WW2 Multiplayer - Cheater und mehr

  • Moin,


    bin ich der einzige dem das auffällt ?


    Warum ist einfach in gefühlt JEDER Lobby auf dem PC mindestens 1 Wallhacker. Der Spielfluss in WW2 ist meiner Meinung nach sehr gestört von einer Menge Faktoren.. das ist ja der Wahnsinn. Wie kann ein Entwicklerstudio so schlecht im Umgang mit Cheatern sein ? Da rafft ja meine Uroma schneller das hier zusätzlicher Schutz hin muss. Wie kann man denn bitte so idiotisch veranlagt sein zu denken VAC reicht für ein neues CoD ?
    Ich habe jetzt paar Stunden Black Ops 3 gespielt und es ist enttäuschend wie gut sich der BO3 MP im Gegensatz zu WW2 spielen lässt. Und das ohne Cheater. Man stirbt in WW2 einfach in jeder Drecksecke und überall.. die Maps sind nicht im geringsten durchdacht.. welcher Vollpfosten war da denn am Werk ? Vorallem die Wintermap. Diese ganzen Wege und Ecken und Häuser und Campmöglichkeit die 8 Richtungen aus die der Gegner kommen und snippen kann ist einfach nur lächerlich.


    In keinem CoD war es so einfach zu snipen wie in WW2 und gib den Camper 100000 Ecken und Räume um zu campen. Lächerlich echt. Knapp 50€ in Sand gesetzt für so n Rotz. Wie seht ihr das.. übertreibe ich ?


    Ich freu mich auf Treyarch's Arbeit und ich hoffe sie setzen wieder auf ihr hauseigenes TAC.. dann sehen die scheiß Cheater hoffentlich schwarz. Ich wünsche allen ehrlichen Spielern außerdem noch ein frohes neues Jahr und weiterhin viel Spaß beim zocken. :party:


    Beste Grüße

  • Hui da mischt du aber vieles durcheinander.


    Ich geh mal auf die Cheater ein - ich glaube das sind gar nicht so viele, sondern das hat auch viel mit der Verbindung und der Art zu zocken zu tun.


    Ich hab Runden da rotze ich echt jeden so dermassen weg, dass ich selbst erschrocken bin. Und werde durchgehend als Cheater beschimpft.


    Ausserdem ist es bei WW2 echt EXTREM wichtig mit Headset zuz zocken, denn die Schritte sind echt laut. Habe anfangs über PC-Lautsprecher gezockt und mit dem neuen Headset ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Du hörst die Leute einfach auf der anderen Seite der Wand und kannst sie wegholen.


    Aber natürlich rennen auch einige eindeutige Cheater rum - ich vermute aber es sind tatsächlich weniger als man denkt.

  • Einen Cheater erkennst recht schnell. Entweder in der Killcam immer wieder Multikills schnell hintereinander und die Waffe zielt meist auf die selbe Stelle bzw. Headshot oder er feuert ohne dich jemals gesehen zu haben durch Wände und das nicht nur einmal. Meist reicht ein Blick auf den Score. Liegt er mit anderen gleichauf oder weiter vorne ists keiner. Hebt er sich brachial von der Masse ab und das noch zu 0 Toden dann eventuell ja.
    Ein schönes Video hast in dem Beitrag von mir weiter unten:
    Cheater melden?


    Wenn man selber ne perfekte Lobby hat, dann rennt man auch auf dem Server rum und dominiert. Klar das da sofort Cheater geschrien wird. Gestern auch einen gehabt der mich und meine Mutter beleidigt hat und mehrfach melden will. Und er hat wirklich übel kassiert. 1:19 ist der raus. Verständlich das sein Frust hoch war. Zumal ein zweiter und ich mit über 40 kills und unter 10 Toden da standen. Der Rest lag gerade mal bei knapp 10 kills und mehr Toden.
    Verstehe das dort gejammert wird. Aber in der nächsten Lobby der ich zugeteilt wurde war es wieder normal für mich was die Hitrate angeht.

  • Problem sind die Cheats an sich. Kleine Tools gibt es immer noch (Wallhack,Aimbot, ESP usw.) Seit einigen Wochen setzt sich aber ein anderer Trend durch. Silent-Aim, Aim-Lock usw. Ich kenne einige Spieler auf dem PC die seit Jahren irgendwelche Tools am laufen haben, passiert ist denen bisher nie was. Der einzige Entwickler der relativ fix aus sowas reagiert ist Blizzard.

  • Tja wo soll man Anfangen.


    Zum einem ist COD gar nicht mehr spielbar durch p2p.

    Egal wie gut oder schlecht du bist ,ist vorrangig in welchen Loch der Spielführer sitzt.Sprich sitzt der in Poland kannste dir vorstellen das alle aus seiner Ecke in der Runde einen Ping Vorteil haben.

    Damit erklärt sich eben das man auch gute Runden hat und dann in der nächsten total abkackt.

    Sieht man immmer wieder dran das Treffer von dir ankommen aber in der Killcam stehst mit dem Rücken zum Gegner oder ballerst 20m übern Kopf.


    Darum ist auch in meinen Augen die Serie zum Tode verurteilt da eben dieses p2p (keine Server mehr) man gezwungen wird gegen irgendwelche Leute spielen muss die fleissig über die Map laggen.


    Auch sind gefühlt in jeder zweiten Runde Levelbots und/oder Hacker on Boad.

    Mal eben die dummen die durch Wände Aimen aber auch welche die es geschickt anstellen

    Leider wird nichts gegen jene unternommen da es immer wieder die selben sind die fröhlich rum hacken.

    Es wird eben mehr zeit und Kraft in den Komerz gesteckt als nachhaltig Spieler zu binden


    Dies war auch mein letztes COD

    Schade denn ich spiele seit Erscheinen der Reihe und konnte den Verfall leider mit beobachten

  • gibts denn überhaupt noch ein support oder hat der Entwickler sein Spiel schon abgeschrieben.


    habe echt langsam das gefühl das hacks umsonst gibt

    seit Monaten immer die selben Cheater und Levelbots rauben dem eh schon bescheidenen Spiel die letzte Freude


    achja hier ist es ja genauso tod wie beim support ingame ich vergass