomi auf kurze Distanz). Ab 15 Meter ein 6 Schuss-Kill mit gleichzeitig dem höchsten Rückstoss? Sowas ist einfach nur schlechtes Balancing. Ich kann es niemandem verübeln, der auf grösseren Karten keinen Medic spielen will.

  • Habe nun etwas mehr gespielt. Lvl 8 oder 9. Alter falter, ist das eine Beta. Ich meine zu behaupten, dass es noch nie ein BF gab mit so vielen Bugs. Ach du scheiße,was haben die sich denn da gedacht? Jo wir hauen ne Beta für 60€ raus? Wie wenig Maps das auch sind. Ich erlebe auch so viele grafische Bugs mit dem eigenen Soldaten, dass ich das gar nicht glauben kann. Ein Triple A Studio releaset sowas. Ich bin super enttäuscht. Habe extrem Bock auf ein geiles BF, aber da warte ich dann doch lieber. Ich hoffe, dass nicht DICE das releasen wollte sondern EA Druck gemacht hat, weil sonst ist das Studio für mich done.


    Was ich auch etwas schade finde ist, dass die Maps zwar echt gut aussehen - samt der geilen Grafik - aber die Gegner echt super schlecht zu sehen sind. Nach einer Stunde brennen mir die Augen, weil ich mich als Nasenfahrrad Träger so anstrengen muss.

  • Ich hatte gestern das Phänomen, das ich als Squadleader einen Supplydrop geordert habe. Danach konnte ich nicht mir auf meine Waffen umschalten, ich hatte dauerhaft dieses Fernglas in der Hand ?


    Irgendwann ging es wieder.


    Bei einem der zahlreichen Respawns (time to get killed ist zu kurz...) habe ich dann meine Austattung erst als Assault und danach als Medic angepasst, zack, keine Primärwaffe mehr. Nur noch Sekundär o. Messer. Gewechselt auf einen orinal belassenen Supporter, alles wieder ok.


    Habe ich einen Klemmer oder bin ich der Klemmer :verwirrt:

  • Den Bug, dass ich keine Primärwaffe hatte, hatte ich auch schon des öfteren. Oder aber, dass ich mit ausgerüstetem FG42 nicht joinen konnte, da es angeblich gegen Server-Regeln verstößt. Bei Public-Servern...?

    Gestern war ein bug dann echt zum lachen: Zuerst war fast der gesamte Sound weg, dann hatte der Gegner auf einmal unsichtbare Panzer. Da ist dann nur eine sitzende Fahrer-Figur durch die Gegend geschwebt und es wurden Fahrspuren erzeugt im Rapsfeld... hopsiPanzerfaust hat zum Glück trotzdem getroffen.


    Ja, das Spiel hat noch unzählige bugs und ist definitiv zu früh released worden. Objektiv gesehen sollte man es liegen lassen und abwarten. Aber verdammt, mit meinen mates zusammen macht es die meiste Zeit einfach trotzdem so verdammt viel Spass, dass ich es einfach nicht sein lassen kann :blush:

  • Gibt es denn iwelche Tipps, wie ich die Gegner besser sehen kann. Besonders auf der Schneemap wenn die da an dem Berg stehen, ich sehe einfach nichts.

    Vllt eine Einstellungssache die man vornehmen kann?


    Bin grad schon auf YT ein bisschen danach Luschern ... aber naja.

    Dieses Spiel macht mich noch irre :xD: Aber aufgegeben habe ich es noch nicht.