CallofDutySeries.de - Hardwaretest & Verlosung - COUGAR 300K Gaming Keyboard


  • Sodele, nachdem ich meinen langen Urlaub hinter mich gebracht habe, musste ich feststellen, dass hier Einiges eingetrudelt ist, was einem kleinen Test unterzogen werden kann/will/muss. Also nix wie ran an den Tisch, auspacken, anfassen, Bildchen machen und schreiben, schreiben, schreiben...


    Wir blicken ein wenig zurück... nur ein paar Jahre... Der Praktikant bei Cherry musste den Keller aufräumen und fand ein paar riesige Kartons, voll mit alten Keyswitches. Zu viele, um diese wegzuwerfen, dachte man sich in der Firmenzentrale. Aber was tun mit dem alten Gedöns? Zum Glück gibt es die Jungs vom Marketing, eine nahezu phantastische Idee war geboren: Wir nennen die Dinger wieder mechanical switches, machen die einfach sau teuer und drehen die den Gamern an. - Das Zeitalter der Gamingtastaturen mit lautem Geklapper hatte begonnen. Lauter, höher, bunter - nichts kann die Jungs vom Marketing abhalten verdammt viel Geld mit diesen Keyboards zu verdienen.


    Schon fast vergessen sind die Tastaturen mit Rubberdome, die leise vor sich hin klimperten und auch andere Switches fristen ein Dasein im Schatten. Ein Grund für mich, einen solchen hervor zu kramen, welcher ein Dasein im Schatten der Großen Klickgiganten fristet - der Scissor-switch. Diese "Scheerenschalter" sind vor allem in Notebooks beliebt, weil sie es ermöglichen mit sehr wenig Tastenhub auszukommen und daher eben für flache Tastaturen besonders geeignet sind. Aber auch höhere Modelle haben es auf den Markt geschafft, besonders für Freunde des längeren Tastenhubes gedacht. Ein typischer Vertreter dieser Keyboards ist die COUGAR 300K.


    Um nicht alles auf ein neues aufzuschreiben, spende ich denen einen LINK, die mehr über diese Switches erfahren wollen: https://en.wikipedia.org/wiki/…y#Scissor-switch_keyboard


    Kommen wir nun zum corpus delicti und nehmen wir uns die Cougar mal zur Brust. Da ich auch zu faul bin die Datenblätter zu kopieren gebe ich den besonders interessierten auch hier der Einfachheit halber diesen LINK.



    Verpackungstechnisch bietet die Cougar keine Überraschungen, das Paket ist klein und handlich und lädt zur direkten Mitnahme ein. Alle relevanten Daten zur Tastatur an sich finden sich auf dem Karton wieder und lassen somit kaum Platz für Überraschungen.



    Auch in der Verpackung selbst wird man kaum überrascht, außer einem Keyboard passt eh nichts in den Karton.



    Die Tastatur an sich kommt mit einem Layout, was sich zu großen Teilen an die gängigen Normen hält, und daher keine Umgewöhnungen notwendig macht.



    Der gelbe Body des Tastaturgehäuses macht, rein optisch gesehen den größten Wiedererkennungswert dieses Keyboards aus



    Das Kabelmanagement unterm Keyboard wird als echtes Feature beworben, ist aber meiner Meinung nach nur halbherzig gelöst. Auf den meisten Schreibtischen macht es wenig Unterschied, ob das Kabel nun ein paar Zentimeter seitlich versetzt unter dem Tastenbrett hervorragt, aber gut, es ist zumindest vorhanden.



    Ein, für mich, recht wichtiger Punkt, sind bei dieser Tastatur die Aufstellfüße, welche, gut gummiert, einen guten Halt versprechen und -



    - zumindest teilweise einen der negativen Aspekte dieses Keyboard wett machen können. Es ist nämlich, auch aufgrund der geringen Bautiefe, ziemlich hoch geraten, was gerade bei längeren Sessions durchaus zu Verkrampfungen im Handballen sorgen kann.



    Damit die Tasten auch im Dunkeln sicher getroffen werden können, hat man diese beleuchtet



    Doch nicht nur die Tasten selbst leuchten vor sich hin, auch der Body selbst kann elegant erstrahlen, was es dem Gamer erlaubt nach einer Raucherpause, wenn sich die Monitore in den Energiesparmodus verabschiedet haben, zielsicher den Kampfplatz anzusteuern und einzunehmen.



    Während sich inzwischen alles, aber auch wirklich gefühlt alles, mit einer RGB Beleuchtung schmückt und die Pracht der 18.6 Mio Farben anpreist, liefert die COUGAR 300K Gelb. Dimmbar und auf Wunsch auch komplett deaktivierbar, aber eben nur Gelb. Damit schränkt man den Kundenkreis ein klein wenig ein, Knallgelb passt jetzt nicht zwingend in jede vorhandene Farbkombination.



    Wen dies alle nicht stört, der darf ab hier weiter lesen. Außer den Bildern gibt es doch noch den einen oder anderen Punkt, der erwähnenswert sein sollte. Daher stürze ich mich direkt auf die eigentliche Funktion des Keyboards neben der Arbeitsplatzbeleuchtung - der Eingabe von Zeichen in die Datenverarbeitungsmaschine.


    Nach ein paar Stunden Tippen kann ich der Tastatur zumindest eines bescheinigen, alle Tasten die ich drückte brachten den gewünschten Buchstaben auf dem Bildschirm, oder in Gaming-Sprache: ich drücke W, Soldat geht vorwärts.



    Laut COUGAR hat diese Tastatur ein Anti Ghosting für 6 Tastenbetätigungen, was an sich ausreichend ist, niemand den ich kenne presst die ganze Hand auf das Tastenbrett und erwartet daraus, eine brauchbare Eingabe zu generieren. Mein Selbstversuch konnte das Ganze bestätigen, ob ich nun immer 6 Keys erwischt habe kann ich nicht mit absoluter Sicherheit behaupten.


    Die Tasten sind, im Gegensatz zu Mechas, ziemlich leise, aber eben auch nicht lautlos. Der Druckpunkt ist gut, die Taste löst ohne Widerstand aus, fühlt sich manchmal aber etwas hakelig an, wenn man den direkten Vergleich mit kurzhubigen Scissors zieht. Das bemerkt man aber nur wenn man gezielt drauf achtet.


    Ein netter Punkt ist das Gaming-Menü, in dem die Windows-Tasten deaktiviert wird und 12 Makro Keys (über die F-Tasten) dazu kommen, welche über die Tastatur programmiert werden können. Hier wird das Ganze in 3 Gruppen aufgeteilt, die abgespeicherte Tastenfolgen unterschiedlich ablaufen lassen. Alle Funktionen werden in der Tastatur gespeichert, so dass diese mit dem normalen Tastaturtreiber funktioniert und auch beim Wechsel des Rechners ( Desk zu Notebook) die Makros erhalten bleiben.


    Fazit:


    Die Cougar 300K ist ein netter Allrounder, welcher sich aber nicht wirklich von den Marktbegleitern absetzt. Die Beleuchtung muss dem Besitzer gefallen, andere Farben sind nicht im Angebot. Als Tastatur für die tägliche Nutzung ist sie aber durchaus zu empfehlen, nur die Höhe des Keyboards kann unter Umständen als Suboptimal empfunden werden. Was klar für diese Tastatur spricht ist ein, dem Gebotenen mehr als angemessener, Preis von derzeit nur € 35,00. Wer also ein Eingabebrett mit guter Ausstattung und Tastengefühl sucht, das einiges für Gamer zu bieten hat und dabei auf den Preis achten muss, macht mit der 300K definitiv nichts falsch.


    Vielen Dank für das Sample an Cougar. Wer diese Tastatur erwerben will kann dies zum Beispiel bei CASEKING tun, den Link habe ich schon mal für euch vorbereitet: - KLICK



    Verlosung:


    Was der Papa da schreibt ist eh alles Müll und ihr glaubt nur, was ihr selbst, oder ein renommiertes Fachmagazin getestet hat? Dann überzeugt euch doch einfach selsbt!


    Die Teilnahme ist ziemlich einfach und erfolgt (fast) automatisch! Jeder kann hier seine Meinung kund tun, wer aber die Chance auf ein Testobjekt wahren will, sollte das Kleingedruckte lesen:


    WICHTIG:Nur diejenigen, die an der Verlosung teilnehmen möchten, füllen bitte im Beitragsfenster das Überschriftenfeld mit "3-2-1-Deins", "gib her", "muss ich haben" oder ähnlichem aus. Mehrfache Beiträge steigern nicht eure Gewinnchance. Einsendeschluss ist der 08. Januar 2017 19:00 Uhr. Da es sich um ein Test-/Vorführexemplar handelt, ist die Verpackung bereits geöffnet und das Gerät kann Gebrauchsspuren aufweisen. Wer nach dem Willen von Fortuna gewonnen hat, wird hier bekannt gegeben. Viel Glück!


    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen und Teilnehmer auszuschließen. Der Versand erfolgt nur in Länder der EU.
    Die Gewinner werden hier im Thread und über das INTERNE Mailsystem (PN)benachrichtigt; sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Gewinnspielende melden, wird der Gewinn anderweitig eingesetzt.

  • Lustig das jetzt nen Test dazu gemacht wird, habe zu Weihnachten meinem Bruder erst eine Tastatur geschenkt und da war diese auch unter den Top 3. ^^
    Da meine Langsam kaputt geht (die S-Taste ist schon geklebt :D) wäre diese erst mal ideal für mich.


    Danke an Papa für das Testen und für diese tolle Verlosung. :)

  • Wie immer ein sehr ausführlicher und gut lesbarer Test, danke dafür Papa!


    Gelb ist neben Blau eines meiner Lieblingsfarben und von daher würde ich mich über diese Tastatur sehr freuen! :)

    Pulp-Signatur.png

    Danke an Juli für das fette Set!

    Einmal editiert, zuletzt von Pulp ()

  • neben Absenden den Button Erweiterte Antwort anklicken. ;)

    .hoellenhautsig1evjqi.png

    We think too much and feel too little: More than machinery we need humanity; More than cleverness we need kindness and gentleness. Without these qualities, life will be violent and all will be lost

  • Also muss ja sagen, dass ich so starke Kontraste total mag :D
    Gerade auch bei BO2 bzw. 3 mit dem Schwarz-Orange.
    Schwarz-Gelb ist auch nett. Auch wenn ich kein BVB Fan bin :P


    Wäre auch ein nettes nachträglich Bday Geschenk :blush: :P

    Potato, potato, ching chong tomato


    Erylei.png


  • Sieht echt schön aus das Ding :) Würd ich mitnehmen :pardon:

    Dieser Beitrag wurde bereits 631 mal editiert, zuletzt von »_Penguin_« (Heute, 00:00)
    Atheisten: Leute, die einen Glauben, den sie nicht haben, glühend verteidigen :brainsnake:

  • Papa ist back :D


    Du hast geschrieben, dass die Tastatur relativ hoch geraten ist, hat es dich selber beim testen gestört oder ist der unterschied zu "normalen" Tastaturen doch nicht soo gross ? Sonst wenn ich gewinnen würde, kann ich selber feedback dazu geben ^^