Ernährung

  • Wer isst 750g Beeren/Tag? Wer kann sich das Leisten? Ohne Spaß, bei uns kosten 200g Beeren 3€

    Meine Ernährung ist momentan so, dass ich mein Essen tracke und versuche am Ende des Tages auf meine Kalorien und meine Makros gekommen zu sein. Wie ich das erreiche, ist bei mir nicht erste Priorität. Klar, nicht nur Fast Food und Süßigkeiten, aber ich achte nicht so penibel auf die Inhaltsstoffe.


    Ist dennoch manchmal ziemlich aufwändig. Aber finde ich gut, wenn man einen kontrollierten Überblick hat.

  • So ne Ernährung is doch fast unleistbar oder?!
    Gerade Fleisch und das Whey Zeug sind ja nicht gerade billig..
    Gibts da nicht ne Studentenversion? hopsi

  • So ne Ernährung is doch fast unleistbar oder?!Gerade Fleisch und das Whey Zeug sind ja nicht gerade billig..
    Gibts da nicht ne Studentenversion? hopsi

    Ich will hier keine Werbung machen für Supermärkte, aber Aldi ist eigentlich relativ billig.


    1kg Pute kostet dort knapp 4-5€. Reis, Magerquark und Gemüse ist auch nicht teuer. Obst ebenfalls. Ob man so viele Eier am Tag zu sich nehmen muss, ist fraglich. Fisch muss man ja auch nicht den Teuersten nehmen, sondern den Billigen mit guten Makros.


    Ansonsten kann man in der Diät auch sehr flexibel sein. Am wichtigsten ist, dass man seinen täglichen Bedarf an Eiweiß erreicht. Fette und Kohlenhydrate können ja variieren.


    Whey würde ich von MP bestellen. Muss man auch nicht tief in die Tasche greifen. Da reichen zwei Shakes am Tag auch aus. Morgens und abends, da hat man alleine schon knapp 70-80g Eiweiß erreicht.

  • So ne Ernährung is doch fast unleistbar oder?!Gerade Fleisch und das Whey Zeug sind ja nicht gerade billig..
    Gibts da nicht ne Studentenversion? hopsi

    Klar geht da ein bisschen Geld übern Tisch.
    Whey halt von MP. Bei den ständigen Rabatten bekommt man 5kg für 50€.
    Statt Fleisch kannste dir auch Thunfisch reinziehen. Muss ja nicht Rinderfilet sein.


    Der Tag lief ganz gut mit der Ernährung. Gehungert habe ich nicht.
    Morgen nach dem Training und einer Mahlzeit gibts dann nen Cheat.
    Mal gucken wo ich Bock habe.

  • Ja okay hier gibtsn Hofer (also quasi Aldi) und ich kauf da eig. täglich ein aber bei Fleisch, puh ich weiß nicht
    Da zahl ich doch lieber 2-3 Euro mehr und geh zu nem andren Markt
    Grad bei Hühnchen bin ich vorsichtig

    Joah, ich will hier jetzt auch kein Riesenfass aufmachen, aber gerade bei Fleisch sollte man nicht nur auf den niedrigsten Preis schauen. Wenn man Fleisch beim Discounter kauft, weil man sich einfach nicht mehr leisten kann, ist das ok. Aber müssen 12kg Industriefleisch / Monat wirklich sein. Abgesehen davon, dass die Lebensumstände von low price meat Tieren wirklich erbärmlich sind, will ich auch nicht wissen wie viele Antbiotika und Müll man bei so einer Menge unfreiwillig zu sich nimmt. Das soll jetzt kein Angriff sein, aber gibt es da keine Alternativen?



    Greed has poisoned men’s souls - has barricaded the world with hate;
    has goose-stepped us into misery and bloodshed.

  • So ne Ernährung is doch fast unleistbar oder?!
    Gerade Fleisch und das Whey Zeug sind ja nicht gerade billig..
    Gibts da nicht ne Studentenversion?

    Hol dir die KaufDa-App fürs Handy und verfolge alle Supermärkte und guck nach Angeboten. Das macht preislich einen Riesenunterschied und man kann sich so auch öfter mal was von der Fleischtheke leisten.
    Habe heute z.B. 2kg Rinderhack beim Rewe an der Fleischtheke für 5,96€/kg geholt.

    Joah, ich will hier jetzt auch kein Riesenfass aufmachen, aber gerade bei Fleisch sollte man nicht nur auf den niedrigsten Preis schauen. Wenn man Fleisch beim Discounter kauft, weil man sich einfach nicht mehr leisten kann, ist das ok. Aber müssen 12kg Industriefleisch / Monat wirklich sein. Abgesehen davon, dass die Lebensumstände von low price meat Tieren wirklich erbärmlich sind, will ich auch nicht wissen wie viele Antbiotika und Müll man bei so einer Menge unfreiwillig zu sich nimmt. Das soll jetzt kein Angriff sein, aber gibt es da keine Alternativen?

    Gebe dir da völlig Recht. Ich versuche auch möglichst oft höher-qualitatives Fleisch zu kaufen aber als Student ist das nicht immer machbar.
    Später im Job werde ich sicher deutlich weniger auf den Taler schauen und mir nur gutes Fleisch holen. Das sollte es einem Wert sein!

  • Als Student wirds halt tatsächlich schwierig. Wohne etwas ländlicher und wir bekommen hier fast alles direkt vom Erzeuger. Geflügel, Eier, Milch etc. Einzig bei Fleisch muss ich über den "Umweg" Metzger gehen.


    Bei Fisch ist es ja das Gleiche. Wenn man es genau nimmt, sollte man da auch nicht alles essen -> Überfischung.

  • Mal sehen wieviel Leuten die Qualität wichtig ist.

    Leider(!!!) ist es den wenigsten wirklich wichtig. Bei den meisten kommt es einfach nur drauf an, dass es billig ist. Wie das Tier, dass sie da gerade fressen, dahingekommen ist, spielt keine Rolle...


    //EDIT: Und bei Hofer & Co. kann man ohnehin nicht von Qualität sprechen