CallofDutySeries.de - Hardwaretest - GIGABYTE GTX 1070 Founders Edition


  • Guten Abend liebe Freunde der gepflegten Onlineballerei, hier entsteht ein Kurztest zur NVIDIA GTX 1070!


    Nichts ist so Beständig wie die Veränderung. Getreu diesem Grundsatz schiebt NVIDIA die neue Generation Grafikkarten in den Markt und verschafft sich, derzeit noch unbehelligt vom Marktbegleiter AMD, ordentlich Gehör. Das neue Flaggschiff, die GTX1080 greift die ehemalige Spitzenklasse an und lässt diese im Rückspiegel zurück, nimmt sich aber auch bei der Preisgestaltung in keinster Weise zurück.


    Nun, nur wenige Wochen nach dem Release der 1080 kommt nun auch die GTX 1070 in die Läden. Die "kleine" Schwester aus der Pascal Serie hat große Erwartungen zu erfüllen, soll sie doch der 980Ti verdammt nahe kommen. Ob dies in Sachen Leistung der Fall ist wird sich zeigen wenn die Treiber 1-2 Versionen on Top haben, in Sachen Preis scheint es jedoch nicht ganz abwegig zu sein. Der avisierte Preis für die Founders Edition liegt bei knapp 500 Euro, einer Preisregion in die sich langsam auch die 980Ti zurückfallen lässt.


    Bevor ich das gute Stück ins System einbaue muss es natürlich erst mal ausgepackt werden, ein Part den ich diesmal wieder gemeinsam mit euch vornehmen möchte:



    Im Folgenden noch ein paar kleine Detailaufnahmen der Karte, um sich ein wenig besser kennen zu lernen.










    Um jetzt beurteilen zu können was das gute Stück auf dem Kasten hat wird erst mal ein wenig gebencht. Hierbei sollte man davon ausgehen dass sich einige dieser Werte sicher mit den nächsten Treiberupdates noch ändern werden, aber ich denke eine grobe Richtung sollte sich heraus kristallisieren.


    Als Grundlage dient folgendes System:

    • CPU - Intel Core i7 6700K - non OC
    • RAM - 16GB DDR4 2133 KLEVV
    • BOARD - GIGABYTE Z170X Gaming 3
    • SSD - Samsung 951 512GB M.2 NVMe, Samsung 850Evo 1TB SATA
    • PSU - SEASONIC P-660

    Den Einstieg macht der obligatorische 3D-Mark Test. Hier kann sich die GTX 1070 mit 14538 Punkten in Firestrike schon einmal deutlich von der GTX 970 absetzen, welche sich mit 9838 Punkten geschlagen gibt.



    Auch bei diversen anderen Games manifestiert sich der erste Eindruck, hier einmal ein kleiner Überblick zu einer ersten Auswahl. Die GTX 1070 kann sich in der Regel mit weit über 30% absetzen und somit in etwa das Preis-Leistungsverhältnis halten.




    Wer sich auf die Schnelle eine Vorstellung verschaffen möchte kann gerne auch zum Valley-Benchmak greifen und diesen auf Ultra einmal durchlaufen lassen, die Ergebnisse der GTX 1070 seht ihr hier:



    Ergänzende Informationen:

    • Lautstärke: Die GTX 1070 FE ist nicht wirklich laut, dreht unter Last die Lüfter auch nur bis 45% auf und ist dann bei knapp 2000 RPM noch durchaus leise. Silent-Fanatiker werden allerdings von Leerlaufgeräusch genervt sein. Der Lüfter der FE schaltet im Idle-Betrieb nicht ab.
    • Temperaturen: diese Karte ist definitiv gut gekühlt. Trotz des, doch schon als historisch zu bezeichnenden, Kühleraufbaus lag die maximale Temperatur bei 80°, im Gaming bei 65°C
    • Übertaktbarkeit: 10% sind selbst bei der FE mit der richtigen Software machbar, sobald man darüber geht landet man allerdings im Powerlimit. 2GHz sind also bei der FE im Turbo möglich, wer mehr will muss aber das Bios anpacken oder auf Modelle mit offenem Limit warten. Die Ergebnisse der Übertaktung sind überschaubar, im 3D Mark bringt es ein Plus von 800 Punkten.

    FAZIT:


    die GTX 1070 ist eine nette Karte mit ordentlich Bums. Ob sich die Founders Edition lange halten kann wird man sehen, ich sehe hier primär den Einsatz alternativer Kühllösungen als Grund, zu dieser Karte zu greifen. (Ergebnisse unter Wasser reiche ich nach) Den indirekten Vorgänger, die GTX970 lässt sie auf jeden Fall weit hinter sich, die allerdings eben nicht nur bezogen auf die Leistung, sondern auch im Preis. Ich denke dass die Karte im Preisbereich um die 400 Euro gut aufgehoben wäre und dort sicherlich dann auch ein angemessenes P/L-Verhältnis aufweist.


    Man darf auf jeden Fall gespannt sein was hier Seitens der Boardpartner noch passiert, mit Sicherheit wird der Eine oder Andere versuchen die 2GHz-Grenze regulär zu etablieren, was sich allerdings dann auch wieder im Stromverbrauch manifestieren dürfte. Interessant werden sicher auch die neuen Modelle von AMD, wenn die Gerüchteküche ein wenig Wahrheit mit köchelt könnte dies ein Interessantes Jahr für Graka-Käufer werden und die Preise, zumindest in der Mittelklasse, sicher interessant werden.


    Wer, so wie ich, allerdings nicht abwarten kann, darf gerne mal im Shop von CASEKING vorbei schauen, wo die GTX 1070 seit heute gelistet ist:


    [align=center]

  • Warum schafft die Graka nur so wenig bei CS:GO? Mit meiner 780 liege ich im Schnitt bei 240-260? Aufrüstung lohnt sich ja null.

    als nicht-CS:GO Spieler ist meine Config in keinster Weise optimiert, sondern Stock runtergeladen und angezockt. Ich denke du kannst die GTX970 als Ausgangslage in Augenhöhe mit deiner 780 sehen.
    Wobei ich einfach mal behaupten würde das sich für CS:GO das Update dann eh nicht lohnen würde. ;)

  • Für mich ist halt interessant ob sich die 1070 oder die 980ti mehr lohnen würde. 980ti fällt ja vom Preis. Habe vor allem an das neue BF gedacht.

    ja, aber auch die 1070 wird wohl eher nach unten gehen. :) Ich stelle mal einfach die Behauptung auf das sich diese Karten unterm Strich nicht viel nehmen werden, zumindest wenn ich die ersten Benches mit meinen alten Daten vergleiche.

  • wenn die Gerüchteküche ein wenig Wahrheit mit köchelt könnte dies ein Interessantes Jahr für Graka-Käufer werden

    Kommt ganz darauf an in welchen Leistungssegment man sich selbst aktuell bewegt. Ich als 970 Besitzer erster Stunde sitze hier, die Fälle wo ich gerne mehr Bums hätte häufen sich, AMD bietet aber erstmal nichts für mich von Kaufinteresse da die mir kein nenneswertes Plus bringen, und so sehr mich die Werte der 1080 auch reizen, wenn ich die Preise von Pascal sehe wird mir schlecht. Heißt wohl min. noch 6 Monate warten bis auch was für mich dabei wäre (und dann spuckt mit Sicherheit wieder der Preis dazwischen)
    Blöde Situation :D

    2018/19: SGE-FCB SC; FCB-TSG; WOB-FCB; FCB-FCN; H96-FCB; SGE-FCB; FCB-VfB; FCB-LIV; FCB-SGE