Bundestagswahl 2017

  • In den Augen der AFD Wähler muss man aber anderes regieren als wir es in diesem Land pflegen.
    Das heißt selbst wenn die ihren Job anständig machen werden die AFd Wähler noch nicht glücklich sein.
    das sieht man ja daran das viele AFD Wähler unter einer Regierung die das Programm der AFD benutzt leiden würden.


    Die Wut oder was auch immer ist doch schon lange unterschwellig da und nur die AFD hat es benutzt um in die Regierung zu kommen und Frau Merkel zu jagen (wann genau fangen die denn damit an)
    Grenzen zu und die freie Presse und freie Meinungsäußerung verbieten ist nichts was ich gerne hätte.

  • Als ob in diesem Land die Grenzen oder Pressefreiheit die wichtigen Themen wären... Das sind sie nur weil man sich von der AFD vor den Karren spannen lässt, statt sich den wirklichen Problemen dieses Landes zu stellen und endlich anzugehen. Ohne Ausflüchte und/oder Eventualitäten. Das würde beim Bürger ankommen. Für mich sind das alles nur Ausflüchte.

  • Als ob in diesem Land die Grenzen oder Pressefreiheit die wichtigen Themen wären... Das sind sie nur weil man sich von der AFD vor den Karren spannen lässt, statt sich den wirklichen Problemen dieses Landes zu stellen und endlich anzugehen. Ohne Ausflüchte und/oder Eventualitäten. Das würde beim Bürger ankommen. Für mich sind das alles nur Ausflüchte.

    Ja aber auch die AFD kümmert sich nicht um die wichtigen Sachen.
    Ob man sich um die wichtigen Sachen kümmern würde wenn die AFD nicht dabei wäre bleibt zu bezweifeln.
    Irgendwie scheint jeder der mit Macht ausgestattet wird zu vergessen wo er her kommt. Wobei viele Politiker ja nicht aus dem normalen Bürgertum stammen.


    Ich weiß aber auch nicht wie man es ändern kann. Auf jeden Fall nicht mit CDU,CSU oder AFD. Ich lege Hoffnung in die Linke aber die schaffen es nicht. Die Grünen vielleicht aber nur mit einer schwachen SPD.

  • Nicht der Nazi der die afd wählt sondern der vermeintliche "normalo" der meint dem Establishment eins auswischen zu wollen sollte mitbekommen das die nur hetzen und sonst nur fett rum sitzen.

    Du darfst aber nicht vergessen, dass wir in einer Demokratie leben. Wenn die Mehrheit für die AfD sein sollte, dann ist das eben so, das ist Demokratie. Ob es einem einzelnen passt spielt dabei keine Rolle. Viele Rassisten, Nazi ist hier einfach der absolut falsche Begriff, haben natürlich auch die AfD gewählt, stimme ich dir voll uns ganz zu. Wir haben hier auch besorgte Bürger die, die AfD aus diversen Gründen wählen gehen. Ängste und Sorgen sind nur zwei davon.

    Fisch schrieb:

    Irgendwie scheint jeder der mit Macht ausgestattet wird zu vergessen wo er her kommt.

    So ist es. Einem selbst geht es gut, aber wie es anderen geht ist egal. Leider brennt sich das immer tiefer und tiefer. Liegt aber auch zum großen Teil an dem Leistungsdruck der Gesellschaft.

    Ich weiß aber auch nicht wie man es ändern kann. Auf jeden Fall nicht mit CDU,CSU oder AFD. Ich lege Hoffnung in die Linke aber die schaffen es nicht. Die Grünen vielleicht aber nur mit einer schwachen SPD.

    Jede Partei kann daran etwas ändern, sie muss es nur wirklich wollen. Ich sehe heute schon meine Kontoauszüge in 40 Jahren...Rente wird kaum vorhanden sein und dass obwohl ich relativ fleißig bin, glücklicherweise gibt es da Plan B.
    Die Politiker sollten weniger auf sich selbst achten sondern viel mehr auf ihr Land und ihr Volk.

    PSN: Auf Anfrage
    Controller: Razer Raiju
    Aktuelles Games: Call of Duty: Bo4, Destiny 2


    [align='center']I am not a sore loser. It’s just that I prefer to win and when I don’t, I get furious...

  • AfD hat wieder nen Bock geschossen ok.. aber warum kann man nur gegen die AfD laut werden und sagt gefühlt kaum was bei den wirklich wichtigen Dingen.

    Ist jetzt nur reine Spekulation, aber ich denke, dass die Parteien nur auf die AfD schießen, weil diese ein gutes Ziel abgibt. Man kann von wesentlichen Dingen ablenken und sich selbst gut dastehen lassen, weil man die AfD ja mit Argumenten und Aussagen bombardiert. Es muss bei den Politikern selbst "Klick" machen. Sie verkaufen sich für Macht, Reichtum und eine gute Stellung. Bestes Beispiel ist Martin Schulz. Einen größeren Heuchler gibt es derzeit nicht! Große Töne spucken aber keine Eier haben. Große Koalition? NIEMALS! Eine Regierung mit Merkel? NICHT MIT MIR! Und nun wurde verhandelt, Leute wurden bestochen und Intrigen kamen zustande. Plötzlich bekommt Herr Schult einen Platz als Außenminister.


    Den Politikern geht es nur um eines: Macht, ein sorgenfreies Leben und Geld. Die müssen erstmal gewaltig auf die Schnauze fallen. Was ist in den letzten 8 Jahren wirklich gutes passiert? Nicht viel. Und da hatte ich sehr gehofft, auch wenn ich sie nicht gewählt habe, das die AfD hier frischen Wind rein bringt. Leider passiert hier überhaupt nichts.

    PSN: Auf Anfrage
    Controller: Razer Raiju
    Aktuelles Games: Call of Duty: Bo4, Destiny 2


    [align='center']I am not a sore loser. It’s just that I prefer to win and when I don’t, I get furious...

  • AfD hat wieder nen Bock geschossen ok.. aber warum kann man nur gegen die AfD laut werden und sagt gefühlt kaum was bei den wirklich wichtigen Themen.

    Liegt vielleicht auch daran das die ständig alles mögliche rumposaunen und gegen die anderen Parteien schießen. Fotos posten vor Dienstbeginn und meckern das nicht alle da sind oder eben jetzt über Yücel diskutiert haben wollen anstatt parlamentarisch den Altparteien zu zeigen was das Volk will und gute Sachen machen. Wobei ja so ganz wissen die das ja auch nicht da sie nur ein Bruchteil vom Volk gewählt hat.

  • In der Politik geht es, wie es Artemis schon schreibt, leider hauptsächlich um die Selbsterhaltung und um den Machtgewinn. Hinzu kommen noch die Interessenvertretung der großen und mächtigen., damit die noch mächtiger / reicher werden.


    Politik für die normale Bevolkerung wird doch kaum gemacht.


    Man muss sich doch nur den aktuellen, teils künstlich aufgepauschten, Dieselskandal angucken. Große Firmen betrügen nachweislich und niemand wird bestraft. Vor 5 Jahren wurde der Diesel von allen Medien und Politikern angepriesen und jetzt plötzlich sind sie dreckig und töten Menschen.


    Anstatt die Firmen abzustrafe, sie zu Hardwarenachrüstungen zu zwingen und die Dieselbesitzern zu entschädigen, werden diese geschohnt. Allein in dieser Debatte haben alle großen Deutschen Autohersteller mehrfach gelogen und niemand macht etwas.


    Tolle Politik.


    Die Medien tun ihr übriges. Es werden zig Artikel verfasst die mit halbwahrheiten vollgestopft sind, mit dem Ziel der Panikmache. Und auch hier wird nix unternommen.


    Man muss allerdings auch sagen, dass nicht nur die Politik und Medien allein Schuld sind. Die Menschen sind es teilweise auch selbst. Die Bevölkerung lässt sich viel zu einfach manipulieren und hinterfragt viele Dinge überhaupt nicht. Wir verkommen zu Konsumzombies und lassen uns steuern.

  • Liegt vielleicht auch daran das die ständig alles mögliche rumposaunen und gegen die anderen Parteien schießen. Fotos posten vor Dienstbeginn und meckern das nicht alle da sind oder eben jetzt über Yücel diskutiert haben wollen anstatt parlamentarisch den Altparteien zu zeigen was das Volk will und gute Sachen machen. Wobei ja so ganz wissen die das ja auch nicht da sie nur ein Bruchteil vom Volk gewählt hat.

    Wie gesagt die AfD hat wieder nen Bock geschossen.. nur vermisse ich solche Diskussionen auch bei weiteren Themen. Selbst die Linkspartei hat gefühlt nachgelassen.


    Das jeder gegen die AfD leidenschaftlich redet, ok klar. Aber das mal in diesem Land vorangeht in Sachen Digitalisierung, Rente, Umweltschutz, Einwanderungspolitik, usw. ? Warum hört man da keine leidenschaftlichen Plädoyers ?


    Gegen die AfD kann jeder.. richtige Politik anscheinend kaum einer