CallofDutySeries.de - Hardwaretest - ASUS VG248 Monitor


  • CallofDutySeries.de - Hardwaretest - ASUS VG248 Monitor



    Wenn man nicht ausgerechnet ein Game anspielt, bei dem das AntiCheatTool nur Alibifunktion hat, sind alle gleich, naja fast, manche sind gleicher, aber an sich, wenn man es genau nimmt, bah, der sieht doch, der hat an, wie kann er nur, was soll das - auch ein Hardwarecheat kann doch durchaus seinen Sex haben...



    An sich sollte man davon ausgehen das man mit Grafikkarte und Bildschirm das Selbe zu sehen bekommt wie sein Gegenüber. Aber nebst den doch teilweise gigantischen Unterschieden, bedingt durch eine bessere Hardware, kann inzwischen auch ein Bildschirm "gefechtsentscheidend" sein.
    Hierbei sind die Taktraten nicht unbedingt ausschlaggebend, auch wenn ein 144Hz Bildschirm, wie unser heutiger Proband, der WG248 von ASUS, theoretisch, im Vergleich zum herkömmlichen 60Hz Monitor, über die doppelte Anzahl von Bildern wiedergibt.



    Nun ist das Menschliche Auge aber ab einer gewissen Frequenz einfach zu faul und interpoliert die eingehenden Daten. Was also bringt ein solcher Monitor tatsächlich? Man darf gespannt sein, ich setze vorsichtshalber schon mal die "Schutz"brille auf.



    Die technischen Daten hat der Hersteller sehr schön aufgelistet, daher spare ich mir das Kopieren und hinterlasse einfach nur den Link:






    gesammelte Werke...





    Alle, naja, zumindest fast Alle. Ein TN ist ein TN und bleibt ein TN, damit nichts was man nur mit Gänsehaut berührt, aber eben noch nicht ganz die Spitze der Nahrungskette, wobei man diese, sollte man den Wusch hegen sie zu erreichen, mit dem gleichzeitigen Verlust vieler Euronen verbunden ist. Bleiben wir daher bei unserem heutigen Objekt der Begierde und schauen uns das Baby mal etwas näher an.





    für den sicheren Stand auf dem Tisch sorgt ein voluminöser Fuß, der nicht nur etwas Gewicht mit sich bringt, sondern nebenher auch eine weitere Funktion des Monitors verrät, dieses Gerät unterstützt auch NVIDIA® 3D Vision und ist so in der Lage mit geeigneten Hilfsmitteln das nahezu perfekte Eintauchen in die virtuellen Welten zu ermöglichen.



    Ja, Gamern wird oft nachgesagt dass sie zu Nackenverspannungen und Kopfschmerzen leiden, ein Punkt der nciht zuletzt daraus resultiert das die optimale Höhe des Bildschirms nicht gefunden wurde. Auch dieses Problem wird von ASUS geklärt, indem man dem Monitor einen Lift spendierte, mit dem dieser in der Höhe stufenlos auf Augenhöhe justiert werden kann. Die Klammer für das Kabelmanagement sammelt die Anschlusskabel zentral und sorgt so, zumindest hinterm Bildschirm, für einen aufgeräumten Gesamteindruck.







    Da sich mit der Höhe der Blickwinkel verschiebt...




    ...ist der Monitor selbstverständlich auch noch in der Vertikalen zu justieren, einzig für die Anpassung parallel zum Gesicht muss der Minitor an sich bewegt werden. Wenn der Gamer dann, nach stundenlangem intensiven Zocken, zusammen bricht




    besteht immer noch die Möglichkeit, auch in liegender Position, nicht auf das heiß geliebte Full HD Format zu verzichten.





    Um ein Bild auf den Screen zu zaubern benötigt es immer noch ein Kabel. Analog ist tot, und Karten mit diesem Ausgang würden wahrscheinlich eh nicht mehr über die Leistung verfügen die 144Hz zu füttern, daher findet man hier nur noch die digitalen Bildeingänge, davon dann aber die ganze Palette, HDMI, DVI-D und DisplayPort. Wer dabei auch sicher in den Genuss der vollen Taktrate kommen will muss zwischen Dual-DVI und Displayport wählen, HDMI ist nicht in der Lage die volle Leistung zu liefern, schiebt dafür aber ein Tonsignal, welches bei den anderen Varianten über den altehrwürdigen Klinkenstecker übertragen wird. Neben dem Eingang für diesen befindet sich auch noch eine Ausgangsbuchse, mittels derer das Signal auf einen ggf. vorhandenen Kopfhörer ausgegeben werden kann, falls Mutti nachts halb 2 bittet diese Ruhestörung endlich zu unterlassen.





    Ein wenig Strom möchte dieser Monitor, trotz ziemlich geringen Verbrauches, trotzdem geliefert bekommen, dies jedoch glücklicherweise nicht über ein Wurfnetzteil, welches sich dann wieder negativ im Fußbereich bemerkbar macht, sondern mittels des Kaltgerätesteckers, wie an sich ja im PC-Segment inzwischen üblich.



    Die ersten Testrunden am Community-PC waren vielversprechend, mit NVIDIA verstand sich der Monitor auf Anhieb, bei AMD wird der Bildschirm ab 144Hz verdammt hell, ich vermute hier eine Art LightBoost der nicht korrekt angesprochen wird. Aber Probleme sind es nur wenn sie unlösbar sind, in diesem Falle war es nur ein kleiner Umweg.





    Mittels des Menüs und der Bildschirmeinrichtung vom Betriebssystem konnte ich auch mit AMD ein durchaus vorzeigbares Bild generieren.



    Nun denn, Bild ist da, Ton auch - oder zumindest ein Geräusch. Der Klang der integrierten Boxen ist erbarmungswürdig und eher dazu geeignet einen Heimatfilm aus den 50ern mit einer angemessenen Geräuschkulisse zu versehen, wer etwas mehr will kommt über de Satz Kopfhörer oder externe Boxen nicht herum. Aber gut, wo soll es auch herkommen, das mögliche Vorlumen für Lautsprecher ist doch sehr überschaubar. Da ich aber einen Monitor und keinen Fernseher suche, kann ich dies verkraften und taste mich an das AHA-Erlebnis der 144Hz heran.
    Im ersten Moment sieht man - nix. Eigentlich fühlt sich alles an wie immer, die Gegner sind noch immer schneller als ich und früher sehen kann ich sie auch nicht. Ein wirklich schärferes Bild bekomme ich auch nicht, oder - naja, doch, hier ist was. Es scheint sich doch ein wenig auszuwirken dass ich jetzt nicht nur high frames generieren kann, da der Monitor diese auch verarbeitet vermisse ich ein wenig den "Wischeffekt" den ich in schnellen Situationen manchmal hatte. Für FPS-Junkies sollte sich dieses Feature schon alleine aus der Sicht lohnen. An sich aber tu ich mich etwas schwer einen wirklichen Vorteil aus der mehr als doppelten Frequenz zu meinem Standrad-Monitor zu generieren. Manches würde ich einfach einem gewissen Placebo-Effekt zuschreiben, zumindest bei den Games die ich hier angetestet habe.



    Kommen wir zu dem Punkt der diesen Monitor jedoch für mich so richtig sexy macht...



    Auf vielen Monitoren von Spielern die Hardcore bevorzugen findet man mittig des Bildschirms eine farbliche Ungereimtheit, den Hitpunkt. Dieser wird meist mit Hilfe eines Filzers angebracht, wer in der Eile einen Edding nutzte bekommt spätestens beim Wiederverkauf seines Monitors Probleme.



    ASUS scheint von Hause aus etwas gegen beschmierte Bildschirme zu haben und hat daher den Hitpoint einfach eingebaut. Via Tastendruck kann dieser ausgewählt, den persönlichen Vorlieben angepasst...




    ...und dann im Game schamlos genutzt werden. Meine Herren, wenn das kein Hardwarecheat ist, ich weiss ja nicht. Auf jeden Fall ein durchaus nettes Feature, welches den einen oder anderen Fan generieren dürfte.





    Fazit...



    Eine klare Aussage ob 144Hz nun zwingend notwendig sind kann ich mir nicht abringen. Es hat durchaus seinen Chic, fühlt sich flüssig an und nachziehen scheint auch ausgemerzt zu sein. Beim Zurückrüsten auf die 60Hz kamen mir diese auch etwas - hm. wie soll ich es beschreiben, Anders vor. Spätestens wenn man jedoch auf 3D will kommt man an dieser Variante eh nicht mehr vorbei, warum also nicht gleich ein paar Euro mehr investieren.


    Wirklich negatives kann ich über den Monitor nicht sagen, das Bild des VG248 ist auf jeden Fall gut, für ein TN auf jeden Fall, Farbintensität will ich jetzt nicht mit einem VA vergleichen, aber darauf kommt es beim Spielen auch weniger an. Marktbegleiter bieten zusätzliche Schnittstellen am Monitor an, etwas dass je nach Anwender als unheimlich wichtig oder Blödsinn bewertet wird. Ein paar nette Features wie der Hitpoint zeigen eindeutig auf das avisierte Klientel und bringen diesem Monitor den "must have" Award, man kann an sich nichts falsch machen wenn man sich dazu entscheidet. Ich schwanke bei der Wertung zwischen einer 1 und der 2, entschiede mich aber aufgrund der doch persönlich geprägten Note dann zur Top-Bewertung, das gedachte Minus sieht man ja nicht.




    Disclaimer: oben stehender Bericht gibt natürlich nur meine eigenen Empfindungen wieder und erhebt nicht den Anspruch auf Andere übertragbar zu sein.



    Ein großer Dank für die Bereitstellung des Testexemplars geht an




    VERLOSUNG!



    Jeder darf hier Seine Meinung kund tun, aber gewinnen kann er damit hier nicht. Wer trotzdem Wert auf dieses Meisterstück der Hardwarekunst legt sollte das Kleingedruckte lesen.
    WICHTIG: diesmal verlosen wir keine "Kleinteile" sondern ein Objekt. Daher müsst ihr noch ein wenig aushalten. Die Gewinnspielbedingungen findet ihr dann im Hauptthread.


    [align=center]



    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen und Teilnehmer auszuschließen. Der Versand erfolgt nur in Länder der EU. Die Gewinner werden hier im Thread und über das INTERNE Mailsystem (PN) benachrichtigt; sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Gewinnspielende melden, wird der Gewinn anderweitig eingesetzt.



    Euer CallofDutySeries.de Team!

  • Hey Papa, danke für den Test. Hab jede Zeile beim Lesen genossen :) . Was mich noch interessieren würde ist, ob du das 3D-Feature auch testen konntest und wenn ja, wie deine Meinung dazu ist?


    Ansonsten reizen mich die 144 Hz Monitore schon und ich spiele schon länger mit dem Gedanken, so ne 144 Hz Kiste zu kaufen. Aber wenn ich deine (subjektiven) Eindrücke hier lese, dann habe mir eigentlich mehr von der technischen Leistung versprochen. Und dieser "Aimassist" - puh, harte Nummer. Gefällt mir persönlich eher weniger, aber das muss jeder selber entscheiden.


    Hier ist dir noch ein kleiner Fehler unterlaufen ;) :

    meinem Standrad-Monitor zu generieren.

    Gibbes zu - das ist nen verstecktes Easter-Egg. Gibt man "Standrad" bei Google Bilder ein, erscheint unter anderem folgendes :D :

  • Toller Bericht :thumbup:
    Bin auch schon seit einiger Zeit am überlegen, einen 144 Hz Monitor zu zulegen, hab es bis jetzt aber noch nicht getan, da sie doch nicht ganz so billig sind und ich mich noch nicht richtig entscheiden konnte, welchen ich nehmen soll^^


    "Nichts ist wahr, alles ist erlaubt"


  • Tja, wohl doch kein or doch ein Unterschied den man wahr nimmt, zwecks den 144hz, hatte angenommen dass es deutlicher zuspühren ist, gut jetzt kenn ich deine Emotionsgrenzen nicht, wo bei dir "mmmhm da ist was zu merken" bis "OHHH YEARH, gibs mir" an und aufhört. Das ist auch in gewisseren hinsicht auch gut so...Bevor hier jemand noch n Film im Kopf schiebt, zurück zum Moni.
    Eingebaute Treffnixhilfe, wat soll man dazu sagen, ich denke das ist n streitpunkt und wirds auch immer bleiben, wenn man auf User trifft die diesen Nutzen, welches nunja die Hardware liefert. Die Gegener dieser "Schiesshilfe" können nur hoffen, dass der Knopf am Moni irgendwann langweilig wird, so wie der "Ich hab ne Fahranhilfe mit 4,6tausend touren an ner Ampel in ner 30ger zone...höhö-Button" in irgendwelchen Karren mitlerweile zur nebensache wurde...
    Wenn nicht...sehts mal so, können sich die Non-Dod-Gamer umso mehr über das gejammer der Erlegten Dod-User freuen...Take THIS :assault::baller: YYYEAAARARAAEYAARAARHH



    :pillepalle: ?

    Du stehst vor einer Weggabelung und mußt dich für links or rechts entscheiden, welchen Weg würdest du wählen. Links wo die Sonne scheint or Rechts wo ein Pfad durch einen dunklen Wald führt???
    Nach jeden Sonnenschein folgt die Dunkelheit und nach jeden harten Weg ein Lichtlein.
    Es bleibt also nur die Frage:
    Wie bequem bist du???

  • Na Papa! Erst machst du eine Review zu der Seagate SSHD (welche ich habe) und nun einen zum VG248(QE), welchen ich auch habe! So langsam fuehle ich mich so, als wenn ich mit meinem kleinen Wissen ja doch das Richtige aus den Regalen ergreife. :ugly:


    Was man aber auch so Feines mit dem Monitor machen kann: Es gibt dank den Leuten von BlurBusters einen kleinen Lightboost-Trick, um den Monitor dank des Features (eigentlich fuer 3D gedacht) zum Flackern zu bekommen. Das bemerkt man nicht all zu stark im Vergleich zum CRT - ausser, dass das Bild am VG248 dann dunkler ist - dafuer aber ist dann das doch schon stark bemerkbare Ghosting an dem VG248 auch Geschichte.


    Mehr Infos zu dem Lightboost-Hack von denen gibt's HIER. Ach ja: Wer ueber ein G-Sync Modul in seinem Monitor verfuegt (es gibt den VG248QE ja auch in der G-Sync Variante) hat diesen Lightboost-Hack bereits als integriertes Hardware-Feature. Man kann aber nicht G-Sync und Lightboost parallel laufen lassen.

  • Interessanter Bericht. Ich selbst suche immer wieder nach neuen Sachen, darunter auch ein monitor, doch der Preis hält mich oft ab... Wie ist es mit dem wackeln des monitors beim schreiben. Wenn man mal schneller tippt oder härter reinhaut beim hocken sind manche Monitore anfällig auf wackler. Ist er da eher stabil oder wackelt der Monitor auch recht schnell?

  • Was mich noch interessieren würde ist, ob du das 3D-Feature auch testen konntest und wenn ja, wie deine Meinung dazu ist?

    nein, ich gehöre zu der Spezies die mit 3D-Brill das Würgen kriegen, das muss ich mir also nicht freiwillig antun. ;)

    da sie doch nicht ganz so billig sind und ich mich noch nicht richtig entscheiden konnte, welchen ich nehmen soll^^

    Preise purzeln ja langsam auf ein adäquates Maß, habe noch ein paar mehr getestet und will das demnächst zusammenfassen, muss mich aber erst mal mit diesem Editor auseinandersetzen, dieser Test hier hat mich nachhaltig geschädigt.

    Eingebaute Treffnixhilfe, wat soll man dazu sagen, ich denke das ist n streitpunkt und wirds auch immer bleiben, wenn man auf User trifft die diesen Nutzen, welches nunja die Hardware liefert.

    ob nun eingebaut, oder der Punkt wird auf den Screen gemalt, nehmen tut sich das Nichts.

    Wenn man mal schneller tippt oder härter reinhaut beim hocken sind manche Monitore anfällig auf wackler. Ist er da eher stabil oder wackelt der Monitor auch recht schnell?

    evtl. solltest du mal über einen stabilen Schreibtisch nachdenken. ;)

  • Ist ja lustig, das beste Future was der Monitor zu bieten hat, und den grössten optische Baaaaam-Effekt erzeugt, wurde wie von TachiFoxy schon angesprochen, nicht getestet/erwähnt. ich habe mir den Monitor nur aus diesem Grund gekauft, und alle meiner Zockerkumpels die den lightboost bei mir in Aktion gesehen haben, haben sich diesen Monitor gekauft!

  • Ist ja lustig, das beste Future was der Monitor zu bieten hat, und den grössten optische Baaaaam-Effekt erzeugt, wurde wie von TachiFoxy schon angesprochen, nicht getestet/erwähnt. ich habe mir den Monitor nur aus diesem Grund gekauft

    Ist ja lustig, ein Test heißt auspacken, anschließen und probieren, nicht nach externen Optimierungsmöglichkeiten zu suchen. Wenn deine Erfahrungen damit so gut sind darfst du die gerne schildern, das wäre ein sinnvoller Beitrag zu diesem Thema gewesen...


    Auf meinem Tisch steht ein FS2421, da kann ich schlecht aktiv vergleichen...

  • Ist ja lustig, das beste Future was der Monitor zu bieten hat, und den grössten optische Baaaaam-Effekt erzeugt, wurde wie von TachiFoxy schon angesprochen, nicht getestet/erwähnt. ich habe mir den Monitor nur aus diesem Grund gekauft, und alle meiner Zockerkumpels die den lightboost bei mir in Aktion gesehen haben, haben sich diesen Monitor gekauft!

    Mal schoen zivilisiert bleiben. Zuerst mal ist der Lightboost-Hack nicht das Killer-Argument - ich nutze den seltener als den ganz normalen 144 Hz Modus. Mir ist das Bild einfach viel zu dunkel, selbst auf der 100%-Einstellung. Ausserdem sind die Farben dann auch nicht mehr ganz das Wahre. Sonst aber ist der Lightboost-Hack ziemlich nice fuer die Leute, die halt einfach das CRT-Feeling haben wollen.


    Wie Papa auch selbst ansprach, es ist ein Grund-Review, kein "Ich zeig' euch allen, wie ihr mit dem VG248QE nun auch noch Kaffee kocht!" Guide.

  • Erst mal ein thx für die nice Vorstellung des Farbmixers :thumbsup: .


    Weiß jemand ob das Teilchen via VESA-Vorrichtung auch an die Wand gedübelt werden kann, und ob wenn vorhanden sie nicht so schlabberig ist wie die von meinem Samsung SyncMaster S27B550 LED.
    Dem hab ich eine Aluplatte verpassen müssen da die Bohrungen nur als Schraubhülsen im Gehäuse eingeklebt sind, und ich schiss hatte das er beim putzen abfällt " das mit dem Putzen mal nicht so ernst nehmen :blush: " .

  • Kurze Frage - Ich nehme an der Zielpunkt taucht bei Screenshots nicht auf - liege ich da richtig?


    Ansonsten ziemlich guter Test :) Nur die technischen Merkmale des "Wischeffekts" hätte man noch ein bisschen erklären können.
    Gefällt mir trotzdem :):)

  • Kurze Frage - Ich nehme an der Zielpunkt taucht bei Screenshots nicht auf - liege ich da richtig?


    Ansonsten ziemlich guter Test :) Nur die technischen Merkmale des "Wischeffekts" hätte man noch ein bisschen erklären können.
    Gefällt mir trotzdem :):)


    Nein, tauchen nicht auf, das Ganze wird "technisch" nur auf dem Bildschirm angezeigt, quasi über das eigentlich vom PC erstellten Bild drübergelegt.


    Ansonsten:
    Besitze dieses Schnuckelchen seit Mitte März schon und das Teil ist einfach genial - muss dazu sagen, mein vorheriger Monitor hatte 26" und ne auflösung von 1366*768 - da wäre Full HD an sich wohl schon ne krasse Steigerung gewesen :D. Aber die Features, gerade für Egoshooter, sind nett, allerdings hat das Ding leider auch seinen Preis.

  • Papa, bei mir gabs welche auf die :depp: , wenn ich mit Buntstiften an Dinge gemahlt hab, wo man nicht malen soll...

    Du stehst vor einer Weggabelung und mußt dich für links or rechts entscheiden, welchen Weg würdest du wählen. Links wo die Sonne scheint or Rechts wo ein Pfad durch einen dunklen Wald führt???
    Nach jeden Sonnenschein folgt die Dunkelheit und nach jeden harten Weg ein Lichtlein.
    Es bleibt also nur die Frage:
    Wie bequem bist du???