Rage Ops 4 - Was regt euch auf?

  • RC-8015 der „Vergleich“ zu Overwatch wurde von mir gezogen, weil BO4 eine deutlich erkennbare Nähe zu Hero-Shootern hat.


    Ich finde halt der Vergleich hinkt einfach sehr stark. Ich bezieh mich jetzt mal bezüglich Hero-Shooter nur auf Overwatch, da ich das als einziges gepielt habe (obwohl ich sagen muss, dass neben OW Team Fortress das einzig relevante Spiel in diesem Genre ist). Ich seh hier einfach kaum bis keine Parallelen.


    Im Gegensatz zu OW ändert sich das Gameplay in BO4 fast überhaupt nicht, egal welchen Spezialisten man nimmt. Jeder einzelne Spezialist hat die gleiche Hitbox, bewegt sich gleich, durch das Pick-10-System bleibt es vollkommen dir überlassen, wie du deinen Spezialisten spielst.


    Die wichtigsten Elemente aus OW wie, Teamfights, Teamcomps, Synergy fallen in BO4 komplett weg. Je nach Spielmodus kann man sich in BO4 vielleicht überlegen ob man einen der "Support"-Spezialisten wählt, um das Objectiv besser spielen zu können, oder ob man sich für ein paar sichere Kills entscheidet, aber wirklich viel Gedanken muss man sich bei den Spezialisten nicht machen. Aber im Endeffekt spielt es sich nach wie vor, wie jedes andere CoD. Run&Gun!


    Des weiteren sind die Spezialisten viel zu wenig präsent, um den Vergleich zu ziehen. Man hat pro Spezialist eine "Ulti" und eine normale Fähigkeit (die man btw. auch für Granaten usw. tauschen kann) und die kommen nicht sehr oft zum EInsatz. Die Ulti wird in TDM von einem durchschnittlen Spieler 1-2 Mal eingesetzt, von einem guten 3 Mal. Der Cooldown der normalen Fähigkeiten ist etwas geringer, aber die meisten dieser Fähigkeiten haben nicht so großen Impact auf das Spiel.


    Generell ändert sich das Kerngameplay von Call of Duty durch die Spezialisten so gering, dass ich dieser VErgleiche einfach nicht sehe.

  • so ganz gut das Game.


    Verbindung habe ich keine Probleme.


    Spawns sind bei mir der Kritik Punkt schlecht weg gerade Arsenal gehabt Spawne sterbe wo Spawne ich richtig vorm Gegner. Zum :blerg:


    Der Köter muss Raus oder eben dermaßen abschwächen. Der frisst wie ein Panzer.


    Waffen haben keine Balance ich spiele nur mit 3 Stück wie die vapr, icr oder der Titan die anderen taugen aktuell kaum was.

  • RC-8015 in einer guten Runde sind ich sag mal mit Battery 4 Kills durchaus möglich (Launcher + Granate). Ich nehme mal jetzt einen Schnitt von 2 Kills durch die eigene Spezialistenfähigkeit an (der eine macht keine, der andere 3 bis 4). Bei 6 Spielern pro Team sind das im Team 12 Kills. Wenn ich jetzt jedoch die Teamsupportkills mit einbeziehe sieht das anders aus. Ich will jetzt nicht alles einzeln in Zahlen ausdrücken, aber ein gut platzierter Taktikeinstieg führt kurzzeitig zu Situationen in denen das gegnerische Team überlaufen wird, der HP Boost ermöglicht einen Win im Feuerkampf, der Vision Pulse verleiht dem ganzen Team einen Wallhack.

    Ich glaube wenn man jetzt mal Spiele analyisieren würde (also wirklich alles auswerten, Kills durch Vision Pulse, gewonnene Fights dank 150+ HP, Kills unmittelbar nach einem Spawn im Rücken des Gegners durch Taktikeinstieg) würde der Anteil an Kills, die erst durch den Eingriff der Spezialisten möglich waren, einen signifikanten Teil ausmachen. Es mag Spiele geben, da sind es vielleicht kaum 20 Kills. Aber es gibt bestimmt auch welche da sind es direkt oder auch indirekt 30 Kills. Und das ist beinnahe die Hälfte eines TDM Matches. Dabei habe ich die „Folgen“ dann noch nicht einmal einfließen lassen, denn im Moment sind insbesondere in Runden wo Spezialisten sich sehr stark auswirken konnten (was nunmal auch ein wenig glücklich sein muss) ganz schnell die hohen Streaks oben.

    Durch Gun-on-Gun, also wirklich Netto ohne Hilfe erlangte hohe Streaks sind super selten (weil man ja leider auch durch Spezialisten irgendwann stirbt).


    Und das ist der Grund warum ich den Vergleich ziehe. In BO4 sind die Leute Gott sei dank zu blöd und setzten die Fähigkeiten nicht gezielt als Team ein. Wenn das noch der Fall wäre, also ein Team sich noch absprechen würde dabei - dann sag ich euch bekommt ihr keinen Fuß mehr auf den Boden.


    Für mich passt der Misst NULL zu COD. Gun-on-Gun ist das, wovon COD lebt. Und nicht „Gun-oh er ist im Rücken durch Taktikeinstieg gespawnt“, „Gun-on-ah-da-ist-der-FLASH-Tod“ oder „Gun-on-BATTERY-ZERFETZT-DICH“ Szenen. Die einzig sinnige Lösung hatte SHG in WWII mit den Divisionen (wie sie nachher waren).

  • RC-8015 ichbin beileibe kein schlechter Spieler und ich habe gerade mal gezählt: ich bin in einer Runde ACHT mal von Spezialistenfähigkeiten getötet worden. ZWEI mal durch „Gun-on-Gun“. Magst du mir erklären wo die Spezialisten KEINEN nennenswerten Einfluss auf das Spiel nehmen?

  • Dann schau dir dich mal Streams an, wie oft in manchen Runden Spezis Kills machen. Und wie gesagt, nicht Granatwerfer-Battery sondern auch durch Vision-Pulse, Extra HP, usw.

    Ich habe gerade mit Firebreak 10 (!) Kills gemacht, davon 6 durch rösten.

    Wenn ich an den Stacheldraht denke von Torque oder von mir aus noch den Sensorpfeil - ok, dann von mir aus. Aber ich bleibe dabei, von 10 Games sind 8 dabei, in denen man nur durch Spezialisten stirbt. Liegt vielleicht auch daran, das ich im Gun-on-Gun meist gewinne und eben nur durch solchen Mist sterbe.

    Man kann dann zwar sagen „das ist dann eben halt so in BO4“ wie es einige meinen, damit hat sich aber allerspätestens jede Diskussion über Skill in COD erübrigt. Im Grunde hätte man sich den Onlinemultiplayer auch sparen können, weil gegen Random Bots zu spielen ist genauso sinnvoll wenn man Kills nur noch durch die Auswahl eine Spezialisten bekommt.


    Ich stelle mir diese Diskussion übrigens im Jahr 2010 vor, bin gespannt was die Community gesagt hätte wenn man auf mal legal (!) - ohne irgendwas, kein Streak oder dergleichen, einen Wallhack temporär aktivieren kann. Oder ein Noobtube mit 5 facher Sprenkraft und 10 Schuss im Magazin.

    Aber heute nimmt man ja alles hin, nur damit der letzte Pfosten zu Hause auch mal nen paar Kills drückt. Das ist ja sowieso die Mentalität heute, alles muss sofort und super krass - so wie früher, wo man wochenlang Laufwege erlernen, Aimen üben usw. musste, nein - viel zu aufwändig.

    Gäbe es ein Black Ops 5, dann könnte dort einer der Spezialisten eine Atombombe zünden - einfach so - und niemand würde meckern.

  • Zitat

    Dann schau dir dich mal Streams an, wie oft in manchen Runden Spezis Kills machen. Und wie gesagt, nicht Granatwerfer-Battery sondern auch durch Vision-Pulse, Extra HP, usw.

    Die Specialist Waffenfinde ich noch am wenigsten störend; war immerhin bereits in BO3 mit Gravity Spike, Flamethrower etc. so. Seraphs und Prophets Waffen sind aber deutlich einfacher zu aimen als in BO3.

    Vision Puls kann man zumindest für sich selbst recht gut kontern, extra HP und am besten noch Armor ist aber tatsächlich einfach nur op (den Gunfight kann man kaum gewinnen).


    Die Abilities sind da aber teils noch schlimmer (9bang, razor wire, mesh mine). Ohne Launcher kann man sich kaum ausm Haus trauen, weil ganze Mapbereiche "abgesperrt" sind. Besonders viel CD haben sie auch nicht; besonders mit EC.



    Ein definitives Balanceproblem sind die 150HP, hier habe ich keine Ahnung wie sie das je balancen wollen. Dadurch sind OHK Waffen unglaublich stark.


    Mittlerweile habe ich leider auch immer öfter Runden, in denen man 3vs5 o.ä. spielt. BO3 hatte anfangs das Problem, dass man 5vs7 gespielt hat (Lobbybug), hier joint über mehrere Minuten einfach niemand nach.

    Entweder das Spiel ist bereits halb tot (PC) oder da ist etwas massiv verbuggt. Tritt das auf der Konsole auch auf? Betrifft hauptsächlich objective modes.

  • Ich bin mit dem Spiel als solches tatsächlich eigentlich sehr zufrieden. Klar, ich bekomm zwar noch heftiger aufs Maul als bei WW2 (0,7er KD statt 1,5) , aber ansich macht es wirklich spaß. Wenn da zwei dinge nicht wären :
    1. Clans. Ich spiel quasi nur allein oder zu zeit, und wenn man in ner Lobby mit clan landet, wird man ins Bodenlose zerstört. Da laufen dann leute mit Stats wie 37-3 rum und man sieht 5 Minuten lang nur die Killcam. Das war bei WW2 bei weitem nicht so ausgeprägt. Weiß nicht, ob's jetzt an der Plattform (Xbox) aber an meinem Pech liegt

    2. DIE HITDETECTION. Verdammt nochmal, ich kann echt über jeden Spezialisten, über den blöden Hund oder sonstige Überpowerte Waffen hinwegsehen, aber wenn ich ein 3/4 Magazin in einem gegnerischen Gesicht entleere, dann soll er auch sterben. Manchmal hält man drauf und es kommt gefühlt einfach nix an. Das verdirbt einem unglaublich den Spaß :cursing:

  • 1. Clans. Ich spiel quasi nur allein oder zu zeit, und wenn man in ner Lobby mit clan landet, wird man ins Bodenlose zerstört. Da laufen dann leute mit Stats wie 37-3 rum und man sieht 5 Minuten lang nur die Killcam. Das war bei WW2 bei weitem nicht so ausgeprägt. Weiß nicht, ob's jetzt an der Plattform (Xbox) aber an meinem Pech liegt

    Dafür gibt es doch jetzt den neuen Spielmodus, welcher extra dafür gemacht ist. Da können keine Partys joinen, nur einzelne Spieler.

  • Haben die iwas an der Verbindung etc geschraubt? Die Gegner fallen ja neuerdings um:sarcastic:


    Was absolut gemacht werden muss ist die SMGs an die AR anzupassen. Die taugen gar nichts. AR sind in jeder Situation besser und das nervt.

  • Es läuft auf jeden Fall spürbar besser! Es gibt immer mal wieder Lobbies wo es noch nicht so gut läuft, aber unterm Strich eine erhebliche Verbesserung.

    Mein größtes Ärgernis sind nach wie vor die Spezialisten - ich habe heute mit Seraph pro Runde locker 4-5 Kills mit dem Revolver gemacht. Den Taktikeinstieg nicht zu vergessen...

    Habe dadurch heute auch recht schnell mein Einsatzteam zusammenbekommen, da die „super schweren“ Kills mit den Spezialisten eine besondere Belohnung verdienen *hust*.

    Für mich das mit Abstand größte Ärgernis in BO4, da Gun-on-Gun echt Spaß macht in dem Spiel (das beste Gun-on-Gun Feeling seit MW3 wie ich finde).

    Ich bin einfach nur sauer auf Treyarch/ATIV, weil es war ja wirklich abzusehen das vielen diese Spezialisten nicht gefallen (siehe Reaktionen auf den Revealtrailer seinerzeit). Wie kann man Fähigkeiten einbauen, die stärker sind als es Streaks in früheren Teilen waren? Damit jeder mal darf oder was soll das...? Bei solchen Entscheidungen muss sich auch niemand wundern, warum COD nicht annähernd im professionellen Shooterumfeld kein bisschen ernst genommen wird.


    Naja, jetzt erstmal auf den Patch morgen warten und schauen, wie das Game dann ist. Die Titan zB wird mir im Moment nicht so sehr fehlen :dos:

  • Auch wenn zu den Spezialisten bereits fast alles geschrieben wurde, möchte ich hier auch nochmal was dazu schreiben.


    Ich hatte vorgestern ein paar Runden SC gemacht und es ist leider '' oftmals '' so, dass man mehr Tode durch Spezis frisst als durch Fights mit anderen Spielern. Ist natürlich nicht immer so und man hat auch mal Runden, wo es sich in grenzen hält.


    Am ärgerlichsten war für mich die Runde auf Payload. Ich gehe am Ende 20/9 raus und von 9x Tode kassiere ich 6x durch Spezis oder Spezis Gadgets. 2x durch das Schockmobil von Prophet (gehe um die Ecke und werde erwischt). Auch wenn man die Zeit der Elektroschocks mit perfektem Timing verkützen kann, nervt diese Fähigkeit und hält m.M.n. zu lang an. 1x durch Killerdog, 1x durch 9 Knall, 1x durch Schild Heino, und einmal durch die Kombi Visionpulse + Sensorpfeil.


    Man muss aber auch dazu sagen, dass die Spezis auch viel von anderen Dingen profitieren und man das hätte vorhersehen können.


    - Spezis profitieren m.M.n. enorm davon, dass man sich gegen die meisten Sachen nicht zu 100% schützen kann. Warum funktioniert das Perk Eiskalt nicht so wie es eigentlich mal war oder man passt es den Gegebenheiten an. Mit einem gut funktionierenden Eiskalt hätte man, Vision Pulse, Sensorpfeil, Killer Dog, Schockauto und Thermalvisier kontern können. Taktikmaske schwächt den Effekt auch nur unwesentlich ab, auch hier hätte man ein besseres Perk machen müssen. Wenn man schon solche extreme Spezifähigekeiten einbaut, sollte man auch den 100% Konter, so wie in älteren Teilen auch, ermöglichen.


    - Ein weiterer Punkt wo m.M.n. die Spezis profitieren, sind die Maps. Wären die Karten generell größer und weitläufiger, könnte man vielen Dingen einfacher aus den weg gehen da der Radius gewisser Fähigkeiten nicht so ins Gewicht fallen würde.


    - Und der letzte Punkt, von dem die Spezis m.M.n. profitieren, ist das Movement. Ich bin kein Fan von Boostjumps, aber mit diesem Movement könnte man auch diverse Fähigkeiten besser kontern. Schockauto, Hund kommt, zack gehe ich in die Luft, kann es ggf. töten / zerstören oder mich per Wallrun und sprung auf ein höheres Objekt retten. Schildheino könnte man mit gutem Movement in den Rücken fallen, auch wenn er frontal auf dich zukommt etc.


    Aber man kann m.M.n. nicht das Movement wieder auf BOTG reduzieren, dadurch die Maps teilweise noch kleiner und verwinkelter machen und dies dann mt X nervigen und OP Spezifähigkeiten vollstopfen, gegen die man sich nicht mal mit Perk wehren kann.


    Zu Blackout:


    Hier sollten sie auch mal so langsam Verbesserungen raushauen.


    - Fernkämpfe, die es sehr häufig gibt, sind oftmals frustrierend. Man zielt perfekt und die Kugel kommt teilweise nicht an, egal ob man vorzieht, mit Sniper genau drauf ist oder sonst was.


    - Vielleicht sollten sie auch überlegen, dass man die Rüstungen mit Material reparieren kann oder vielleicht eine Ersatzrüstung mit sich trägt. So wie es jetzt ist scheint es eher so, dass man besser damit fährt Leute bis zum Ende aus den Weg zu gehen als sich in Kämpfe zu stürzen und Kills zu machen. Selbst wenn man viele Fights gewinnt, geht doch die Rüstung meist drauf oder hat kaum noch Restschutz. Beim toten Gegner kann ich keine Rüstung looten, da sie entweder, nachdem Fight, kaputt oder stark beschädigt ist. Ergo ich muss wieder ne Rüstung suchen und komme oftmals geschwächt ins letzte Drittel. Während der Spieler der die Fights vermeidet, voll ausgestatt ist. Das kann m.M.n. ja nicht der Sinn hinter BR sein.


    - Und an den Geräuschen muss definitiv was gemacht werden. Schritte sind oftmals so laut und auch ungenau bzw. schwer zu deuten, dass ist krass. Insgesamt finde ich die Soundkulisse eh sehr überladen, alles ist laut und man kann es teilweise KM weit hören.