WWII Multiplayer - Allgemeine Diskussion

  • Also bei alle Kritik auch von meiner Seite bzgl. WWII muss man sagen, dass SHG derzeit einen guten Job macht. Das mit den Maps hat man leider nicht so gut drauf wie IW/TA, wobei diese insgesamt jetzt beim DLC3 in Ordnung gehen. Vielmehr finde ich aber die Dinge, die implementiert werden wirklich super. Die Basic Tranings die jetzt verfügbar sind so was von 100% Call of Duty. Eskalation ist mein neues Lieblingsperk in Verbindung mit Spezialist: Schnelleres ADS für kurze Zeit sowie Instantreload bei Doublekills.
    Diese ganzen starken Perks machen einfach super viel Spaß und machen COD aus. In Verbindung mit einem guten Spieler sind diese Fähigkeiten einfach krass - aber es macht einfach so mehr Spaß. Hab gestern die ersten Runden mit dem Spezialistenbonus gehabt und es war wieder richtig geil.
    SO geht COD in die richtige Richtung und nicht wie in BO4 mit super starken Spezialistenfähigkeiten.
    Die Maps mögen alle durchwachsen sein, das Spiel durchaus nervige Elemente haben (Shotgun/Schild) und die Verbindung ist oftmals nicht das gelbe vom Ei, aber SHG macht hier meiner Meinung nach den besten Aftersales Updates Job den ich bisher bei COD erlebt habe. Wirklich tolle Updates, insbesondere das im März und gestern. Und auch die neuen Waffen sind für einigermaßen regelmäßig spielende zumindest in einer beliebigen Variante sehr gut zu erreichen (insbesondere durch Bestechungen aus Befehlen/Aufträgen).


    Mein tiefster Wunsch wäre, dass SHG und IW fusionieren würden und zukünftig nur noch alle 2 Jahre ein neues COD erscheinen würde. Ein MW4 mit den ja wieder zurückgewonnenen Entwicklern bei IW plus SHG als Unterstützung würden nur gutes vermuten lassen.
    Im Moment noch unwahrscheinlich, aber auch nicht vollkommen abwegig wie ich finde - zumal die Zeiten sich ggf. auch bei COD ändern werden.


    Aber jetzt heißt es erstmal wieder suchten, so macht COD im Moment echt wieder Laune. Nicht das beste COD, aber defintiv dank der Updates endlich wieder ein „gutes“ :)

  • Mir gefällt das Update wirklich gut und WWII macht mir wieder richtig Spaß. Die Schilde halten sich in grenzen und werden wieder zunehmend weniger, da kaum effektiv. Leider treiben sich im Moment wieder extrem viele Camper rum - also wirklich richtiges „campen“: in der Ecke sitzen und warten das einer vorbeiläuft. Das ist ein wenig zur Seuche geworden.
    Da es jetzt auch dank des Spezialistenboni wieder richtig gut läuft und ich sehr gute Runden absolviere, bekomme ich derzeit nur Bots ins Team. Meine KD steigt seit ein paar Tagen sehr stark, meine W/L hingegen leidet sehr. Ich habe in den letzten Tagen von sagen wir 50 Spielen nur 2-3 gewonnen. In meinem Team liegen alle immer unter 10 Kills - lediglich bei der Sterberatte sind die natürlich deutlich zweistellig. Wenn ich dann nicht zufällig eine sehr gute Runde mit 30+ Kills habe, verliert mein Team.
    Habe die Tage sogar trotz 42(!) Kills (und unter 10 Toden) in TDM verloren. Werde wohl versuchen wieder mehr Mitspieler zu suchen, dass macht dann langfristig wieder mehr Sinn jetzt :rolleyes:
    Ansonsten machts aber echt wieder Spaß.

  • Die machen sowieso viele Sachen richtig mittlerweile auch wenn manche Sachen nicht wirklich competitive oder was auch immer sind. Es macht Spaß.Ich hatte mit dem Schild auf Shipment heute so viel Spaß die Gegner in den Containern in die Ecke zu drängen, damit er nicht mehr raus kommt. Ich hoffe ich schaffe es mal einen zum ragequitten zu bringen.

    Erinnert mich daran, wie wir uns mal mit nem 6er-Team in MW3 mit Riot Shield, FMG9 Akimbo und dann Blast Shield oder Quick Draw, Claymore oder Motion Sensor in nem Kabuff eingenistet haben. Genial. :D

  • Nachdem ich die Karten aus dem zweiten DLC eher schwach fand, gefallen mir die "United Front" Maps dafür wieder umso besser. Dank der neuen Karten habe ich es also doch noch zum Prestige-Meister geschafft, zum ersten mal seit Ghosts!
    Auch die neue Division inklusive Schild ist nicht so nervig wie befürchtet.

  • Puh, hab heute das erste nal den Kriegsmodus probiert und muss sagen, dass ich ihn richtig schlecht finde. Es fliegen permanent Granaten und alle sind mit dem Schild unterwegs. Die beiden Missionen fand ich auch eher langweilig - mir hats auf jeden Fall gar nicht zugesagt, da es sich eher wie Shipment in Groß anfühlt.

  • Das neue Event ist schon heute Verfügbar - „Freiheitsschlag“. Neu sind ein neues Sturmgewehr und ein Snipergewehr mit einem eingebauten Schalldämpfer.

  • So ein wenig wie die M2 Karabiner, 3-Shot-Kill. Subjektiv fand ich die erst besser, aber während der Feuerstöße ist die schwer zu „steuern“ (so wie manche MGs, u.a. die Stinger). Ich hab die Waffe releativ schnell beiseite gelegt, da die meisten anderen dann doch besser sind. Finde das aber eigentlich auch nicht schlimm, bisher war nur das Volkssturmgewehr die einzige „OP“ Waffe von den neuen. So bleibts halt fair.

  • Auf dem PC ist seit gestern zumindest die neue Klasse verfügbar. Aber so richtig deren Sinn erschließt sich mir nicht. Wenn man taktisch spielen würde ok, aber bei dem Haufen und COD Taktik?
    Jeder rennt mit dem Ding rum und kloppt sich gegenseitig oder der eine sitzt und der Gegner schießt.
    Vor allem Shipment ist ja damit ein totales Chaos.
    Man kann es zwar nutzen um geduckt auf den feuernden Gegner zu zu gehen bis er nachladen muss und dann ist aber der Waffenwechsel manchmal verzögert und der hat schneller nachgeladen als ich auf die Waffe gewechselt habe. Auch lustigerweise schießt man manchmal nicht weiter im Dauerfeuer, sondern setzt aus. Kann auch an Eskalation liegen das den Fehler verursacht. Man muss nochmal feuern.
    Ansonsten finde ich Eskalation und Volkssturm oder MG einfach Hammer. Vor allem in Shipment musst ja fast gar nicht mehr nachladen.
    Auf die neuen Maps müssen wir ja wieder noch nen Monat länger warten als PC Spieler.
    Aber Kavallerie ist ne Klasse die man levelt und dann vergessen kann.

  • Puh, leider ist die Luft dann doch irgendwie schon wieder raus - obwohl ich die Änderungen wirklich gut finde.
    Mir fehlt dieses Belohnungsgefühl einfach in WWII - und auch die Multikills (die gibt es zwar auch, halt aber selten).
    Immerhin habe ich es nun aber geschafft, Prestigemeister zu werden. Derzeit gibt es ja Gerüchte, dass endlich ein versprochenes Update kommen soll dass eine Belohnung für PM vorsieht.


    Mal ne "nebenbei" Frage - weiß jemand, wie man gut an BO4 Beta Keys kommt? Also ohne Vorbestellen o.ä.? Ich wills nur testen, aber nicht kaufen (dafür sagts mir einfach noch nicht zu). ?(

  • Kannst doch auch bei Amazon vorbestellen, Code nehmen und dann wieder stornieren. Ist easy zu erledigen. Ansonsten halt bei den ganzen Streamern und YouTubern schauen, ob die was verteilen.

    Pulp-Signatur.png

    Danke an Juli für das fette Set!

  • Nun ist es ja nicht mehr lang und der nächste COD Teil steht in den Startlöchern. Das 3te DLC und diverse neue Waffen haben gefühlt nur noch einen kleinen Aufwind erzeugt, allerdings haben wir ja jetzt auch das "Sommerloch". Nichtsdesto trotz wird WWII spätestens mit der BO4 Beta im August und dem dann schon recht nahliegendem Release im Oktober zunehmend an Bedeutung verlieren. Mich würde mal euer Resümee interessieren. Wichtig dabei wäre, ob ihr noch aktiv, gelegentlich oder abgesehen von ein paar "Versuchen" schon seit längerem nicht mehr spielt.
    Ich mache mal den Anfang und starte zunächst mit den negativen Dingen, um am Ende mit den positiven Eindrücken abzuschließen:
    Der größte Kritikpunkt ist und bleibt für mich die Verbindung. Wie jedes COD zuvor hat sich diese zwar auch gebessert, zählt aber mMn zur schlechtesten. Die Hoffnung war groß, zumal ja dedizierte Server versprochen wurden - doch Runden die einen ähnlichen "Flow" hatten wie die LAN-Spiele von Präsentationen bei SHG (u.a. DLC Gameplays) wurden zumindest bei mir äußerst selten erreicht. Die wenigen Runden in denen es wirklich eine sehr gute Verbindung gab, hat das Spiel ziemlich viel Fun gemacht.
    Ein weiterer Aspekt: Die insbesondere durch die oft miserable Verbindung begünstigte TTK. Bei guter Connection ging es meist noch, ansonsten war diese doch sehr hoch. Allerdings scheiden sich daran die Geister, ich bin der Meinung das eine niedrige TTK eher skilllastiger ist (zumindest bis zu einem gewissen Punkt).
    Etwas was mich ebenfalls bis heute stört und was sicherlich viele auch "vergrault" hat, war das - wenn auch nicht bestätigte - SBMM. Leugnen lässt sich dies kaum, dafür gab es doch recht viele Beweise. Gute Runden sind schwer zu erzielen - entweder ich spiele gegen enorm starke Gegner und es wird knapp, oder aber ich kämpfe fast alleine um den Sieg, da nur NoHands in meinem Team sind. Viele gute Spieler haben dies auch so gesehen und WWII auch deshalb den Rücken gekehrt.
    Zu guter letzt ist (und das ist für viele ebenfalls ein erheblicher Mangel gewesen) die teilweise "Unfähigkeit" bei SHG hinsichtlich einiger Elemente spürbar: Die Schrotflinte mit der Brandmunition ist bis heute wohl das nervigste Element - lediglich das Schild kann dem ganzen teilweise Paroli bieten. Eine besondere Anpassung fehlt bis heute und ist wohl auch nicht mehr in Sicht.
    Hinzu kommt die Mangelnde Kompetenz beim Mapdesign: Bis auf wenige Ausnahmen (in meinem Fall Valkyre und London) sind die Maps allenfalls durchschnittlich. Nirgends hat es je mehr Headglitches gegeben und die Aufteilung etc waren alle nicht besonders durchdacht. Das "neue" Spawnsystem (start immer in einer Base) haben die Mängel oft noch verstärkt (Spawntrapping auf Texas zB).
    Das ist Designtechnisch wohl der größte Kritikpunkt, zumal ich die Grafik ebenfalls unterirdisch fand. Da fehlte mir auch ein wenig das WWII Feeling (es gibt mit Market Garden nur eine "semi" dunkle Map) - zB hätte ich mir eine dunkle Gustav Map gewünscht, in der das Geschütz den Himmel erleuchtet hätte - in 2018 sollte sowas eigentlich machbar sein.
    Doch nun zu den positiven Aspekten in WWII:
    Ich finde in den letzten Jahren ist kein Entwickler nach Release so sehr auf seine Community zugegangen wie SHG. Spätestens mit dem Patch im März sollte das jeder erkannt haben. Darüber hinaus finde ich hat SHG eigentlich tolle Ideen gehabt: Die verschiedenen Divisionen, so wie sie jetzt sind, finde ich gut. Hier und da ist der "Funktionsumfang", also Perks/Basic Tranining noch zu begrenzt (1-2 weitere wären praktisch gewesen), aber insgesamt passt es zum Spiel. Auch die Implementierung von neuen Basic Tranings ist sehr gelungen, allen voran der Spezialistenbonus.
    Doch auch die Streaks fand ich - abgesehen von der Drohne zu Anfang - sehr ausgeglichen. Diese waren gut, ohne aber das Spiel zu stark zu beeinflussen. Ich habe noch viele Spiele trotz feindlicher Fallschirmjäger gewinnen können. In BO3 zB war das Spiel meist schon gelaufen, wenn der Feind HATR, Geist und RAPS aktiv hatte.
    Ich finde die Idee mit dem HQ ebenfalls gut, allerdings wurde es spätestens durch die Erreichung vieler Elemente im Hauptmenü überflüssig - ansonsten eine coole Idee die leider nie so richtig zuende gedacht war.
    Ebenfalls sehr gelungen fand ich die Integration der SupplyDrops - neue Waffen waren gut erreichbar bzw. auch die Dropraten waren in Ordnung. Darüber hinaus fand ich die Idee mit kosmetischen Varianten sehr fair (abgesehen von teils "besseren" Ironsights). Man muss in WWII wahrlich kein Geld ausgeben, um an neuen Waffen zu kommen - schon alleine durch die vielen Aufträge etc.
    Auch fand ich die Waffenvarianten teils sehr liebevoll gestaltet, das war gut.
    Leider - und die negative Kritik muss sein - verleitete sich WWII zum Ende hin immer mehr hin zu bunten Tarnungen und Uniformen - das passt einfach nicht.


    Zusammenfassend muss ich sagen, dass mir WWII gerade am Anfang recht wenig Spaß gemacht hat. Doch nach einiger Pause und spätestens seit dem Patch im März hat es sich erheblich gebessert. Die technischen Mängel konnte SHG bis heute nicht ausmerzen und die dürftige Mapauswahl tut sicher sein übriges, aber das Grundgerüst wie es jetzt ist, ist allemal ein gutes COD. Ich bin jetzt ca. Prestigemaster 70 und werde WWII auch trotz kleiner Ärgernisse erstmal weiterhin spielen. Ob es als Überbrückung über BO4 taugt bezweifle ich jedoch, schon alleine weil die Spielerzahlen in IW ebenfalls nach Release von WWII erheblich einbrachen.


    Wie seht ihr das ganze? Wie sind eure Eindrücke, was fandet ihr gut, was fandet ihr ausbaufähig?

  • Ich finde WWII ist ein solides Call of Duty.
    Ich habe kurz vor dem zweiten DLC eine Pause von ungefähr drei Monaten eingelegt, spiele es aber seitdem das dritte DLC draußen ist fast wieder Regelmäßig und konnte dadurch erstmals seit Call of Duty Ghosts das Meister Prestige erreichen.



    Positiv
    Das Design bzw. die Optik von WWII hat mir gut gefallen, alles wirkt schön dreckig und kaputt. Endlich mal wieder ein Call of Duty Multiplayer der nicht aussieht als würde man sich einen Disney Film ansehen (Treyarch).


    Der Krieg-Modus gefällt mir.


    Hier wurde öfter über Verbindungsprobleme berichtet, darüber kann ich mich aber nicht beklagen da ich nur ganz selten mal ein Problem damit hatte. Die meiste zeit lief das Spiel bei mir gut.


    Das Supply Drop System ist recht "fair" - Denn auch ohne Geld zu investieren ist es möglich sich alles recht zügig zu erspielen.


    Die verschiedenen Events halten das Spiel schön frisch.


    Neutral
    Das Hauptquartier. Am Anfang für ein paar stunden ganz interessant, mittlerweile brauche ich es aber überhaupt nicht mehr und betrete es höchstens um mal eine Waffe zu Prestigen. Die Duell Grube ist zwar ganz witzig für zwischendurch, ist aber nichts was den Spieler dazu veranlassen würde öfter ins HQ zu gehen. Wenn Sledgehammer Games auch bei ihrem nächsten Call of Duty etwas derartiges einbauen wollen, sollten sie darauf achten das es dem Spieler mehr "Mehrwert" bietet. Die Grundidee war aber ganz ok.


    Negativ
    Mein gößter Kritikpunkt sind die Maps.
    Zum Release gab es nur wenige Karten und die waren noch nicht mal gut. Der Trend hin zu immer kleineren, voll gemüllten Maps macht sich aber schon länger bemerkbar. Ich hoffe das Infinity Ward im nächsten Jahr da etwas in die andere Richtung geht, vor allem da die originalen MW Map-Designer zurück sind.
    Hätte WWII von Anfang an mehr und vor allem bessere Maps gehabt, hätte ich vermutlich keine drei Monate pause vom Spiel gemacht. Das erste und dritte DLC beinhaltet aber zum glück ein paar Maps die mir ganz gut gefallen.


    -
    Da ich Black Ops 4 sehr skeptisch gegenüberstehe kann es sein das ich mit WWII die zeit bis COD2019 überbrücke. Trotzdem werde ich mir natürlich die BO4 Beta anschauen.

  • Beitrag über mir kann ich so unterschreiben ohne jetzt auch die Wall of Text rauszuhauen.
    Ich fands auch solide und hatte / hab meinen Spaß mit oben genannten Schwachpunkten aber auch 'Vorzügen.

  • Als PC Spieler kann ich ja nun wie zu erwarten noch nichts über den DLC3 sagen. Waffen und Klasse gibts zwar schon, aber der Sinn der Klasse ist für nen COD Titel gleich Null.
    Verbindung ist nach wie vor auch ein Problem.
    Dann kommt die kleine Zahl an PC Spielern generell hin. Ich spiele seit DLC2 eigentlich nicht mehr sehr oft, aber Operation Husky habe ich sagenhafte 1x gespielt und zwar am Releaseday. Danach habe ich zig gefühlte Stunden in der Lobby verbracht ohne einen Mitspieler zu finden. Und wenn man mal abendfüllend Krieg gespielt hat dann nur die Basismaps. Nicht mal großartig Operation Intercept.
    Auch die DLC Karten in den anderen Spielmodi sind nahezu Null.
    Daher ist für mich bei dem Spiel der Zug abgefahren. Ich daddel hin und wieder Shipment weil man da so spaßig alles umrotzen kann, falls nicht jeder Trottel Anforderungen spielt.
    BO4 ist nicht auf meiner Liste, da ich mit der Reihe so langsam abgeschlossen habe.
    Ich schau mir BF5 an und denke das wird werden, da dort mehr los ist und neben Servern auch kein DLC kommt. Das ist für mich der richtige Weg und all das was mich in COD stört dort nicht aufploppt.
    Bin mit COD groß geworden vom ersten Teil an und da ist die Luft nun raus.
    Hin und wieder spiel ich es an, aber suchten werd ich nicht. Gibt ja eigentlich eh nix mehr dort, ausser den PM auf 1000 zu jubeln oder Camo grinden. Aber nachdem ich PM wurde und die Chrome hatte war die Enttäuschung doch zu groß.

  • Allein die Shotguns mit Brandmun ist der grund weshalb ich es seit Wochen nicht mehr spiele. Fast die ganze COM meckert darüber aber gepacht wird es nicht.

  • Mh, eigentlich muss man doch nur die Standard Divisonen prestigen für die V2? Mir ist neulich auch eine entgangen, hatte aber auch 2 Divisonen noch nicht einmal im Prestige.
    BO4 wird bei mir wohl nur in der Beta gespielt. Sollte ich noch Lust und Zeit auf ein Game haben wird es wohl BFV, da mir die ersten Gameplays dort sehr zusagen. Zumal ersten Berichten zufolge der Gunfeeling deutlich stärker Richting COD gehen soll - bin also gespannt.
    Btw: weiß jemand ob es auf den Konsolen auch eine Open Beta geben wird für BFV?