CallofDutySeries.de - Hardwaretest & Verlosung - COUGAR ATTACK X3


  • Es klappern die Tasten am laufenden Band - klipp klapp - der Nachbar klopf schon seit halb acht an die Wand - klipp klapp - doch das hört ein echter Gamer nicht, hats Headset auf und sonnt sich im Tastatur Licht - klipp klapp, klipp klapp, klipp klapp...


    Was will uns der Künstler damit sagen? Ist er ggf. Mitglied der Grünen im Bundestag und hat genascht? Nein, ist er nicht und ihm war einfach mal so. Ob es nun ein gelungenes Intro ist oder nicht sei dahingestellt, aber heute geht es um - genau, Tastaturen. Aber halt, das ist auch nicht ganz korrekt, an sich nur um Eine und um ganz genau zu sein die COUGAR ATTACK X3, ein Keyboard mit mechanischen Switches welches es auch noch zu gewinnen gibt falls man es schafft diesen Text aufmerksam zu studieren. Um uns alle für die nachfolgenden Ergüsse in Stimmung zu bringen starte ich erst mal mit einem Blick auf die Verpackung, welche alles andere als Schlicht daher kommt.



    Wer sich bei der Forntalansicht immer noch nicht entscheiden kann ob er das gute Stück in seinen Einkaufswagen räumt wird spätestens mit der Rückansicht derart überfordert dass er sich dieses Paket mit nimmt um daheim fertig zu lesen. Hier hat sich ein Verpackungsdesigner definitiv austoben dürfen und überlässt Vorstellungen über den Inhalt keinesfalls der Phantasie.



    Nachdem man dann daheim über Stunden den Verpackungsmüll bewundert hat kann man den Inhalt endlich extrahieren und wird schlagartig ernüchtert. Zum Vorschein kommt eine schlicht gehaltene, wertig aussehende Tastatur und ein gefaltetes Beiblatt. Gut, mehr hätte auch in die Verpackung nicht hinein gepasst, aber so ein silbernes Scheibchen mit etwas dass eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Treiber hat wäre so schlecht nicht gewesen.



    Das Tastenbrett schaut allerdings dann nicht nur hochwertig aus, die Alublende vermittelt auch beim näheren Blick das Gefühl hier etwas stabiles in die Hände zu bekommen. An sich hat dieses Feature nur optische Gründe, kann diese aber definitiv gut ausspielen, wie man später noch feststellen wird. Vorerst bin ich an dieser Stelle schon mal glücklich dass diese doch sehr massiv ausfällt und nicht einfach nur geklebt sondern augenscheinlich fest vernietet ist.



    Die Unterseite des Eingabegerätes wiederum ist das gewohnte Plastik und bietet an sich nichts Sehenswertes, aber auch das stört mich nicht weiter und ich werde euch den Anblick nicht ersparen.



    Erwähnenswert sind hier eigentlich nur die Füßchen, welche sich zart unter das Gehäuse schmiegen, der Gummierung jedoch genug Raum lassen um das Verrutschen auf dem polierten Marmor wirkungsvoll zu verhindern. Dies ändert sich auch im ausgeklappten Zustand nicht und ist damit nicht geeignet als Kritikpunkt zu dienen.



    Aber das soll es noch nicht mit den puren Äußerlichkeiten gewesen sein, ein weiterer, sehr intensiver Blick auf die Tastatur verrät dass man diese komplett ohne Konsolensoftware bedienbar ist. Selbst die Übertragungsrate an der USB-Schnittstelle ist über die Tastatur einstellbar und das Keyboard somit geeignet auch CS:GO-Spielern im Gefecht gerecht zu werden, einer Gamergattung die sich mehr in der Konsole als im eigentlichen Spiel aufhalten. Da ich dies nicht live demonstrieren kann müsst ihr euch auch hier mit dem Bild und der Vorstellungskraft zufrieden geben.



    Weitere wichtige Funktionen wie Lautstärkeregelung und Beleuchtung findet man auch ohne lange Suche auf dem Klavier, daher spare ich mir weitere Bilder mit Detailaufnahmen von Tastengruppen. Unter Strom wird das Baby aber erst richtig schick, hier kommt die rote Tastaturbeleuchtung erstmals zum Vorschein.



    Okay, ich gebe zu, so richtig spektakulär kommt das so noch nicht, das mag aber an der vorhandenen Beleuchtung im Raum liegen. Wenn man nun aber das Licht löscht und so eine Gamerhöhle aktiv simmuliert, dann sieht man erst wie effektiv selbst eine gebürstete Aluminiumbrücke sein kann. Die LEDs der freistehenden Tasten spiegeln sich auf dem Alu und das Ergebnis könnte selbst auf der Reeperbahn noch Erstaunen hervorrufen.



    so viel zu den Interessanten Fakten kommen wir zum technischen Teil. Wenn ich es richtig deute kann diese Tastatur mit unterschiedlichen Switches geordert werden. Da ich auf den ersten Blick nicht feststellen konnte, über welche mein Testexemplar verfügt habe ich mal eine Kappe gelüftet um das braune Schalterchen ans Licht der Welt zu bringen. Auffällig ist dabei ein weiteres mal die Anordnung der LED und der doch unübliche Freiraum rund um den switch. Dieses entpuppt sich im Nachhinein nicht als ausschließlicher Nachteil, zwar werden die Tasten etwas höher, aber auf der anderen Seite ist genug Platz unter der Kappe, so das diese beim durchdrücken nicht auf dem Träger aufschlägt. Dadurch wird ein großer Nachteil mechanischer Tasturen, das laute Tippgeräusch, erheblich minimiert und auf die reinen Schaltergeräusche reduziert. Wer hier noch mit Gummiringen nachhilft könnte eine der leisesten Mechanischen in den Händen halten.



    Wer trotz allem noch etwas mehr will kann durchaus auf eine Konsolensoftware zurückgreifen, mit der man die verschiedenen Profile auch etwas komfortabler einrichten kann. Da sich der Treiber aber bereits plug and play selbst installiert kann man, sofern man nicht auf Firmwareupdates der Tastaur angewiesen ist, auch sehr gut ohne diese Konsole auskommen. Wahrscheinlich ist sie daher auch nicht im Lieferumfang auf CD vorhanden sondern muss manuell von der COUGAR Website gesaugt werden.



    Das Schreibgefühl der Tastatur ist wirklich gut, einzig die hohen Tasten sind ein wenig gewöhnungsbedürftig, da hätte eine Handballenauflage sicher Abhilfe geschaffen. Die tasten kommen ohne wirklichen Druckpunkt aus, reagieren aber wie gewohnt weit vor dem fühlbaren Ende des Tastenweges. Einem schnellen Tastenwechsel auf WASD steht demnach nichts im Wege und das vorzeitige Ableben des virtuellen Nahkämpfers ist definitiv nicht der Tastatur zuzuschreiben. Man kann akustisch durchaus die Tastatur auf dem Platz zuordnen, aber diese hier zählt auf jeden Fall auch ungepimpt zu den leiseren Vertretern ihrer Gattung.


    Bevor ich mich abschließend dann dem Wort zum Freitag widme habe zerstöre ich den Textblock noch einmal mit einem Bildchen, damit auch die Generation Pokémon wie gewohnt auf ihre Kosten kommt.



    FAZIT


    Pro:
    + ziemlich kompakt
    + nicht sehr laut
    + verdammt schick
    + gut verarbeitet
    + leuchtet
    + keine überflüssigen Anschlüsse


    Contra
    - Tasten etwas hoch
    - leuchtet


    Für € 119,00 bei Caseking kann man hier eine Tastatur erwerben die durchaus ihr Geld wert ist. Wer ein Keyboard sucht welches als USB-Hub und Headset-Verlängerung dient muss sich allerdings anderweitig orientieren. Alle anderen erhalten ein ehrliches Stück Hardware mir dem Stunden- Tagen- Wochen- und hoffentlich auch Jahrelangen Gamingsessions nichts mehr im Weg steht. Auch wenn mir die Tasten zu hoch sind spreche ich trotzdem eine klare Kaufempfehlung aus.


    Verlosung:


    Was der Papa da schreibt ist eh alles Müll und ihr glaubt nur was ihr selbst oder ein renommiertes Fachmagazin getestet hat? Dann überzeugt euch doch einfach selsbt!


    Die Teilnahme ist ziemlich einfach und erfolgt (fast) automatisch! Jeder kann hier seine Meinung kund tun, wer aber die Chance auf ein Testobjekt wahren will, sollte das Kleingedruckte lesen:


    WICHTIG:Nur diejenigen, die an der Verlosung teilnehmen möchten, füllen bitte im Beitragsfenster das Überschriftenfeld mit "3-2-1-Deins", "gib her", "muss ich haben" oder ähnlichem aus. Mehrfache Beiträge steigern nicht eure Gewinnchance. Einsendeschluss ist der 13. März 2016 19:00 Uhr. Da es sich um ein Test-/Vorführexemplar handelt, ist die Verpackung bereits geöffnet und das Gerät kann Gebrauchsspuren aufweisen. Wer nach dem Willen von Fortuna gewonnen hat, wird hier bekannt gegeben. Viel Glück!


    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen und Teilnehmer auszuschließen. Der Versand erfolgt nur in Länder der EU.
    Die Gewinner werden hier im Thread und über das INTERNE Mailsystem (PN) benachrichtigt; sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Gewinnspielende melden, wird der Gewinn anderweitig eingesetzt.

  • Sehr schöner Test :thumbup:
    Ich verzichte auf das Gewinnspiel hab ja erst geupgradet :D

    You know, it's funny. Seems like the only time you need a name now is when you're in trouble. So am I in trouble?

  • Da meine Razer Blackwidow vor paar tagen den Abgegang erlebt hat und ich nun wieder auf ner Normalen rumgurke (und jeder weiß, dass wenn er einmal eine Mechanische hatte, niemals wieder eine normale möchte) Kommt mir das hier gerade sehr gut entgegen :)


    Beleuchtung ist au mal was neues, muss man nicht immer suchen *-* (im dunkeln)
    hatte die Blackwidow und das war bissle blöde xD

  • Sehr schöner Testbericht, danke dafür!


    Besonders an der Tastatur gefällt mir eben, dass sie nicht so laut ist wie die anderen. Das war bisher mein Minuspunkt! Außerdem ist sie äußerlich ja auch nicht gerade zu verachten. :P

  • Cougar ist mir selber eher im Bereich Netzteile und Gehäuse ein Begriff. Das NT welches ich von ihnen habe aber konnte mich bis jetzt gut überzeugen.


    Die Tastatur selber sieht schick aus und mit der roten Beleuchtung mMn eher was für Frauen weshalb ich hier mal mit mache da die Sidewinder X4 meiner besseren Hälfte nicht mehr die jüngste ist. Da ich ihr immer wieder und gerne etwas neues gönne kommt dein Test und die damit verbundene Verlosung gerade recht.

  • Brauche dringend eine die im Dunkeln leuchtet, sonst sehe ich die Tasten doch nicht und verliere jedes Game :(
    Ok, anfangs geht es noch, aber es kratzt die Kopflampe zusammen mit dem Headset immer schon nach nur 20 Minuten,
    und dann sieht es immer düster aus. :(
    :gutenmorgen:

  • Klasse Bericht.
    Da macht das Lesen echt Spaß :D


    Aber genug geschleimt.


    Würde auch gerne am Gewinnspiel teilnehmen.
    Mein Freund hat auch eine mechanische Tastatur und da ich meinen „Gamer“-Platz bald neben ihn verfrachte, wäre die mechanische Tastatur super um gemeinsam in die Tasten hauen zu können.


    Außerdem leuchtet sie! Dann muss ich im Dunkeln mein Gesicht nicht dauernd auf die Tastatur pressen um die Tasten zu erkennen :pardon:

    Potato, potato, ching chong tomato



  • Schöner Test und so eine einfache mechanische Tastatur mit Beleuchtung und kaum anderen Schnick Schnack ist genau mein Fall. Würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  • Schöner Test und so eine einfache mechanische Tastatur mit Beleuchtung und kaum anderen Schnick Schnack ist genau mein Fall. Würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

    Du musst einen Titel hinzufügen bei deinem Post. Geht über erweiterten Editor


    @Test: Ich wünsche allen viel Erfolg. Habe ja selber eine und werde daher nicht mitmachen.