PayPal bei Kleinanzeigen als Verkäufer sicher?

  • Ich verkaufe etwas und der Käufer hat PayPal angeboten.


    Der Käuferschutz bei PayPal ist ja sehr hoch. Kann der mir im Ernstfall, nachdem ich ihm die Ware geschickt habe, ans Bein pissen und die Kohle zurückholen? Man hört ja oft davon, wie gut der KÄUFERschutz aussieht bei PayPal, aber wie sieht es mit dem VERKÄUFERschutz aus?

  • Ich persönlich würde es nicht machen. Man hat schon so oft gehört, dass Leute bei Ebay Kleinanzeigen mittels Paypal übers Ohr gehauen wurden und die Macher der Plattform raten ja generell davon ab, die Ware zu versenden.


    Falls du es doch machst, dann verschick die Sache auf jeden Fall als Paket mit Verfolgungsnummer und nicht als Päckchen oder sonstwas.

  • Wenn ich mal was bei ebay Kleinanzeigen kaufe, dann zahl ich immer mit PP. Allerdings mit Käuferschutz und nicht mit "Freunde und Familie".


    Wie MP5 schon gesagt hat, verschicke mit versicherten Versand und Sendungsnummer. Besteh da aber auch auf die zusätzlichen Kosten. Dann hast du im Zweifelsfall nämlich eine Absicherung durch die Sendungsnummer.

    Potato, potato, ching chong tomato



  • Ich würde es nicht machen! Habe schon einiges auf Ebay verkauft und tatsächlich wollten schon mehrere plötzlich das Geld wieder. Da ich aber die Fotos + Artikelbeschreibung stets aufbewahre für weitere 3 Monate, wird das für die schwierig zu sagen "War nicht wie beschrieben". Für mich ist Ebay + Ebay Kleinanzeige gestorben was das angeht. Unverschämte Leute oder eben jene, die einen versuchen "abzuziehen". Per Überweißung oder Bar, es ist eh ein Kauf der schriftlich bei Ebay liegt, oder gar nicht. So meine Einstellung.

  • Danke für die Hinweise. Im besten Falle ist ja eh Abholung, am bequemsten und man hat das Geld einfach direkt - im Gegenzug kann man dem Käufer direkt vor Ort zeigen, dass alles funktioniert.


    Was ich speziell bei der PS3 komisch finde, ist, dass bisher 2 von 3 Interessenten den CECH-Code unten auf der Konsole sehen wollten. Kann man damit Schabernack treiben?

  • Was ich speziell bei der PS3 komisch finde, ist, dass bisher 2 von 3 Interessenten den CECH-Code unten auf der Konsole sehen wollten. Kann man damit Schabernack treiben?


    Der CECH-Code verrät, um welche PS3 Version es sich handelt. Welche Komponenten verbaut sind, wie viel GB etc. pp ;>


    Evtl wollen sie den Code wissen, damit sie die PS3 jailbreaken können :pardon:

    Potato, potato, ching chong tomato



  • Oder sie haben einfach schlechte Erfahrungen gemacht mit Produktbeschreibungen. Kann ja jeder behaupten, dass es eine 250GB PS3 ist, und in Wahrheit sind es nur 60GB. Von außen sieht man das ja nicht.


    Jailbreak wäre ne Möglichkeit, das mit dem gestohlen melden halte ich eher für unwahrscheinlich. :D

  • Ich verkaufe etwas und der Käufer hat PayPal angeboten.


    Der Käuferschutz bei PayPal ist ja sehr hoch. Kann der mir im Ernstfall, nachdem ich ihm die Ware geschickt habe, ans Bein pissen und die Kohle zurückholen? Man hört ja oft davon, wie gut der KÄUFERschutz aussieht bei PayPal, aber wie sieht es mit dem VERKÄUFERschutz aus?


    Erst das Paket verschicken, wenn die Kohle da ist, inklusive Portokosten, die der Käufer trägt und und als versichertes Paket verschicken. Easy as that.


    Der Käuferschutz bei PayPal greift nur beim normalen eBay. eBay Kleinanzeigen ist davon abgekoppelt, da hier der Fokus eigentlich auf Abholung und Barzahlung liegt.


    Sich das Geld als Käufer zurückholen, nachdem man das Paket bekommen hat, geht auch nicht so einfach und ist mit ziemlich viel Aufwand verbunden. Vor allem, weil man bei PayPal im Normfall das Geld als Geld "an Freunde und Familie senden" verschickt. Da gibt es keinen Käuferschutz.


    EDIT:
    Auf eBay Kleinanzeigen trägt der Käufer im Endeffekt ein höheres Risiko als du. Er muss die Kohle ja vorlegen und darauf hoffen, dass du das Paket guten Gewissens verschickst.