[SAMMELTHREAD] Apple - Mac, iPhone, OS etc.

  • Ich frage mich ob den Designern mittlerweile gesagt wird "Macht das Ding so hässlich wie möglich"

    Findest du?


    Für mich ist das X/XS-Design bisher das gelungenste von Apple. Liegt super in der Hand und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Kein Vergleich zu anderen Handys, die ich schon in der Hand gehalten haben. Kollegin von mir hat sich gestern das S10 gekauft. Habe es heute mal gehalten und finde da ist Apple noch hochwertiger.


    Mein Vater hat ein One Plus 7. Tolles Handy, super Funktionen. Aber auch hier kommt es mMn nicht an das iPhone ran.


    Beim XS hat mich bisher immer die glatte Rückseite gestört. Bin nämlich ein Fan davon das Handy "nackt" zu benutzen, also ohne Hülle oder Case. Beim 11 Pro endlich eine matte Rückseite. Vielleicht hilft das ja etwas.

  • Kann aber Ully zum Teil verstehen,grade dieser Hubbel hinten ist so end Hässlich...


    Finde aber das Glatte beim XS geil weil es so Stumpf ist und echt gut in der hand liegt und nicht wegrutscht

    What do you believe in, heaven or hell
    You don't believe in heaven cause we're living in hell

  • Bei mir halt genau das Gegenteil. :D


    Findest du? Wenn ich mit leichtem Druck drüber wische merkt man nen Wiederstand..hatte ich so noch bei keinem anderen Handy mit Glasrücken...

    What do you believe in, heaven or hell
    You don't believe in heaven cause we're living in hell

  • Ich habe aktuell immer noch mein 7 Plus in Matt-Schwarz und habe die letzten Jahre auch keinen Grund zum Wechseln gesehen. Die X-Reihe war mir noch zu neu und unausgereift - obwohl sich da nicht wirklich viel getan hat - und das 8 damals ist durch den Glas-Rücken nur hässlicher geworden.


    Wird jetzt aber Zeit für einen Wechsel und ich denke, ich werde mir das Pro Max in Schwarz holen. Zwar nicht direkt, aber dann nach den ersten Rückmeldungen.

  • Was man bei den Preisen über das iPhone nicht vergessen sollte - und das ist eben auch der Grund, warum ich (noch) bereit bin diese Summen zu zahlen - ist das Nutzverhalten.

    So ein iPhone hat schon die Leistung eines Mittelklasse-Notebooks, nur eben in Taschenformat. Hinzu kommt das ich im Grunde mittlerweile fast alles damit erledige. Onlinebanking, einkaufen, Musik, Telefonieren, Surfen usw.

    Am Tag kommen da schon einige Minuten/Stunden zusammen. Im Vergleich dazu nutze ich z.B. einen privaten Laptop erheblich seltener, wenn es nicht gerade der für die Arbeit ist.

    Und die Wertstabilität, auch durch die lange Versorgung mit Updates, ist auch nicht unerheblich.


    So viel zu den guten Dingen. Meine Begeisterung hat nun aber auch spürbar nachgelassen und zwar aus folgenden Gründen:

    - iOS 13 supportet nicht mehr das iPhone 6. Das ist ein Rückschritt, den nach dem bisherigen Zyklus wäre das iPhone 5S dieses Jahr das wegfallende Gerät gewesen, nun sind es gleich zwei Baurreihen mehr, was im Grunde eine um 1 Jahr verkürzte Supportdauer bedeutet. In Meinen Augen unnötig, meine Eltern nutzen beide ein iPhone 6(Plus) und ich sehe bei beiden keinen Grund, ein Hardwareupgrade durchzuführen.

    - bei aller Rechnerei wie oben angegeben: Das iPhone ist einfach teuer. Zu teuer, finde auch ich. Andere Hersteller haben bei dem Thema Wertigkeit und Haptik nahezu aufgeschlossen (Optik ist und bleibt Geschmacksache) und bieten mehr Leistung - für signifikant weniger Geld.

    - "Innovationen": Das iPhone X hatte mich seit langem wieder begeistert, auch wenn es jetzt technisch keine Revolution ist. Aber es war super umgesetzt, ich bin damit bis heute zufrieden. Leider erkenne ich kaum Sprünge vom iPhone X zum iPhone 11 Pro - bzw. sind die Unterschiede bei weitem nicht mehr so deutlich, wie vor einigen Jahren. Auch iOS macht bei weitem nicht mehr die Sprünge wie vor einigen Jahren. Hinzu kommt, das die Zeiten in denen man sich für wichtige Features Zeit lassen durfte ("wir bringen es erst, wenn es ausgereift ist") auch vorbei sind. Ich finde der DarkMode war schon beim Release vom iPhone X fällig, mit iOS 13 ist es mehr als überfällig. Schön, ja - aber das ist ein Feature, was andere schon seit Ewigkeiten haben und hatten.


    Allgemein habe ich den Eindruck, dass auch Apple ihre Zyklen daran anpasst. Das sieht man an den Grunddesigns:


    iPhone 2G (2007)

    iPhone 3G (2008) + iPhone 3GS (2009)

    iPhone 4 (2010) + iPhone 4S (2011)

    iPhone 5 (2012) + iPhone 5S (2013)

    iPhone 6 (2014) + iPhone 6S (2015) + iPhone 7 (2016)

    iPhone 8 (2017)

    iPhone X (2017) + iPhone XS (2018) + iPhone 11 Pro (2019)


    Von vorher alle zwei Jahre grundlegend neu sind es jetzt drei Jahre. Ja, das iPhone 11 sieht von hinten anders aus - aber im Grunddesign ist es mMn gleich geblieben.


    TL;DR: Ich bleibe gerne beim iPhone X - erstmalig! Normal immer spätestens nach 2 Jahren gewechselt, dieses mal kein Anreiz.

  • Klar sind die Teile unfassbar leistungsstark mittlerweile. Aber die wenigsten Leute kaufen sich wegen der tollen Leistung ein iPhone (mich eingeschlossen). 95 Prozent der Anwendungen (WhatsApp, Insta, YouTube etc.) laufen ebenso auf einem Androidgerät für unter 300 Euro.

    HOLY HELL

  • Beitrag von Ferkel ()

    Dieser Beitrag wurde von Niko Kingpin gelöscht ().
  • Ich habe aktuell immer noch mein 7 Plus in Matt-Schwarz und habe die letzten Jahre auch keinen Grund zum Wechseln gesehen. Die X-Reihe war mir noch zu neu und unausgereift - obwohl sich da nicht wirklich viel getan hat - und das 8 damals ist durch den Glas-Rücken nur hässlicher geworden.


    Wird jetzt aber Zeit für einen Wechsel und ich denke, ich werde mir das Pro Max in Schwarz holen. Zwar nicht direkt, aber dann nach den ersten Rückmeldungen.

    Bei mir das gleiche. Habe immernoch mein iPhone 7. Nächstes Jahr läuft mein Vertrag aus und dann hol ich mir das Pro.