Würdet ihr 220 Stunden im Monat arbeiten für 1.000€?

  • Jetzt mal pauschal ohne irgendwelches Vorwissen zu haben: NEIN


    Wenn's ne Ausbildung oder iwas ist, was dich für das spätere Leben weiterbringt und du mal paar Jahre oder ne gewisse Zeit die Zähne zusammenbeißen musst, ist das natürlich nochmal was anderes. Aber generell ist das ein ziemlich schlechter Verdienst. Habe da habe ich ja fast das doppelte mit 100 Std weniger.

  • Schwierig zu beantworten... Wenn man weiß das es sich später im Leben lohnen wird um ein schöneres Leben leben zu können warum nicht :) Einfach so ohne Sinn dahinter aber garantiert nicht, da bekomm ich mehr Arbeitslosengeld im Winter wenn ich Saisonbedingt zuhause bin ;)

  • Nein es ist keine Ausbildung.


    Würdet ihr direkt aufhören, oder erstmal was suchen und dann Kündigen?
    Der Job ist sehr chillig, man muss um 12 da sein dafür aber um 8 aufstehen weil der Weg dahin etwas weiter ist.
    Es gibt keine gescheite Pause, Heizung funktioniert nicht, das Klo funktioniert auch nicht. Man ist um 22 Uhr wieder zuhause.

  • Der Job ist sehr chillig, man muss um 12 da sein dafür aber um 8 aufstehen weil der Weg dahin etwas weiter ist.
    Es gibt keine gescheite Pause, Heizung funktioniert nicht, das Klo funktioniert auch nicht. Man ist um 22 Uhr wieder zuhause.

    Sofort die Augen aufhalten und etwas anderes suchen! Da würde ich gar nicht großartig überlegen.


    Was soll das bitte für ein Betrieb sein? Kann ich mir schwer vorstellen.

  • Es gibt keine gescheite Pause, Heizung funktioniert nicht, das Klo funktioniert auch nicht

    WTF :wtf:
    Das würde ich mir für kein Geld der Welt antun

    76561198018573840.png


    Tell me where my mother is or I will shove my spear so far down throat you'll be shitting iron at the gates of Hades - Kassandra of Sparta, 2018

  • Nein es ist keine Ausbildung.


    Würdet ihr direkt aufhören, oder erstmal was suchen und dann Kündigen?
    Der Job ist sehr chillig, man muss um 12 da sein dafür aber um 8 aufstehen weil der Weg dahin etwas weiter ist.
    Es gibt keine gescheite Pause, Heizung funktioniert nicht, das Klo funktioniert auch nicht. Man ist um 22 Uhr wieder zuhause.

    Direkt nicht mehr hingehen ;) Gibt bessere und einfachere Möglichkeiten echt gutes Geld zu verdienen wenn man möchte und bereit ist 3 - 5 Jahre nur nebenbei zu ackern 8)

  • Es gibt nicht mal eine Anmeldung, das Geld kommt direkt auf die Hand.
    Es ist ein Shop für Tabak, man man eigentlich nicht viel, Kunden kommen ab und an welche, man dampft Shisha wenn man bock hat.


    Von einem Kollegen sein Bruder, ein Kumpel von mir arbeitet dort, hab den schon 1000x gesagt das du für die gleiche Arbeit wo anders das doppelte oder mehr bekommst, aber er sagt es ist einfach chillig. Und der Typ da braucht Hilfe im Laden, er ist etwas gutmütig, hab es versucht ihm auszureden aber rede gegen eine Wand. Wollte nur paar Gründe suchen um ihm das zu zeigen das egal wie ''chillig'' der Job ist es sich das einfach nicht lohnt.

  • Die Zeit lässt sich anders auch totschlagen wie gesagt und für die Dauer der "Beschäftigung", auch wenns noch so chillig ist, einfach zu wenig Geld unter Umständen die unerklärlich sind. Wenn man nicht mal die Grundbedürfnisse ordentlich erledigen kann dann Gute Nacht :patsch:

  • Also sind die 1000€ nicht für 220h Arbeit sondern für Arbeit inkl. Wegezeit.


    Dafür ohne jede Versicherung, Absicherung etc.


    Meiner Meinung nach schnellstmöglich hinschmeissen. Oder weiterchillen bis etwas gründlich schief läuft und wundern das niemand zahlen möchte.

  • Den Job würde er bestimmt auch umsonst machen :D

    220 Stunden als Pornodarsteller...


    Hut ab, wer die Ausdauer dazu hat hopsi


    BTT: Nein, für das Geld niemals.
    Habe mal als studentische Aushilfe gekellnert und etwa 600€ Netto gehabt bei 80 Stunden im Monat, zusätzlich gab es noch das Trinkgeld, was auch nochmal so 50€ pro Tag waren. Im Endeffekt hatte ich einen Drittel deiner Arbeitszeit mit etwa dem gleichem Geld. Vielleicht solltest du dich mal wo anders umsehen.