[SAMMELTHREAD] Apple - Mac, iPhone, OS etc.

  • Also ich habe vorhin mein iPad 2018 auf iPadOS 13 gebracht, das Update ist soweit ich weiß seit Mittwoch verfügbar. Und wie schon richtig angemerkt hier, hat sich iOS in der Version 13 aufgeteilt. Auf dem iPhone heißt es weiter iOS und weil es für das iPad so viele neue Features gibt heißt es jetzt iPadOS.

    Mein iPad air ist von Mitte 2015. Ist es möglicherweise schon zu alt?

  • Ich kann mir das für mein iPad air noch nicht einmal herunterladen. Sollte diese Version nicht schon seit einer Woche zum Download bereitstehen? Gestern hieß es, dass iOS 12.4.2 die aktuellste Version für mein Gerät wäre. Gibt es inzwischen nicht sogar ein separates iOS nur für iPads namens iPadOS? Ich bin da momentan etwas verwirrt.

    iPadOS wird auf dem iPad Air nicht mehr unterstützt. Apple hat für ältere Geräte daher iOS 12.4.2 als aktuellstes Update herausgegeben.

  • Wie sieht es denn hier mit MacBook und MacBook Air aus - lohnt sich der Kauf? Eure Erfahrungsberichte?


    Möchte das MacBook nur haben zum Filme sehen, Fotos vom iPhone rüberspielen und bisschen auf dem Sofa surfen.

    Wenn Geld für dich keine Rolle spielt: warum nicht? Anonsten vollkommener Overkill. Für deine Anforderungen reicht jedes x-beliebige 500 Euro Windows-Notebook - die sind teilweise auch schon komplett aus Metall und super verarbeitet. Hatte mal eine Zeit lang ein Macbook als Ersatzgerät und es war schon cool, aber signifikante Vorteile, die den wahnsinnigen Preis rechtfertigen würden, habe ich in der täglichen Benutzung (etwa deine beschriebenen Anforderungen) habe ich nicht gesehen.


    iOS13 hat mein 6S jetzt endgültig in die Knie gezwungen. Akku lädt nicht mehr und ich kann das iPhone nichtmal sichern, da es sich alle paar Minuten an- und wieder ausschaltet. Kam erst mit dem neuen Betriebssystem, vorher alles super. Alle Daten weg, da kein Backup möglich und Apple sagt Garantie ist rum, muss mich selber drum kümmern - Affenverein.


    Hab mir jetzt für den Übergang mal ein Huawei geholt und muss sagen, dass ich auch da keine krassen Unterschiede feststellen kann. Irgendwann ziehts mich eh wieder zum Apfel, scheiß Konsumverhalten.

    HOLY HELL

  • Mich zieht es hauptsächlich auch immer zu Apple wegen dem Betriebssystem, also jetzt auf Handys/Tablets bezogen. Wobei ich persönlich auch MacOS besser als Windows finde. Ich werde einfach mit Android überhaupt nicht warm :D

  • Mich zieht es hauptsächlich auch immer zu Apple wegen dem Betriebssystem, also jetzt auf Handys/Tablets bezogen. Wobei ich persönlich auch MacOS besser als Windows finde. Ich werde einfach mit Android überhaupt nicht warm :D

    Ist bei mir nicht anders. Die Hardware von Apple ist gut und spielt deutlich in der oberen Klasse mit, aber es gibt starke Konkurrenten auf dem Markt. Jedoch bin ich auch mit dem iOS sehr zufrieden. Gab bei Android immer ein paar Dinge, die ich nicht so toll fand. Bei Apple fühle ich mich gut abgeholt.

  • Ist bei mir nicht anders. Die Hardware von Apple ist gut und spielt deutlich in der oberen Klasse mit, aber es gibt starke Konkurrenten auf dem Markt. Jedoch bin ich auch mit dem iOS sehr zufrieden. Gab bei Android immer ein paar Dinge, die ich nicht so toll fand. Bei Apple fühle ich mich gut abgeholt.

    Geht mir ja komplett genauso. Aber ich hab ein bisschen über meine Prinzipien nachgedacht und bin grade nicht dazu bereit, ein Smartphone für den dreifachen Preis zu kaufen, das dann eigentlich nichts wirklich mehr kann. Da lieber ein bisschen warten, irgendwann kommt ein gutes Angebot in einem guten Netz, dann kann man beruhigt zuschlagen :)


    Wo ich dann halt gar nicht weiterkomme, sind Macbooks. Für Leute, die damit arbeiten, okay. Aber einfach nur fürs Surfen und die Uni ein Macbook, da driften Kosten und Nutzen zu weit auseinander.

    HOLY HELL

  • Geht mir ja komplett genauso. Aber ich hab ein bisschen über meine Prinzipien nachgedacht und bin grade nicht dazu bereit, ein Smartphone für den dreifachen Preis zu kaufen, das dann eigentlich nichts wirklich mehr kann. Da lieber ein bisschen warten, irgendwann kommt ein gutes Angebot in einem guten Netz, dann kann man beruhigt zuschlagen :)


    Wo ich dann halt gar nicht weiterkomme, sind Macbooks. Für Leute, die damit arbeiten, okay. Aber einfach nur fürs Surfen und die Uni ein Macbook, da driften Kosten und Nutzen zu weit auseinander.

    Ja, die Kosten sind enorm hoch. Da gebe ich dir Recht.

    Daher überlege ich auch doppelt und dreifach, was ich mir für den Bereich kaufe.

  • Rein fürs surfen auf dem Sofa nutze ich tatsächlich ein iPad. Handlich und größerer Bildschirm als am Handy und von den Kosten bereits das neuste auch ab 370€ rum glaub zu kaufen. Und auch so ganz praktisch im Urlaub etc. :)

  • Wie sieht es denn hier mit MacBook und MacBook Air aus - lohnt sich der Kauf? Eure Erfahrungsberichte?


    Möchte das MacBook nur haben zum Filme sehen, Fotos vom iPhone rüberspielen und bisschen auf dem Sofa surfen.

    Also wenn du einen Mac möchtest, würde ich mir bei einen Anforderungen ein MacBook Air holen, dafür brauchst du definitv kein Pro. Auch wenn sich aktuell das Air und das einsteiger Pro gar nicht so sehr unterscheiden. Das einfache MacBook gibt es meines wissens nach gar nicht mehr.


    Ist halt schon ne stange Geld die das kostet, aber gerade wenn man ein iPhone hat, macht es meiner Meinung nach nur Sinn. Die Geräte greifen einfach nahtlos ineinander, Stichpunkt AirDrop und HandOff. Desweiteren ist das Trackpad meiner Meinung nach immer noch außer Konkurenz, wüsste kein Windows Laptop der eine genauso gute Erfahrung bietet. Gerade das Trackpad macht das auf dem Sofa surfen deutlich entspannter.

  • Also wenn du einen Mac möchtest, würde ich mir bei einen Anforderungen ein MacBook Air holen, dafür brauchst du definitv kein Pro. Auch wenn sich aktuell das Air und das einsteiger Pro gar nicht so sehr unterscheiden. Das einfache MacBook gibt es meines wissens nach gar nicht mehr.


    Ist halt schon ne stange Geld die das kostet, aber gerade wenn man ein iPhone hat, macht es meiner Meinung nach nur Sinn. Die Geräte greifen einfach nahtlos ineinander, Stichpunkt AirDrop und HandOff. Desweiteren ist das Trackpad meiner Meinung nach immer noch außer Konkurenz, wüsste kein Windows Laptop der eine genauso gute Erfahrung bietet. Gerade das Trackpad macht das auf dem Sofa surfen deutlich entspannter.

    Wird vermutlich auch das Air werden. Danke dir. :)

  • Überlege auch gerade. 2011 das 13er Air gekauft. 2015 wieder ein 13er Air gekauft. Unterm Strich recht zufrieden. Jedoch hätte ich gerne das Retina Display. Und die Fotobearbeitung sollte bissel fixer gehen. Gestern im MM hat mir die TouchBar überraschend gut gefallen. Viele meckern drüber. Ich fand sie Klasse. Fraglich, ob das nach der ersten Euphorie tägliche Pluspunkte gibt.


    Fürs Air spricht das keilförmige Design, günstigerer Preis, Akkulaufzeit.

    Pro hat mehr Power, noch besseres Display, TouchBar.


    Bin da hin und hergerissen. Der höhere Preis macht sich beim Wiederverkauf nach 3-4 Jahren dann wieder positiv bemerkbar. Ob ich mehr Power, das bisschen bessere Display und die TouchBar dann doch brauche... Ach doofes Luxusproblem^^

  • Mal eine andere Frage. Ich nutze das iPhone u.a. auch als Schrittzähler und musste feststellen, dass mir vom August ca. 2 Wochen Schritte fehlen, warum auch immer?! Kann sich jemand erklären, warum das so ist? Genutzte App: Apples eigene App "Health"