• Menschen wollen keinen Frieden, sie wollen Krieg und dieser setzt sich am Ende immer durch.

    Völliger Quatsch. Am Ende steht nur eine Prämisse: Der Mensch steht sich selbst am nächsten.


    Ich tue was ich will. Worauf ich Lust habe eben. Und das kann alles sein, wirklich alles. Moralisch muss ich mich dafür vor keinem rechtfertigen. In dem Sinne existiert kein Richtig und kein Falsch, nur das Ich-Will. Das Einzige was mich im Zaum hält ist das Gesetz. Und diesem Gesetz füge ich mich, weil ich für mich allein entschieden habe, dass mir nicht nur mein Wohl am Herzen liegt sondern auch, dass dieses Wohl gesichert ist. Eben jenes ist am besten in einer gesunden Gesellschaft zu erreichen. Woraus folgt, dass ich diese unterstütze. Wenn ein Anderer meint, dass ihm diese Werturteile zu wider sind, dann hat er damit... Recht. Soll er tun was er will. Moralisch werde ich ihn dafür nicht belangen, wie auch? Wo mein Werturteil doch nicht mehr wiegt als das Seine. Und aus diesem Grund haben wir Staaten und Gesetze. Damit viele sich zusammentun (mit dem Zusammentun gibt es automatisch auch immer "Andere", aber das ist eine andere Geschichte). Worauf ich hinaus will ist: Genau das ist zwar vorhanden auf der Ebene der Person, aber nicht auf der Ebene der Staaten. Staaten haben keine Freunde, sie haben Interessen, und diese werden sie umsetzen, weil sie sich vor niemandem rechtfertigen müssen. Und dort liegt das Problem. Weil du UNO ein einziger fcking Joke ist.



    Entsprechend frech finde ich es, wenn einfach diejenigen Kriegsparteien beschuldigt werden, die als einzige die Kapazitäten dazu hatten. Eine völlige Frechheit!

    Die Amerikaner sind Schweine. Bush, wie Obama, wie Trump und wie viele mehr. Ein Angriffskrieg ist nur mit dem Willen den Angreifers gerechtfertigt. Solange keine Konsequenzen kommen, werden sie es weiterhin tun.

    Man kann der Meinung sein, dass sowohl Assad als auch Obama vor den internationalen Strafgerichtshof gehören für ihre Art und Weise Krieg zu führen.

    Indeed.

    Was soll denn Quatsch jetzt mit Dresden???
    Es gibt so viele Organisationen, die so Vieles berichten. Was in Syrien passiert, wer was anstellt, wieviele Tote hier und dort, und bla bla bla.
    Hier mal eine Liste der Organisationen, die wirklich detailliert Bescheid wissen, weil sie Mitarbeiter direkt in den Kampfzentren haben:
    Richtig gelesen, nämlich KEINE. Nicht Eine Einzige westlich anerkannte Organisation dürfte so "berichten" und "schildern" wie sie es dauernd tun. Die Berichterstatter, die ihre Infos an die Organisationen weitergeben, sind stets Einheimische. Wer von denen welche politische Meinung vertritt, zu wem er hält oder wen er lieber anprangern möchte, das ist stets das Entscheidende der Berichterstattung. Mag ja sein, dass Vieles davon stimmt, gesicherte Erkenntnisse sind das aber nie.
    Für Dresden hingegen könnte man wahrscheinlich sogar die meisten Namen der Bomberpiloten recherchieren

    Die Wahrheit in deinen Worten wird von deinem Schreibstil erstickt.

    wenn zwei dasselbe tun, und der eine wird dafür bejubelt, während der andere dafür verteufelt wird. Übrigens, ich jubel Niemandem zu.

    True. Ich erinnere mich an eine Schlagzeile aus einer deutschen Zeitung: "Endlich! Trump bombardiert Syrien". Sehr geistreiche Aussage und das in der Zeitung...

    Der Thread hier ist sowieso völlig panne und das liegt definitiv nicht nur an Ollum.

    100%


  • Um näher an die Realität zu gelangen, bräuchte es aber statt des Cabrios ein riesiges Kreuzfahrtschiff, um allen Beteiligten Platz zu bieten.
    Kriege und Krisen im Nahen/Mittleren Osten sind ja meist ein Durcheinander, aber so ein Kusselmuddel wie in Syrien gab es wohl noch nie. Wer gegen wen kämpft, ändert sich beinahe täglich. Gestern noch Freund, heute schon Feind, und das Ganze auch noch andersrum.
    https://orange.handelsblatt.com/artikel/40291 , hier z.B. wird es ganz verständlich erklärt. Obwohl das beschriebene Wirrwarr schon groß genug wäre, ist es in Wahrheit noch um Einiges verzwickter.
    Auch das ist ein Grund für meine Aussage, dass Niemand so genau weiß, wer was verbrochen hat.

  • Klick

    Zitat

    Donald Trump has launched air strikes alongside UK and French forces aimed at reducing Syrian regime’s chemical weapons facilities in the wake of last weekend’s gas attack on the Damascus suburb of Douma.


    Moments after the president’s address finished, reports emerged of explosions in Damascus. A Pentagon briefing later confirmed three sites were hit: two in Damascus and one in Homs. The sites were all regarded as linked to the storage, or testing, of chemical weapons. Syrian air defences responded to the strikes but the US said it had suffered no losses in the initial air strikes.


    The British prime minister, Theresa May, said she authorised targeted strikes to “degrade the Syrian regime’s chemical weapons capability and deter their use”. Taking a swipe at Russia, she said: “We cannot allow the use of chemical weapons to become normalised – within Syria, on the streets of the UK, or anywhere else in our world. We would have preferred an alternative path. But on this occasion there is none.”

  • Klick

    Auf dem state level hat der Präsident glaube ich nicht das recht Leute zu begnadigen...

  • Auf dem state level hat der Präsident glaube ich nicht das recht Leute zu begnadigen...

    Soweit ich weiß kann er jeden begnadigen, sogar sich selbst.

  • Trolololololo: Klick

    Wer die olle Orange immer noch gut findet muss wirklich Würmer haben, die ihm das Hirn zerfressen^^

  • Klick

    E: Klick

    Zitat

    Michael Cohen, his longtime lawyer and “fixer”, pleaded guilty to eight charges including campaign finance violations and directly implicated Trump in paying “hush money” to women with whom he allegedly had affairs.
    Just minutes earlier, Paul Manafort, the president’s former campaign chairman, was convicted on eight charges of bank and tax fraud. The dual courtroom dramas set up a moment of rare peril for the president.

    Lock them up, lock them up :D


    E2: Nach AP:

    Zitat

    BREAKING: New York state investigators have issued a subpoena to Michael Cohen as part of Trump Foundation probe.

  • Klick

    Buahahahaha. Witzig wie alle um Trump plötzlich verurteilte Verbrecher sind und mit Mueller zusammenarbeiten, obwohl sie doch anscheinend alle die Besten der Besten waren und deswegen von Trump angestellt wurden :D .